Pavillon als Partyzelt

Pavillon als Partyzelt

Leichte Pavillons werden gern als Partyzelte verwendet, weil sie sich schnell auf- und wieder abbauen lassen. Unter einem solchen Dach sitzen die Gäste vor Sonne und Regen geschützt, darüberhinaus können aber auch die Seiten durch zusätzliche Elemente geschlossen werden.

garten-party_flVorteile der Pavillons

Ein kleiner Pavillon für eine Party kostet nicht viel und ist schnell aufgebaut. Er schützt die Gäste und das Essen und braucht verpackt nur wenig Platz, um ihn bis zur nächsten Party im Keller oder in der Garage aufzubewahren.

Pavillons,

die nur als Partyzelt benutzt werden, müssen nicht sehr stabil sein und auch das verwendete Material muss nicht besonders wetterfest sein, deshalb gibt es solche Pavillons schon für wenig Geld.
  • Eine aufwändige Verankerung im Boden ist ebenfalls nicht nötig, weil sie gleich nach der Party wieder abgebaut werden.
  • Unter den Pavillons können Tische und Stühle aufgebaut werden, um die Gäste während des Essens vor der Sonne zu schützen.
  • Auch das Essen bleibt länger frisch, weil es im Schatten steht.
  • Bei Regen kann ein Partyzelt als Schutz für die Gäste verwendet werden.
  • Ein Partyzelt benötigt im demontierten Zustand nur wenig Platz, um es bis zum nächsten Gartenfest zu lagern.Für eine große Anzahl Gäste können manche Pavillons zu größeren Einheiten miteinander verbunden werden.

Nachteile der Partyzelte

Leichte Pavillons fliegen bei stärkerem Wind davon, was durchaus gefährlich werden kann. Sie sind eher als Sonnenschutz geeignet, hinterlassen aber auf einem gepflegten Rasen sichtbare Spuren.
  • Partyzelte schützen zwar vor leichtem Regen, sind aber sehr anfällig für Windböen und reißen dann leicht aus der Verankerung. Besonders bei einem Gewitter kann dies gefährlich werden.
  • Bei
    hohen Temperaturen staut sich die Wärme unter dem Dach.
  • Auf einem Rasen hinterlassen das Gestell und die Heringe des Partyzelts Löcher, die nachher unschön aussehen und schlecht wieder zuwachsen.
Preise

Die günstigsten Partyzelte gibt es ab etwa 25 Euro zu kaufen. Sie bestehen aus einem Gestell mit Dach. Ausführungen mit Seitenteilen gibt es ab etwa 40 Euro, bei höheren Preisen kann aber in der Regel davon ausgegangen werden, dass die Konstruktion stabiler und die Verarbeitung besser ist. Bei einem Pavillon, der als Sonnenschutz verwendet werden soll, ist besonders auf das Material des Dachs zu achten, denn manche Stoffe sind luftundurchlässig und verursachen dadurch einen Hitzestau unter dem Dach. Hilfreich ist es, wenn für ein Partyzelt auch später noch Seitenteile nachgekauft werden können.

garten-party2_flHersteller und Händler
  • Partyzelte werden in allen Baumärkten verkauft. Um sie bei einem Internethändler zu bestellen, können die Preise auf Seiten wie Idealo verglichen werden, um den günstigsten Anbieter zu finden.
  • Mastertent stellt Partyzelte für den privaten Gebrauch, aber auch für Händler, Restaurants und andere gewerbliche Betriebe her, daher können diese Zelte auch mit einem Firmenlogo oder einer anderen Aufschrift bedruckt werden.
  • Eine Datenbank mit Anbietern, die Partyzelte verkaufen und vermieten, gibt es auf der Internetseite www.zelte-online.de. Dort gibt es aber auch eine Börse, auf der gebrauchte Zelte gekauft oder zum Kauf angeboten werden können.
  • Für ein gelegentliches Gartenfest kann ein Partyzelt eventuell günstiger gemietet als gekauft werden. Hierzu finden sich bei RentinoRio viele Unternehmen im gesamten Bundesgebiet, die diesen Service anbieten.
Fazit

Pavillons als Partyzelte bieten einen guten Schutz für die Gäste und die Speisen. Damit sie aber nicht gleich beim ersten Windstoß abheben und Personen verletzen oder Gegenstände beschädigen, sollten sie einigermaßen stabil konstruiert sein. Etwas nachteilig sind die Spuren, die ein Pavillon auf einem Rasen hinterlässt. Diese werden aber nach einer Party zwischen den anderen Spuren der Gäste wahrscheinlich kaum auffallen.

Zusatztipps der Redaktion

  1. Achten Sie beim Dach Ihres Pavillons auf ein luftdurchlässiges Material, weil es sonst darunter unerträglich heiß werden kann.
  2. Einen ganz kleinen Pavillon können Sie über dem Planschbecken oder dem Sandkasten Ihrer Kinder aufstellen, um sie vor einem Sonnenbrand zu schützen.

Frisch aus der Redaktion

  • Algen mit Frosch

    Natürliche Mittel gegen Fadenalgen

    Algen im Gartenteich sind ein absolutes Ärgernis, aber kaum zu vermeiden. Außerdem sind sie auch nützlich. Sie dienen Kleinstlebewesen als Nahrung und produzieren obendrein lebensnotwendigen Sauerstoff. Ärgerlich wird’s dann, wenn sie sich massenhaft vermehren.
  • Aquarium

    Die besten Hausmittel gegen Algen im Aquarium

    Algen im Aquarium sind absolut natürlich und müssen im Normalfall auch nicht bekämpft werden. Erst wenn sie sich explosionsartig vermehren, wird es schwierig. Diese Vermehrung hat einen Grund. Der muss herausgefunden und abgestellt werden. Das klingt einfach, ist es aber nicht.
  • Aquarium

    Kieselalgen im Aquarium bekämpfen - in 5 Schritten

    Kieselalge treten hauptsächlich bei neueingerichteten Süß- und auch Meerwasseraquarien auf, können aber auch während des normalen Aquariumbetriebes erscheinen. Das hat vor allem mit der anfangs herrschenden hohen Konzentrationen von Silikaten zu tun.
  • Algen im Gartenteich mit Frosch

    Gartenteich-Wasser wird grün und trüb - was tun?

    Wenn das Teichwasser grün wird, liegt das in den allermeisten Fällen an mikroskopisch kleinen Schwebalgen. Sie haben sich explosionsartig vermehrt und färben das Wasser grün bzw. machen es zu einer trüben Brühe. Auslöser dafür ist häufig starke Sonneneinstrahlung und was noch öfter vorkommt, ein…
  • Gartenteich

    Grünalgen im Aquarium und im Teich erfolgreich bekämpfen

    Grünalgen treten sowohl im Gartenteich, als auch im Aquarium recht häufig auf. Eine der bekanntesten Arten ist die Fadenalge. Zu den Grünalgen gehören aber auch die Grüne Punkt Algen, Pelzalgen, Haaralgen und die Fusselalgen. Ohne Algen funktioniert kein Gewässer. Sie sind überall vorhanden. Es…
  • Jägerzaun

    Was ist ein Jägerzaun? Infos zu Preisen, Montage und Streichen

    Der Jägerzaun ist einer der Klassiker, wenn es um die Abgrenzung seines Grundstücks geht. Er ist preiswert, leicht aufzubauen und bietet auch noch darüber hinaus viele Vorteile. Lesen Sie in diesem Text alles, was Sie über den Jägerzaun wissen müssen.
  • Schimmel im Blumentopf

    Ist Schimmel auf Blumenerde schädlich - Tipps zum verhindernSchimmel auf Blumenerde

    Schimmel, der sich im Blumentopf bildet, sieht nicht nur unschön aus, sondern kann für Pflanzen und sogar Menschen gefährlich werden. Schimmelt die Erde, ist die Zeit gekommen, dagegen entschieden vorzugehen. Doch auch Vorbeugen des Schimmelbefalls ist möglich und gar nicht so kompliziert.
  • Tongranulat

    Vorteile und Nachteile von Tongranulat als Wasserspeicher

    Tongranulat aus Blähton ist eine beliebte Alternative zur Blumenerde. Zum einen ist dieses Substrat weniger anfällig gegenüber Schädlingen. Zum anderen speichern die Blähton-Körnchen Wasser in großen Mengen und geben dieses langsam an die Wurzeln ab. Neben den offensichtlichen Vorteilen von…
  • Areca Palme - Ggoldfruchtpalme

    Palmenerde - Zusammensetzung und selber mischen

    Das exotische Aussehen der unterschiedlichen Palmenarten begeistert viele Pflanzenliebhaber, die mit Palmen in ihrem Wohnzimmer, im Wintergarten oder Balkon und Terrasse im Sommer ein mediterranes Flair verleihen möchten. Um mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein und um zu gedeihen,…
  • Erde Doden Regenwurm

    Gartenerde verbessern - Tipps zum aufbereiten

    Einige Gartenbesitzer wundern sich, dass in ihrem Garten nichts gedeiht. Das könnte daran liegen, dass jede Pflanze andere Bedürfnisse an den Gartenboden stellt. Daher genügt es nicht, den vorhandenen Boden einfach zu bepflanzen. Vorher sollten Bodenart und pH-Wert bestimmt werden. Erst dann kann…