Schirmständer für Sonnenschirme

Schirmständer für Sonnenschirme

Bei den Schirmständern für Sonnenschirme gibt es sehr verschiedene Varianten. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie von Natur aus schon sehr schwer sind oder schwer gemacht werden, damit der Schirm nicht schon beim kleinsten Windstoß umfällt.

sonnenschirm4_flVorteile der verschiedenen Schirmständer

Schirmständer gibt es in verschiedenen Gewichtsklassen, die der Größe des Schirms angepasst sein sollte. Kleine Sonnenschirme kommen mit einem 30 bis 40 Kilogramm schweren Ständer aus, bei großen Ampelschirmen sind dagegen oft 100 Kilogramm erforderlich, damit der Schirm sicher steht.
  • Befüllbare Schirmständer

    haben den Vorteil, dass sie in leerem Zustand leicht transportiert werden können. Sie werden mit Wasser oder Sand befüllt, damit sie das nötige Gewicht bekommen. Zur Lagerung im Winter kann der Sand bzw. das Wasser dann wieder entfernt werden.
  • Beton oder Granitständer wiegen etwa 50 Kilogramm, wenn sie mit Rollen ausgestattet sind, lassen sich aber auch diese leicht bewegen.
  • Plattenständer, in die vier Betonplatten eingelegt werden, lassen sich im Winter leicht verstauen, weil die Platten einzeln entnommen werden können und das Gestell häufig zusammenlegbar ist.
  • Ganz überflüssig wird ein Schirmständer durch die Verwendung eines Sonnenschirmhalters, der am Geländer eines Balkons oder einer Mauerbrüstung befestigt wird.
Nachteile der Sonnenschirmständer

Je schwerer ein Schirmständer ist, desto sicherer steht der Sonnenschirm auch bei Wind. Gleichzeitig wird der Transport und das Verstellen des Schirms aber immer schwieriger, je größer das Gewicht des Ständers ist.
  • Schirmständer aus Beton und Granit sind so schwer, dass sie kaum von einer Person getragen werden können. Besonders wenn der Ständer während der Wintermonate im Keller gelagert wird, ist dies von Nachteil.
  • Leichte Klappständer können nur bei Windstille verwendet werden, weil sie schon bei
    leichtem Wind umfallen.
  • Bei Bodenhülsen, die in den Terrassenboden eingelassen werden, entsteht schnell eine Stolperkante und der Deckel der Hülse stört die Optik des Fußbodens. Außerdem muss der Schirm dann immer an der gleichen Stelle stehen.
  • Schirmständer gibt es für verschiedene Stangendurchmesser, sodass beim Kauf eines neuen Schirms der alte Ständer eventuell nicht mehr passt.
sonnenschirm3_flPreise

Sonnenschirmhalter für die Befestigung eines Sonnenschirms am Balkongeländer gibt es für 10 bis 20 Euro. Für den gleichen Preis gibt es auch Schirmständer aus Kunststoff, die mit Sand oder Wasser befüllt werden. Bei den Ständern aus Beton ist oft das Gewicht maßgeblich für den Preis. Betonständer gibt es mit einem Gewicht von 20 bis 30 Kilogramm für rund 30 Euro, in der schweren Variante mit 50 bis 100 Kilogramm kosten sie jedoch zwischen 50 und 100 Euro. Schirmständer aus Granit sind meist die teuersten und liegen bei etwa 100 Euro oder mehr.

Hersteller und Händler

  • Die Firma Leetz vertreibt Schirmständer aus Beton, Granit, Füllschirmständer und Plattenständer. Dort kann das gewünschte Modell per Email oder Fax bestellt werden.
  • Bei Balkonerlebnis gibt es einige Produkte, mit denen ein Sonnenschirm am Geländer eines Balkons, an einer Mauerbrüstung, an der Wand oder auf dem Rasen befestigt werden kann.
  • Auch Ikarus verkauft einige Schirmständer, darunter auch einen, der gleichzeitig als Pflanzgefäß genutzt werden kann.
  • Ein Schirmständer aus verzinktem Eisen, der trotz seines Gewichts nicht klobig wirkt, wird von der Firma Jan Kurtz hergestellt.
Fazit

Schirmständer sollten so schwer wie möglich sein, damit

der Sonnenschirm nicht umfällt und nicht schon bei leichtem Wind geschlossen werden muss. Wenn der Ständer aber öfter mal verstellt oder im Winter eingelagert werden soll, sind Rollen oder eine befüllbare Variante sehr hilfreich. Ganz ohne Schirmständer geht es nur mit einer Bodenhülse im Terrassenboden, dann kann der Schirm aber leider nicht mehr verstellt werden.


Wussten Sie, ...

... dass es den Sonnenschirm schon viel länger als den Regenschirm gibt? Schon im alten Ägypten benutzten die Menschen Baldachine, die von Dienern getragen wurden, um sich vor der Sonne zu schützen. Daraus entwickelten sich die kleinen Sonnenschirme, die in der Hand getragen wurden.

Im alten China wurde in Öl getränktes Papier auf ein Bambusgerüst geklebt. Diese Schirme konnten als Sonnen- wie auch als Regenschirm verwendet werden und waren ein wichtiger Bestandteil vieler traditioneller und religiöser Zeremonien.

Frisch aus der Redaktion

  • kräftiger Himbeerstrauch dank Dünger

    Himbeeren richtig düngen - alle empfehlenswerten Dünger

    Himbeerpflanzen brauchen Nährstoffe, damit sie wachsen und Himbeeren entwickeln. Himbeeren brauchen Dünger, damit sie wachsen und rote Farbe annehmen. Wenn sie in einem gesunden Boden den richtigen Dünger mit den richtigen Nährstoffe bekommen, könnten die Himbeeren auch nach Himbeere schmecken ...
  • Himbeerstrauch mit gelben Beeren

    Himbeerstrauch - Pflanzen, Pflege und Schneiden

    Himbeerstrauch-Pflege ist im Grunde kein Problem, genauso wie Himbeeren pflanzen und schneiden. Die Chance auf ansehnliche Ernten voller Himbeergeschmack steigt aber ungemein, wenn Sie Himbeersträucher mit Potenzial zur Aromabildung pflanzen und so schneiden, wie es ihrem natürlichen Wuchs…
  • junge Himbeerpflanze

    Himbeeren vermehren - Anleitung für alle Methoden

    Himbeeren werden am besten vegetativ vermehrt, mit der Anleitung im Artikel auch für Anfänger zu schaffen. Wenn es nicht so gut klappt, liegt es ohnehin eher an der Himbeerpflanze als am Gärtner – immerhin vermehren sich naturbelassene Himbeerarten/-sorten auch im Garten oft so mächtig, dass statt…
  • junge Himbeeren-Pflanzen

    Himbeeren pflanzen - so setzen Sie Himbeerpflanzen

    Sind Sie schon groß genug, um dafür sorgen zu können, dass Ihnen die größten Freuden der Kindheit jeden Tag zur Verfügung stehen? Dann wollen Sie im Garten Himbeeren ernten, und im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Himbeerpflanzen setzen, an denen diese Himbeeren wachsen.
  • Zimmerbambus

    Zimmerbambus, Glücksbambus - Arten, Pflege und Schneiden

    Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten…
  • ficus benjamina

    Birkenfeige, Ficus benjamina - Pflege, Schneiden - verliert Blätter

    Ficus benjamina wird als dekorative Grünpflanze geschätzt, bekommt aber nicht immer alle Ansprüche erfüllt, weil er nicht als Tropenpflanze wahrgenommen wird. Wenn die wichtigsten Grundbedürfnisse der tropischen Pflanze erfüllt werden, ist er ebenso leicht zu pflegen wie zu beschneiden, und viele…
  • Cercidiphyllum japonicum Kuchenbaum

    Katsurabaum, Kuchenbaum - Pflege von Cercidiphyllum, Lebkuchenbaum

    Auf der Suche nach einem Hausbaum oder Prachtstrauch für den Vorgarten? Außergewöhnlich soll er sein, beeindruckend attraktiv, ausgewachsen nicht zu groß und pflegeleicht? Der Kuchenbaum liefert all das; darüber hinaus überrascht er mit wechselnden Farbspielen und einem betörenden Kuchenduft.
  • zamioculcas Zamie

    Glücksfeder, Zamioculcas zamiifolia - Pflege, Vermehren und Schneiden

    Wenn ein Anwärter auf den Titel "Pflegeleichteste Zimmerpflanze der Welt" in Ihrem Haushalt gerade richtig steht, sollten Sie sich unbedingt näher mit der Zamioculcas zamiifolia beschäftigen. Steuerbare Wuchskraft und ein in jeder Größe höchst attraktives Aussehen bringt die Glücksfeder auch noch…
  • Elefantenfuss

    Elefantenfuss, Flaschenbaum, Wasserpalme - Pflege & Schneiden

    Der Elefantenfuß gehört zu den sukkulenten Gewächsen, die wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens und der einfachen Kultur viele Freunde unter den Pflanzenliebhabern gewonnen haben. Sein anderer Name, Flaschenbaum, rührt daher, dass der Stamm unten eine Verdickung hat und wie eine Flasche geformt ist.
  • Yucca Palme

    Yucca Palme, Palmlilie - Pflege-Anleitung & Vermehrung

    Die Palmlilie gehört zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Frostharte Varianten der beliebten Pflanze, die in den Garten ausgepflanzt werden können, sieht man noch nicht so oft. Sie sind aber auf dem Vormarsch, denn ihr palmenartiges Aussehen ruft Erinnerungen an den Urlaub im Süden hervor.