Grill richtig anzünden - eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Grill richtig anzünden - eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das sommerliche Barbecue gehört für viele Menschen zum beliebten Freizeitvergnügen. Doch leider kann man in jedem Sommer in der Zeitung lesen, dass leichtsinnige Grillfreunde oder auch herumstehende Kinder schwerste Verbrennungen erlitten haben und ins Krankenhaus eingeliefert worden sind.

grillen7 flAber das muss wirklich nicht sein. Um solche Unfälle zu vermeiden, folgen hier praktische Hinweise welche Anzündmethoden für die Grillkohle empfohlen werden und welche zu unterlassen sind sowie auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Besser Finger weg von flüssigen

Grillanzündern


Als Anzündmittel absolut ungeeignet sind Spiritus, Benzin oder Lampenöl. Hiervon sollte man unbedingt die Finger weglassen. Dann gibt es allerdings im Handel erhältliche flüssige Grillanzünder – sogar solche die mit dem TÜV-Zeichen versehen sind. Diese können zwar prinzipiell verwendet werden. Dazu wird die Holzkolhe flächig auf der Glutschale verteilt und vor dem Anzünden gleichmäßig besprüht. Doch die Nachteile der flüssigen Anzünder sind: Sie sind oft nicht ganz ungefährlich und die meisten von ihnen stinken auch ganz fürchterlich. Nachdem das Feuer erloschen ist muss die Glut noch mit dem Blasebalg gepustet oder gefächert werden.

Feste Grillanzünder

Feste Grillanzünder sind meist würfelförmig und können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Lebensmitteltauglich und unschädlich
sind TÜV geprüfte Grillanzünder. Bitte keine billigen Kaminanzünder verwenden, weil diese nicht nur furchtbar stinken sondern auch noch einen bitteren Geschmack auf dem Fleisch hinterlassen. Die Holzkohle oder Briketts werden zu kleinen Pyramiden aufgeschichtet. Da hinein gibt man die Anzündwürfel und entzündet sie. Danach die glühende Holzkohle verteilen.

Elektrische Hilfsmittel

Beim Grillen am Haus empfiehlt sich auch die Verwendung von elektrischen Geräten zum Entfachen der Glut. Sowohl beim elektrischen Grillanzünder wie auch bei der Heißluftpistole bleibt die kohlenfremde Geruchsbelästigung aus. Das Fächeln kann man sich bei der Heißluftpistole ersparen. Am besten stellt man dieses Gerät auf die höchste Temperatureinstellung und die niedrigste Luftmenge und im Nu entsteht eine herrliche Glut für den geliebten Brutzelspaß.

Top-Tipp: Der Anzündkamin

grillen flBis zur Weißglut gebracht werden die Kohlen relativ einfach mit einem Anzündkamin. Echte BBQ-Fans empfehlen dieses in Mode kommende Hilfsmittel zum Entfachen der Glut. Dazu geht man folgendermaßen vor:

  1. Einen Anzündwürfel, zerknülltes Zeitungspapier oder einen Eierkarton auf den Holzkohlerost des Grills legen.
  2. In den Anzündkamin die erforderliche Kohlenmenge geben.

  3. Mit einem langstieligen Feuerzeug oder Streichholz den Würfel oder das Papier anzünden.
  4. Den gefüllten Anzündkamin über die Flamme stellen.

  5. Nach etwa 25 bis 35 Minuten sollte die Kohle grillfertig durchgeglüht und mit einer weiß-grauen Ascheschicht bedeckt sein.
  6. Nun die glühende Kohle gleichmäßig verteilen.

Der Anzündkamin funktioniert nach folgenden Prinzip: Durch die warme nach oben aufsteigende Luft entsteht in dem Kamin ein Unterdruck. Dieser wird ausgeglichen durch ein Nachströmen von Luft. Weil diese Frischluft mehr Sauerstoff enthält, wird das Feuer weiter angefacht. Das führt dazu dass die Temperatur in dem Anzündkamin weiter ansteigt und noch mehr Luft erwärmt wird und aufsteigt. So wird das Durchglühen der Holzkohle beschleunigt und das Pusten mit dem Blasebalg kann man sich ersparen.

Frisch aus der Redaktion

  • Algen mit Frosch

    Natürliche Mittel gegen Fadenalgen

    Algen im Gartenteich sind ein absolutes Ärgernis, aber kaum zu vermeiden. Außerdem sind sie auch nützlich. Sie dienen Kleinstlebewesen als Nahrung und produzieren obendrein lebensnotwendigen Sauerstoff. Ärgerlich wird’s dann, wenn sie sich massenhaft vermehren.
  • Aquarium

    Die besten Hausmittel gegen Algen im Aquarium

    Algen im Aquarium sind absolut natürlich und müssen im Normalfall auch nicht bekämpft werden. Erst wenn sie sich explosionsartig vermehren, wird es schwierig. Diese Vermehrung hat einen Grund. Der muss herausgefunden und abgestellt werden. Das klingt einfach, ist es aber nicht.
  • Aquarium

    Kieselalgen im Aquarium bekämpfen - in 5 Schritten

    Kieselalge treten hauptsächlich bei neueingerichteten Süß- und auch Meerwasseraquarien auf, können aber auch während des normalen Aquariumbetriebes erscheinen. Das hat vor allem mit der anfangs herrschenden hohen Konzentrationen von Silikaten zu tun.
  • Algen im Gartenteich mit Frosch

    Gartenteich-Wasser wird grün und trüb - was tun?

    Wenn das Teichwasser grün wird, liegt das in den allermeisten Fällen an mikroskopisch kleinen Schwebalgen. Sie haben sich explosionsartig vermehrt und färben das Wasser grün bzw. machen es zu einer trüben Brühe. Auslöser dafür ist häufig starke Sonneneinstrahlung und was noch öfter vorkommt, ein…
  • Gartenteich

    Grünalgen im Aquarium und im Teich erfolgreich bekämpfen

    Grünalgen treten sowohl im Gartenteich, als auch im Aquarium recht häufig auf. Eine der bekanntesten Arten ist die Fadenalge. Zu den Grünalgen gehören aber auch die Grüne Punkt Algen, Pelzalgen, Haaralgen und die Fusselalgen. Ohne Algen funktioniert kein Gewässer. Sie sind überall vorhanden. Es…
  • Jägerzaun

    Was ist ein Jägerzaun? Infos zu Preisen, Montage und Streichen

    Der Jägerzaun ist einer der Klassiker, wenn es um die Abgrenzung seines Grundstücks geht. Er ist preiswert, leicht aufzubauen und bietet auch noch darüber hinaus viele Vorteile. Lesen Sie in diesem Text alles, was Sie über den Jägerzaun wissen müssen.
  • Schimmel im Blumentopf

    Ist Schimmel auf Blumenerde schädlich - Tipps zum verhindernSchimmel auf Blumenerde

    Schimmel, der sich im Blumentopf bildet, sieht nicht nur unschön aus, sondern kann für Pflanzen und sogar Menschen gefährlich werden. Schimmelt die Erde, ist die Zeit gekommen, dagegen entschieden vorzugehen. Doch auch Vorbeugen des Schimmelbefalls ist möglich und gar nicht so kompliziert.
  • Tongranulat

    Vorteile und Nachteile von Tongranulat als Wasserspeicher

    Tongranulat aus Blähton ist eine beliebte Alternative zur Blumenerde. Zum einen ist dieses Substrat weniger anfällig gegenüber Schädlingen. Zum anderen speichern die Blähton-Körnchen Wasser in großen Mengen und geben dieses langsam an die Wurzeln ab. Neben den offensichtlichen Vorteilen von…
  • Areca Palme - Ggoldfruchtpalme

    Palmenerde - Zusammensetzung und selber mischen

    Das exotische Aussehen der unterschiedlichen Palmenarten begeistert viele Pflanzenliebhaber, die mit Palmen in ihrem Wohnzimmer, im Wintergarten oder Balkon und Terrasse im Sommer ein mediterranes Flair verleihen möchten. Um mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein und um zu gedeihen,…
  • Erde Doden Regenwurm

    Gartenerde verbessern - Tipps zum aufbereiten

    Einige Gartenbesitzer wundern sich, dass in ihrem Garten nichts gedeiht. Das könnte daran liegen, dass jede Pflanze andere Bedürfnisse an den Gartenboden stellt. Daher genügt es nicht, den vorhandenen Boden einfach zu bepflanzen. Vorher sollten Bodenart und pH-Wert bestimmt werden. Erst dann kann…