Vogelhaus im Garten: nützlich & hilfreich

Vogelhaus im Garten: nützlich & hilfreich

Ein Vogelhaus kann als Nistplatz oder als Futterhaus verwendet werden. In beiden Fällen ist es sehr hilfreich für die Tiere, muss aber ganz unterschiedlich gestaltet werden. Nistkästen sollten ziemlich hoch hängen, damit andere Tiere sie nicht erreichen, Futterstellen dagegen werden mit einem Ständer auf dem Boden aufgestellt, sodass man die Vögel im Winter gut beobachten kann.

vogelhaus_flVorteile für Mensch und Tier

Vogelhäuser im Garten sind hilfreich für die Tiere und für die Bewohner des Hauses interessant, weil

sie auf diese Weise die Vögel der Umgebung beobachten können, was in freier Natur sehr viel schwieriger ist.

Ein Vogelhaus im eigenen Garten ist ein schöner Beitrag zum Naturschutz, denn viele Vögel haben inzwischen schon große Probleme, einen geeigneten Nistplatz und im Winter ausreichend Futter zu finden.
Es macht Spaß, den Nestbau, die Brut der Vögel und danach die Aufzucht der Jungvögel zu beobachten.
Kinder erleben auf diese Weise einen praktischen Biologie-Unterricht, der für sie sehr viel interessanter ist als das theoretische Wissen aus der Schule.
Vögel sind im Garten nützlich und hilfreich, weil sie Insekten fressen und dadurch von den Pflanzen fernhalten.

Nachteile eines Vogelhauses

Vögel verursachen wie alle anderen Tiere Schmutz und kümmern sich nicht darum, wohin ihr Kot fällt. Eine große Schar oder ein Vogelhaus in der Nähe des Fensters kann sehr laut sein und den Schlaf schon am frühen Morgen beenden.
  • Ein Vogelhaus muss gereinigt werden, damit es im nächsten Jahr wieder als Nistplatz genutzt werden kann.
  • Es wird besonders im Winter auch häufig von anderen Tieren benutzt, die man nicht
    unbedingt im Garten haben möchte.
  • Das Gezirpe und der Gesang der Vögel kann morgens störend sein, wenn man einmal ausschlafen möchte.
  • Vögel lassen ihren Kot auch auf Gartenmöbel und andere Gegenstände fallen.
Preise

Für ein selbst gebautes Vogelhaus braucht man nur ein wenig Holz und einige Nägel, was in den meisten Haushalten sowieso zu finden ist, andernfalls aber auch für ein paar Euro im Baumarkt gekauft werden kann. Ein fertiges Vogelhaus in einer einfachen Verarbeitung kostet in der Regel nicht mehr als 10 Euro, liebevoll gestaltete Vogelhäuser können aber durchaus auch bis zu 100 Euro und mehr kosten.

vogelhaus-katze_flHersteller und Händler
  • Viele Menschen bauen ihr Vogelhaus selbst, weil es ihnen Freude macht und ziemlich einfach ist. Anleitungen, wie ein Vogelhaus genau aussehen sollte, gibt es bei Nabu. Dort wird auch nach einzelnen Vogelarten unterschieden.
  • Bunt bemalte und sehr extravagante Vogelhäuser gibt es im Vogelvillaland. Dieses Unternehmen bietet sowohl Nistkästen wie auch Futtervillen für Vögel an.
  • Wer den Vögeln in seinem Garten eine elegante Residenz anbieten möchte, kann sich im Neiqishop umsehen. Dort gibt es Nistkästen und Futterstellen, die wie ein Wohnhaus oder ein Wintergarten aussehen.
Fazit

Vogelhäuser erfreuen Mensch und Tier gleichermaßen und sind daher eine gute Investition. Sie können fast zum Nulltarif selbst hergestellt werden, wer aber ein bisschen mehr Geld übrig hat, kann ein etwas aufwändigeres Vogelhaus kaufen oder selbst herstellen, das nicht nur nützlich, sondern auch sehr schön ist und den Garten aufwertet.

Zusatztipps der Hausgarten.net-Redaktion

  1. Wenn Sie

    einer ganz bestimmten Vogelart helfen möchten, erkundigen Sie sich vorher, welche Art Vogelhaus diese bevorzugen, damit nachher nicht ein anderer Vogel darin brütet. Alle Vogelarten haben ganz unterschiedliche Wünsche.
  2. Die größten Feinde der Vögel sind die Hauskatzen. Hängen Sie Ihr Vogelhaus daher nicht nur hoch genug, sondern achten Sie auch darauf, dass sich in der Nähe nichts befindet, an dem eine Katze hochklettern könnte.
  3. Bohren Sie das Einflugloch für die Vögel in einem Abstand von 15 Zentimetern vom Boden des Vogelhauses gerechnet. Dann kann eine Katze, die ihre Pfote hineinsteckt, zumindest die Jungvögel nicht erreichen.

Frisch aus der Redaktion

  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum richtig überwintern - sicher durch die Kälte bringen

    Ein Zitronenbaum bringt südländisches Flair in den Garten, auf Balkon und Terrasse. Mit etwas Glück kann er sogar blühen und Früchte tragen. Allerdings sind diese mediterranen Pflanzen sehr wärmebedürftig und das mitteleuropäische Klima deutlich zu kalt. Aufgrund dessen werden sie in der Regel im…
  • Skimmie

    Skimmie, Skimmia japonica - Pflege und Hilfe bei gelben Blättern

    Im Winter zieht die Skimmie alle Register, um lichtarme Nischen mit immergrünem Laub und roten Beeren zu verschönern. Mit einer duftenden Frühlingsblüte beginnt der gefällige Reigen dann erneut. Mit welcher Pflege Sie eine Skimmia japonica zu dieser Meisterleistung motivieren, erklärt Ihnen unser…
  • Riesenbambus

    Riesenbambus im Garten ziehen - Pflege der Pflanzen in Deutschland

    Kaum eine andere Pflanze wächst so rasant und hoch wie der Riesenbambus. Man kann ihm buchstäblich beim Wachsen zusehen. Die zu den Süßgräsern zählenden Pflanzen sind eine imposante Erscheinung. Sowohl das wintergrüne, teils mehrfarbige Laub als auch die mächtigen Bambushalme setzen ganzjährig…
  • Pferd giftige Pflanzen

    Giftige und ungiftige Pflanzen für Pferde - Achtung Giftpflanzen

    Das Pferd hat sich als Sportpartner unentbehrlich gemacht, sein evolutionärer Fortbestand scheint gesichert. Die Giftpflanzen, denen ein Pferd im Alltag begegnen kann, werden allerdings ständig vielfältiger, sie können sogar bis ins Heu oder Kraftfutter gelangen. Ein wenig Information ist also…
  • Katze ungiftige Pflanzen

    Ungiftige Pflanzen für Katzen im Zimmer, Balkon und Garten

    Die meist beworbene Zimmerpflanze oder Trendpflanze für Balkon und Garten kommt von weit her und hat Abwehrsubstanzen gegen hier unbekannte Gefahren entwickelt – bei uns ist sie giftig, für Menschen und für Katzen. Wer Stress vermeiden will, setzt auf ungiftige Pflanzen, die häufig zusätzliche…
  • Hausmaus

    Mäuse im Haus - welche Hausmittel gegen die Hausmaus helfen

    Raus die Maus, mit Karacho, und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, wenn die Maus gerade einzieht. Wenn die Maus schon drin ist, geht es auch ohne Gift; was nicht nur deshalb vorteilhaft ist, weil verwesende Hausmäuse nicht wirklich schick riechen und diesen Gestank lange hinterlassen können.
  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum halten - alles über Pflege, Düngen & häufige Krankheiten

    Als Obst im Ladenregal sind sie eine Alltäglichkeit. An Bäumen sind Zitronen hingegen eine Sensation, die mit verführerischem Duft, umrahmt von weißen Blüten und glänzend-grünen Blättern verzaubern. Der mediterrane Traum ist längst nicht mehr wohlhabenden Adeligen vorbehalten. Wie Sie einen…
  • Ameisen

    Ameisen im Garten bekämpfen - bewährte Hausmittel und Methoden

    Im Artikel erfahren Sie endlich die Wahrheit über die Ameisenbekämpfung im Garten, die ernüchternd unspektakulär, aber auch erfreulich einfach ist.
  • Taufliege Ansicht

    Taufliegen bekämpfen - 6 Hausmittel gegen Gärfliegen / Mostfliegen

    Es ist klein und fliegt, und wenn viel Kleines nah nebeneinander fliegt, erwartet Sie in der Küche die "Wolke des Grauens". Diese Taufliegen-Versammlung kann schnell und unvermutet entstehen, weil Sie sie mit einkaufen, ist aber auch schnell wieder Geschichte, wenn Sie wissen, worum es geht beim…
  • Bauerngarten

    Bauerngarten anlegen - Anleitung mit vielen Ideen und Beispielen

    Der Bauerngarten gilt als das Tor zur gärtnerischen Glückseligkeit. Urgesundes Gemüse und farbenprächtige Blumen geben sich in diesem nostalgischen Gartenstil ein kunterbuntes Stelldichein. Bei genauerem Hinsehen basiert das scheinbare Sammelsurium auf einem ausgeklügelten, über Jahrhunderte…