Rosenkugel als Rankhilfe

Rosenkugel als Rankhilfe

Rosenkugeln sind eigentlich nur eine Dekoration für den Garten, einen zusätzlichen praktischen Zweck bekommen sie dadurch, dass sie als Rankhilfe für Rosen oder auch andere Kletterpflanzen verwendet werden.

rosen4_flVorteile der Rosenkugeln

Mit Rosenkugeln lässt sich im Sommer wie auch im Winter der Garten schön gestalten. Sie sitzen auf Stäben, die in den Boden gesteckt werden, und lassen sich deshalb leicht versetzen, um das Aussehen des Gartens hin und wieder ein wenig zu verändern.
  • Rosenkugeln sehen schön aus und lockern den Garten auf.

    Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Formen für jeden Geschmack. Sie sorgen auch im Winter für einige Farbtupfer im Garten und wirken dann besonders bei einer leichten Schneedecke sehr schön.
  • Rosenkugeln gibt es aus Glas oder aus Keramik, manchmal auch aus Holz oder Edelstahl. Für den Stab, den es in unterschiedlichen Höhen gibt, wird meistens Metall oder Holz verwendet.
  • Rosenkugeln lassen den Garten etwas verträumt wirken, nach der Feng Shui Lehre schützen sie das Haus und seine Bewohner vor ungünstigen Energien, indem sie diese reflektieren.
  • Bei Rosenkugeln auf Obelisken gibt es mehrere Stäbe, an denen die Pflanzen hochranken können. Dadurch wirken die Pflanzen sehr buschig und kompakt.
Nachteile bei der Verwendung von Rosenkugeln als Rankhilfe

Für Kletterpflanzen ist die Höhe der Stäbe, auf die die Kugeln gesetzt werden, meistens nicht ausreichend. Viele Kletterpflanzen erreichen Höhen von zwei Metern oder mehr, ihnen fehlt dann die nötige Stütze im oberen Bereich.
  • Die Stäbe für die Rosenkugeln haben meistens eine Länge von 1,00 bis 1,20 Meter. Deshalb kommen nur
    Kletterpflanzen in Frage, die von Natur aus niedrig bleiben.
  • Kugeln aus Glas zerbrechen leicht. Weil sie auf Stäben befestigt werden, sind sie auch für Wind anfällig. Auch Kindern, die im Garten spielen, sind schon viele Rosenkugeln zum Opfer gefallen.
  • Nicht alle Rosenkugeln sind frostsicher und können dann im Winter nicht im Garten bleiben. Auch Kugeln aus Keramik können bei Frost Risse in der Glasur bekommen.
  • In glänzenden und verspiegelten Rosenkugeln spiegelt sich das Sonnenlicht, sodass sie leicht blenden können und störend wirken.
Preise

Rosenkugeln gibt es für 5 bis 10 Euro im Handel, mundgeblasene Kugeln für etwa 15 bis 20 Euro. Auch handgefertigte Kugeln aus Keramik gibt es für zirka 20 Euro. Rosenkugeln werden jedoch oft ohne einen Stab verkauft, mit dem sie in die Erde gesteckt werden. Er muss dann extra gekauft werden und kostet etwa 2 Euro, wenn er aus Eisen hergestellt wurde und etwa 5 Euro in der Variante aus Holz.

rose1mHersteller und Händler
  • Eine große Auswahl an Rosenkugeln gibt es beim Gärtner Pötschke. Er führt die klassischen runden Rosenkugeln, aber auch solche in Form einer Knospe oder mit anderen Motiven.
  • Die Firma Seidl verkauft mundgeblasene Rosenkugeln in vielen Farben über das Internet. Diese Kugeln finden sich unter der Kategorie Gartendeko.
  • Handgefertigte Kugeln aus Keramik, die auch bei frostigen Temperaturen draußen bleiben können, gibt es im Design Keramik Shop von Carmen Baumgartner. Daneben bietet sie auch viele andere Gartenobjekte aus Keramik an.
Fazit

Mit Rosenkugeln lässt sich ein Garten sehr schön gestalten. Damit sie aber auch im Winter, wenn es ohnehin wenig Farbe im Garten gibt,

noch genutzt werden können, sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass es sich um ein frostsicheres Material handelt. Als Rankhilfe sind Rosenkugeln nur für relativ niedrige Kletterpflanzen geeignet.

Tipps der Redaktion

  1. Rosenkugeln, die mit Holzwolle oder Stroh gefüllt sind, bieten vielen Insekten einen Unterschlupf, die Läuse und andere Schädlinge von den Rosen fernhalten.
  2. Eine sehr schöne Kletterpflanze ist die Schwarzäugige Susanne, die den ganzen Sommer über gelbe oder orangefarbene Blüten mit einem großen schwarzen Auge bildet. Sie kann leicht aus Samen vorgezogen werden.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…