Rosenbogen - aus Holz, Metall & Edelstahl

Rosenbogen - aus Holz, Metall & Edelstahl

Rosenbögen werden zwar auch aus Holz gefertigt, oft werden jedoch Produkte aus Metall oder Edelstahl bevorzugt, weil sie viel filigraner gestaltet werden können und pflegeleichter als Bögen aus Holz sind. Sie geben einem Garten immer ein etwas idyllisches und romantisches Flair, das von den meisten Menschen als angenehm empfunden wird.

rosenbogen_flVorteile der Rosenbögen

Mit einem Rosenbogen lässt sich ein Durchgang in den Garten sehr schön gestalten. Durch eine integrierte Bank kann er aber auch als

zusätzliche Sitzgelegenheit benutzt werden und dann an jedem beliebigen Ort im Garten aufgestellt werden. Zur Auswahl stehen eine Vielzahl von Varianten.

Rosenbögen gibt es in verschiedenen Materialien wie Holz, Stahl, Edelstahl oder Schmiedeeisen und in unterschiedlichen Ausführungen und Oberflächen, die passend zum Garten ausgewählt werden können. Sie werden aber auch individuell angefertigt.
  • Auch wenn sie Rosenbögen heißen, können sie natürlich auch für andere Pflanzen benutzt werden, die eine Kletterhilfe benötigen.
  • Rosenbögen werden einfach nur in den Boden gesteckt und dann mit Erde oder Magerbeton befestigt.
  • Ein Rosenbogen kann wie ein Tor zum Garten benutzt werden, alternativ lässt sich im Inneren aber auch eine Bank einbauen, sodass der Rosenbogen als zusätzliche Sitzgelegenheit genutzt werden kann.
  • Halbbögen können direkt am Haus befestigt werden und sind dadurch sehr stabil.
Nachteile eines Rosenbogens

Wie bei allen freistehenden Produkten für den Gartenbereich ist auch ein Rosenbogen sehr anfällig für Wind und Wetter und muss deshalb entsprechend stabil konstruiert sein und gepflegt werden. Zusätzlich hat er auch noch das Gewicht der Pflanzen zu tragen, das bei einem dichten Bewuchs sehr hoch sein kann.
  • Ein Rosenbogen, der nur in die Erde gesteckt wurde, kann bei Wind leicht umfallen. Danach lassen sich die Pflanzen nur noch schwer wieder an der Rankhilfe befestigen. Für eine gute Stabilität muss deshalb ein Betonfundament
    angelegt werden.
  • Ist das verwendete Material nicht stabil genug, kann der Rosenbogen zusammenbrechen, wenn er das Gewicht einer stark rankenden Pflanze tragen muss.
  • Rosenbögen können für kleine Kinder gefährlich werden, wenn sie versuchen, an den Stäben hinaufzuklettern.
  • Besteht das Material aus Stahl, dessen Oberfläche nicht ausreichend bearbeitet wurde, beginnen die Stäbe schnell zu rosten und werden mit der Zeit instabil.
  • Bei einem dichten Bewuchs sind die Verzierungen der Rosenbögen kaum noch sichtbar.
  • Rosenbögen aus Holz müssen regelmäßig gestrichen werden, was aufgrund der vielen Stäbe sehr aufwändig ist.
rosenbogen3_flPreise

Rosenbögen gibt es schon zu sehr günstigen Preisen zwischen 20 und 30 Euro. Diese werden aber meist aus Kunststoff oder kunststoffbeschichtetem Metall hergestellt und wirken optisch auch dementsprechend. Produkte aus hochwertigeren Materialien, die nicht rosten und dadurch eine lange Haltbarkeit aufweisen, liegen preislich bei 150 bis 500 Euro. Rosenbögen aus Holz sind mit Preisen zwischen 50 und 100 Euro etwas günstiger, bei Edelstahl dagegen ist das Ausgangsmaterial schon recht teuer, sodass solche Bögen meist zwischen 500 und 1000 Euro kosten.

Hersteller und Händler
  • Metallhandwerk Mailer stellt selbst Rosenbögen in verschiedenen Varianten her und vertreibt sie über die Internetseite www.gartentor.de. Diese Bögen gibt es meist schon in mehreren Größen, doch auch Sonderanfertigungen können bei der Firma bestellt werden.
  • Rosenbögen aus Holz und auch

    ganze Pergolasysteme für Kletterpflanzen gibt es bei der Holzwelt Gräf, die in der Nähe von Bremen ein großes Ladengeschäft hat, aber auch bundesweit liefert.
  • Wer Edelstahl bevorzugt, kann einen Blick auf das Angebot der Firma Grüner Leben werfen, die freistehende Rosenbögen und auch Anlehnbögen zur Befestigung an der Hauswand verkauft.
Fazit

Rosenbögen sehen nicht nur schön aus, sondern sind als Rankhilfe für Kletterpflanzen auch sehr nützlich. Damit man aber lange an ihnen Freude hat, sollte man ein Produkt in einer guten Qualität wählen, das auch schlechtem Wetter trotzt und dieses sorgfältig im Boden verankern, damit es nicht beim nächsten starken Wind davonfliegt.


Extra-Tipps

  1. Benutzen Sie für einen Rosenbogen aus Holz sogenannte Pfostenschuhe, um sie im Boden zu verankern. Diese bestehen aus Metall und verhindern, dass das Holz im Boden verrottet.
  2. Wählen Sie die Ausführung des Rosenbogens passend zu den Pflanzen, die am Gitter hochranken sollen. Zu filigranen Pflanzen passen schmückende Ornamente im Bogen sehr gut, stark rankende Pflanzen dagegen wirken besser auf einem schlichten Gestell.

Frisch aus der Redaktion

  • Lorbeerbaum

    Lorbeerbaum, Laurus nobilis - Infos zur Pflege, Vermehren & Überwinterung

    Der Lorbeerbaum ist ein beliebter, immergrüner Strauch, der für die Kübelkultur geeignet ist oder auch in milden Lagen im Garten wächst. Gepflegt und ordentlich geschnitten kann das dunkelgrüne, ledrige Laub für atemberaubende Akzente in Eingangsbereichen oder auch auf Terrassen sorgen. Wie Sie den…
  • Deutzie - Deutzia

    Deutzie schneiden - wann und wie der Rückschnitt der Deutzia erfolgt

    Indem Sie Ihre Deutzie regelmäßig schneiden, wiederholt sich das malerische Blütenfestival im Frühling zuverlässig. Bleibt der Rückschnitt aus, vergreist ein Sternchenstrauch innerhalb weniger Jahre. Der richtige Zeitpunkt ist ebenso maßgeblich, wie die perfekte Schnittführung. Diese Anleitung…
  • Schwedenfeuer - Baumfackel - diy Anleitung

    Bauanleitung für Schwedenfeuer und Baumfackeln

    Schwedenfeuer oder Baumfackeln, wie diese auch genannt werden, sind im Garten ein toller Blickfang und für viele Tradition im Sommer und Herbst. Mit der folgenden Bauanleitung können diese sogar ganz einfach selbst hergestellt werden und ergeben so wunderbare Geschenke oder eine prima Verwendung…
  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.