Vogelhaus im Garten: nützlich & hilfreich

Vogelhaus im Garten: nützlich & hilfreich

Ein Vogelhaus kann als Nistplatz oder als Futterhaus verwendet werden. In beiden Fällen ist es sehr hilfreich für die Tiere, muss aber ganz unterschiedlich gestaltet werden. Nistkästen sollten ziemlich hoch hängen, damit andere Tiere sie nicht erreichen, Futterstellen dagegen werden mit einem Ständer auf dem Boden aufgestellt, sodass man die Vögel im Winter gut beobachten kann.

vogelhaus_flVorteile für Mensch und Tier

Vogelhäuser im Garten sind hilfreich für die Tiere und für die Bewohner des Hauses interessant, weil

sie auf diese Weise die Vögel der Umgebung beobachten können, was in freier Natur sehr viel schwieriger ist.

Ein Vogelhaus im eigenen Garten ist ein schöner Beitrag zum Naturschutz, denn viele Vögel haben inzwischen schon große Probleme, einen geeigneten Nistplatz und im Winter ausreichend Futter zu finden.
Es macht Spaß, den Nestbau, die Brut der Vögel und danach die Aufzucht der Jungvögel zu beobachten.
Kinder erleben auf diese Weise einen praktischen Biologie-Unterricht, der für sie sehr viel interessanter ist als das theoretische Wissen aus der Schule.
Vögel sind im Garten nützlich und hilfreich, weil sie Insekten fressen und dadurch von den Pflanzen fernhalten.

Nachteile eines Vogelhauses

Vögel verursachen wie alle anderen Tiere Schmutz und kümmern sich nicht darum, wohin ihr Kot fällt. Eine große Schar oder ein Vogelhaus in der Nähe des Fensters kann sehr laut sein und den Schlaf schon am frühen Morgen beenden.
  • Ein Vogelhaus muss gereinigt werden, damit es im nächsten Jahr wieder als Nistplatz genutzt werden kann.
  • Es wird besonders im Winter auch häufig von anderen Tieren benutzt, die man nicht
    unbedingt im Garten haben möchte.
  • Das Gezirpe und der Gesang der Vögel kann morgens störend sein, wenn man einmal ausschlafen möchte.
  • Vögel lassen ihren Kot auch auf Gartenmöbel und andere Gegenstände fallen.
Preise

Für ein selbst gebautes Vogelhaus braucht man nur ein wenig Holz und einige Nägel, was in den meisten Haushalten sowieso zu finden ist, andernfalls aber auch für ein paar Euro im Baumarkt gekauft werden kann. Ein fertiges Vogelhaus in einer einfachen Verarbeitung kostet in der Regel nicht mehr als 10 Euro, liebevoll gestaltete Vogelhäuser können aber durchaus auch bis zu 100 Euro und mehr kosten.

vogelhaus-katze_flHersteller und Händler
  • Viele Menschen bauen ihr Vogelhaus selbst, weil es ihnen Freude macht und ziemlich einfach ist. Anleitungen, wie ein Vogelhaus genau aussehen sollte, gibt es bei Nabu. Dort wird auch nach einzelnen Vogelarten unterschieden.
  • Bunt bemalte und sehr extravagante Vogelhäuser gibt es im Vogelvillaland. Dieses Unternehmen bietet sowohl Nistkästen wie auch Futtervillen für Vögel an.
  • Wer den Vögeln in seinem Garten eine elegante Residenz anbieten möchte, kann sich im Neiqishop umsehen. Dort gibt es Nistkästen und Futterstellen, die wie ein Wohnhaus oder ein Wintergarten aussehen.
Fazit

Vogelhäuser erfreuen Mensch und Tier gleichermaßen und sind daher eine gute Investition. Sie können fast zum Nulltarif selbst hergestellt werden, wer aber ein bisschen mehr Geld übrig hat, kann ein etwas aufwändigeres Vogelhaus kaufen oder selbst herstellen, das nicht nur nützlich, sondern auch sehr schön ist und den Garten aufwertet.

Zusatztipps der Hausgarten.net-Redaktion

  1. Wenn Sie

    einer ganz bestimmten Vogelart helfen möchten, erkundigen Sie sich vorher, welche Art Vogelhaus diese bevorzugen, damit nachher nicht ein anderer Vogel darin brütet. Alle Vogelarten haben ganz unterschiedliche Wünsche.
  2. Die größten Feinde der Vögel sind die Hauskatzen. Hängen Sie Ihr Vogelhaus daher nicht nur hoch genug, sondern achten Sie auch darauf, dass sich in der Nähe nichts befindet, an dem eine Katze hochklettern könnte.
  3. Bohren Sie das Einflugloch für die Vögel in einem Abstand von 15 Zentimetern vom Boden des Vogelhauses gerechnet. Dann kann eine Katze, die ihre Pfote hineinsteckt, zumindest die Jungvögel nicht erreichen.

Frisch aus der Redaktion

  • Schwedenfeuer - Baumfackel - diy Anleitung

    Bauanleitung für Schwedenfeuer und Baumfackeln

    Schwedenfeuer oder Baumfackeln, wie diese auch genannt werden, sind im Garten ein toller Blickfang und für viele Tradition im Sommer und Herbst. Mit der folgenden Bauanleitung können diese sogar ganz einfach selbst hergestellt werden und ergeben so wunderbare Geschenke oder eine prima Verwendung…
  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…