Schirmständer für Sonnenschirme

Schirmständer für Sonnenschirme

Bei den Schirmständern für Sonnenschirme gibt es sehr verschiedene Varianten. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie von Natur aus schon sehr schwer sind oder schwer gemacht werden, damit der Schirm nicht schon beim kleinsten Windstoß umfällt.

sonnenschirm4_flVorteile der verschiedenen Schirmständer

Schirmständer gibt es in verschiedenen Gewichtsklassen, die der Größe des Schirms angepasst sein sollte. Kleine Sonnenschirme kommen mit einem 30 bis 40 Kilogramm schweren Ständer aus, bei großen Ampelschirmen sind dagegen oft 100 Kilogramm erforderlich, damit der Schirm sicher steht.
  • Befüllbare Schirmständer

    haben den Vorteil, dass sie in leerem Zustand leicht transportiert werden können. Sie werden mit Wasser oder Sand befüllt, damit sie das nötige Gewicht bekommen. Zur Lagerung im Winter kann der Sand bzw. das Wasser dann wieder entfernt werden.
  • Beton oder Granitständer wiegen etwa 50 Kilogramm, wenn sie mit Rollen ausgestattet sind, lassen sich aber auch diese leicht bewegen.
  • Plattenständer, in die vier Betonplatten eingelegt werden, lassen sich im Winter leicht verstauen, weil die Platten einzeln entnommen werden können und das Gestell häufig zusammenlegbar ist.
  • Ganz überflüssig wird ein Schirmständer durch die Verwendung eines Sonnenschirmhalters, der am Geländer eines Balkons oder einer Mauerbrüstung befestigt wird.
Nachteile der Sonnenschirmständer

Je schwerer ein Schirmständer ist, desto sicherer steht der Sonnenschirm auch bei Wind. Gleichzeitig wird der Transport und das Verstellen des Schirms aber immer schwieriger, je größer das Gewicht des Ständers ist.
  • Schirmständer aus Beton und Granit sind so schwer, dass sie kaum von einer Person getragen werden können. Besonders wenn der Ständer während der Wintermonate im Keller gelagert wird, ist dies von Nachteil.
  • Leichte Klappständer können nur bei Windstille verwendet werden, weil sie schon bei
    leichtem Wind umfallen.
  • Bei Bodenhülsen, die in den Terrassenboden eingelassen werden, entsteht schnell eine Stolperkante und der Deckel der Hülse stört die Optik des Fußbodens. Außerdem muss der Schirm dann immer an der gleichen Stelle stehen.
  • Schirmständer gibt es für verschiedene Stangendurchmesser, sodass beim Kauf eines neuen Schirms der alte Ständer eventuell nicht mehr passt.
sonnenschirm3_flPreise

Sonnenschirmhalter für die Befestigung eines Sonnenschirms am Balkongeländer gibt es für 10 bis 20 Euro. Für den gleichen Preis gibt es auch Schirmständer aus Kunststoff, die mit Sand oder Wasser befüllt werden. Bei den Ständern aus Beton ist oft das Gewicht maßgeblich für den Preis. Betonständer gibt es mit einem Gewicht von 20 bis 30 Kilogramm für rund 30 Euro, in der schweren Variante mit 50 bis 100 Kilogramm kosten sie jedoch zwischen 50 und 100 Euro. Schirmständer aus Granit sind meist die teuersten und liegen bei etwa 100 Euro oder mehr.

Hersteller und Händler

  • Die Firma Leetz vertreibt Schirmständer aus Beton, Granit, Füllschirmständer und Plattenständer. Dort kann das gewünschte Modell per Email oder Fax bestellt werden.
  • Bei Balkonerlebnis gibt es einige Produkte, mit denen ein Sonnenschirm am Geländer eines Balkons, an einer Mauerbrüstung, an der Wand oder auf dem Rasen befestigt werden kann.
  • Auch Ikarus verkauft einige Schirmständer, darunter auch einen, der gleichzeitig als Pflanzgefäß genutzt werden kann.
  • Ein Schirmständer aus verzinktem Eisen, der trotz seines Gewichts nicht klobig wirkt, wird von der Firma Jan Kurtz hergestellt.
Fazit

Schirmständer sollten so schwer wie möglich sein, damit der Sonnenschirm nicht umfällt und nicht schon bei leichtem Wind geschlossen werden muss. Wenn der Ständer aber öfter mal verstellt oder im Winter eingelagert werden soll, sind Rollen oder eine befüllbare Variante sehr hilfreich. Ganz ohne Schirmständer geht es nur mit einer Bodenhülse im Terrassenboden, dann kann der Schirm aber leider nicht mehr verstellt werden.


Wussten Sie, ...

... dass es den Sonnenschirm schon viel länger als den Regenschirm gibt? Schon im alten Ägypten benutzten die Menschen Baldachine, die von Dienern getragen wurden, um sich vor der Sonne zu schützen. Daraus entwickelten sich die kleinen Sonnenschirme, die in der Hand getragen wurden.

Im alten China wurde in Öl getränktes Papier auf ein Bambusgerüst geklebt. Diese Schirme konnten als Sonnen- wie auch als Regenschirm verwendet werden und waren ein wichtiger Bestandteil vieler traditioneller und religiöser Zeremonien.

Frisch aus der Redaktion

  • Breitwegerich

    Breitwegerich bekämpfen - Unkrautbekämpfung

    Breitwegerich ist zwar als Heilpflanze bekannt, aber im gepflegten Gärten macht es sich als Unkraut sehr unbeliebt. Es breitet sich rapide aus und es kommt zu einer Unterdrückung flach wurzelnder Pflanzen und Gräser. Mit dem richtigen Vorgehen, kann Breitwegerich auf verschiedene Arten dauerhaft…
  • Gundermann - Gundelrebe

    Gundelrebe im Rasen bekämpfen - so werden Sie das Unkraut los

    Zu den vielen unter Rasenbesitzern unbeliebten Unkräutern gehört die Gundelrebe. Die unscheinbare Pflanze mit den hübschen lilafarbenen Blüten kann rasch zur Plage werden, wenn sie sich ungehindert ausbreiten kann. Ihre Bekämpfung ist nicht ganz so einfach. Wie Sie die Gundelrebe im Rasen…
  • Zimmerpflanze - Calla zantedeschia

    Wie oft sollte man Pflanzen und Blumen im Zimmer gießen?

    Diese vermeintlich so einfach zu beantwortende Frage birgt eine ganze Reihe von Tücken in sich, die im Artikel behandelt werden. Schon bei der ganz normalem Zimmerpflanze müssen Sie eine Reihe von Faktoren einbeziehen, um dem Wasserbedarf und der optimalen Bewässerungshäufigkeit einer bestimmten…
  • Buschwindröschen - Anemone nemorosa

    Anleitung: Pflanzplan für ein blühendes Staudenbeet

    Das blühende Staudenbeet gehört zu den pflegeleichtesten Blumenbeeten überhaupt - wenn es erst einmal angelegt ist, und das ist eine Aufgabe, die einen Gärtner lange beschäftigen kann. Nicht weil diese Aufgabe so schwierig wäre, sondern weil es eine unendliche Vielfalt an blühenden Stauden gibt,…
  • Rasen - Wiese - Gras

    Rasenkrankheiten erkennen - Liste der häufigsten Rasenprobleme

    Wenn der Rasen nicht gleichmäßig Grün wächst, kann eine Rasenkrankheit vorliegen. Der Artikel listet die häufigsten Rasenprobleme auf, damit Sie einschätzen können, ob der Rasen mehr als ein wenig zusätzliche Pflege braucht.
  • Zaunkönig

    Zaunkönig - Steckbrief, Brutzeit und Infos zum Futter

    Von einem kleinen Vogel wie den Zaunkönig, ist eine so laute Stimme kaum zu erwarten, die ihn zu einer ganz besonderen Art seiner Spezies macht. Sein Gesang füllt ganze Gärten und bringt sogar in der dicht besiedelten Stadt einen Hauch von Natur. Im Hausgarten-Wissensportal erfahren Sie alles rund…
  • Wiese - Rasen - Gras

    Rasenpflege im Frühjahr - so kalken, düngen und mähen Sie richtig

    Rasenpflege im Frühjahr hilft gesundem Rasen beim Start ins Wachstum und setzt bei nicht so gesundem Rasen die entscheidenden Voraussetzungen, damit es dem Rasen bald besser geht. Lesen Sie, was bei Kalken, Düngen und Mähen im Frühjahr zu beachten ist.
  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.