Grillmotor: nützliches Grillzubehör

Grillmotor: nützliches Grillzubehör

Seit der Erfindung der Motoren müssen wir eine ganze Reihe von Dingen nicht mehr unter hartem körperlichem Einsatz erledigen: Waschen, Rühren, Mähen. Und jetzt muss auch niemand mehr am Grill verzweifeln mit der Kurbel vom Grillspieß in der Hand, es gibt ja den Grillmotor.

grillen6 flVorteile der Grillmotoren

Was heißt Vorteile, manchmal geht es gar nicht ohne: Wenn Sie ein veritables Spanferkel am Drehspieß garen wollen, wird sich wohl niemand finden, der stundenlang den Drehspieß bedient.

Aber auch kleinere Fleischstücke können

nun ohne die lästige Kurbelarbeit gegart werden.

Das wird sicher dazu führen, dass Sie den Grill auch öfter für solche Köstlichkeiten verwenden. Wenn nebenbei noch eine köstliche Soße schmurgelt, ist das Grillnutzung, die nie langweilig wird.


Nachteile von Grillmotoren

Sie sollten vorher gut überlegen, welchen Grillmotor Sie sich zulegen. Wenn die Leistung zu schwach ist, kommt das ja typischerweise gerade dann zum Tragen, wenn wegen einer großen Gästeschar ein besonders großes Stück Fleisch zubereitet werden soll. Dann ist es mehr als ärgerlich, wenn der Motor die Arbeit verweigert.

Preise für Grillmotoren

  • Einen batteriebetriebenen Grillmotor von Grillhersteller Landmann gibt es schon ab 4,- Euro, er kann bis 10,- Euro kosten, eine genaue Angabe zur Leistung ist hier allerdings meist nicht zu ergründen. Einen Kombi-Grillmotor zum Betrieb am 230-V-Netz oder mit 1,5 V Monozelle können Sie für etwa 17,50 Euro erwerben, die ersten Netz-Grillmotoren gibt es ab etwa 30,- Euro. Sie sind dann häufig schon für großes Grillgut bis 15 kg geeignet und überzeugen mit geräuscharmem Lauf.
  • Der Grillmotor wird auch komplett mit Spieß angeboten, auch dieses Modell gibt es für den Batteriebetrieb, zum Beispiel von Landmann ab rund 40,- Euro. Das gleiche kostet ein Edelstahl Grillmotor für den 12-Volt-Anschluss, der bis 10 kg Grillgut bewältigen soll. Der gleiche Motor für den Netzbetrieb kostet nur wenige Euro mehr, verschiedene elektrische Modelle mit steigenden Leistungen werden von den Grillherstellern Thüros, Outdoorchef und Weber zwischen 75,- und 135,- Euro
    angeboten. 
  • Der Grillmotor im Edelstahlgehäuse, der im Netzbetrieb bis 30 kg Grillgut bewegt, kostet dann um 150,- Euro, für bis zu 50 kg Grillgut 200,- Euro. Beide Motoren gibt es auch noch mit einem verstärkten Getriebe für den Dauereinsatz, die Version für bis zu 30 kg Grillgut kostet dann 230,- Euro, die bis zu 50 kg 360,- Euro. Auch Thüros hat einen Getriebemotor für den Spanferkelgrill (bis 50 kg) im Angebot, er wird für etwa 1.000,- Euro verkauft. 

Händler und Hersteller von Grillmotoren

  • Verschiedene Grillmotoren für den Netzbetrieb oder für Batterieeinsatz gibt es beim Campingshop Wagner aus 35423 Lich, zu bestellen unter www.campingshopwagner.de oder bei der Fritz Berger GmbH aus 92318 Neumarkt unter www.fritz-berger.de.
  • Den Spitzenmotor von Thüros führt die Danto GmbH aus 83109 Großkarolinenfeld, wie auch andere Grillmotoren und eine Reihe von Zubehörartikeln wie Fleischkörbe oder verschiedene Spieße, www.danto.de.
  • Die Grillmotoren im Edelstahlgehäuse vertreibt die Firma Edelstahlgrillgeräte Dittmar Kiltz aus 55624 Oberkirn unter www.edelstahlgrill.de. Bei allen Geräten finden Sie genaue Angaben zur Leistungsfähigkeit in Watt, den Kilogramm Grillgut, die der Motor bewältigen kann und der Anzahl der pro Minute vollführten Umdrehungen.

strom-stecker-1-flFazit

Die Zeiten, wo alle sich auf die Feier gefreut haben, bloß ein armer Mensch der Party mit Schrecken entgegensah, weil er in einer schwachen Stunde zugesagt hatte, den Drehspieß zu bedienen, sind nun wirklich vorbei. Jeder kann sich seinen Grillmotor nach Wunsch und passend zu seinem Grill besorgen und alle Gäste in Zukunft richtig feiern lassen.

Tipps

  1. Zu wahren Aromapaketen werden Rollbraten, die Sie durchaus auch selber aufrollen können: Sie lassen sich von Ihrem Fleischer ein großes Bratenstück zur flachen Platte schneiden, zu Hause wird dieses Stück nun gefüllt und gerollt. Dazu mischen Sie zum Beispiel Kräuter nach Wahl mit etwas Öl, streichen diese Masse auf die eine Seite der Bratenplatte und rollen das Ganze nun mit der Kräutermischung innen auf. Die fertige Rolle wird mit hitzefesten Schaschlikspießen festgesteckt, hier entwickelt jeder Grillfan seine eigene Technik. Beim Abschneiden lösen sich bei einer solchen Rolle immer gleich mehrere Stücke, wichtig ist natürlich, dass Sie über einer Auffangplatte schneiden, von der dann gleich serviert werden kann. Je näher Sie der Mitte kommen, desto weniger Halt hat die Rolle, das letzte Stück sollte also rechtzeitig im Ganzen abgenommen werden.
  2. Wenn Sie keinen Grillmotor kaufen, bei dem angegeben ist, dass er zu Ihrem Grill passt, sollten Sie sich genau erkundigen, wie alle Verbindungen, das Einlegen oder Einstecken des Spießes und so weiter funktionieren. 


Lesen Sie auch: GrillgutKontakgrill, Gasgrillwagen, Grillbesteck, Fischbräter und Haubengrill.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…