Elektrogrill - Grillen mit Strom

Elektrogrill - Grillen mit Strom

Viele Menschen haben keinen eigenen Garten, würden aber trotzdem gern grillen. Weil es auf den Balkonen in Mietshäusern aber meistens verboten ist, können sie einen Elektrogrill benutzen und ganz sauber und ohne Rauch mit Strom grillen.

grillen1-caVorteile der Elektrogrills

Mit Elektrogrills lässt sich ohne viel Aufwand schnell etwas grillen. Auch das Wetter spielt keine Rolle, denn diese Grills können unter einem Dach und auch in der Küche benutzt werden.
  • Das Grillen mit Strom ist eine saubere Lösung,

    weil hierbei nicht mit Holzkohle hantiert werden muss, mit der man sich zumindest die Hände, oft aber auch noch die Kleidung beschmutzt.
  • Ein Elektrogrill kann auch unter einem Dach benutzt werden, wenn es plötzlich zu regnen beginnt und sogar in der Wohnung.
  • Beim Grillen mit Strom entsteht kein Rauch, deshalb kann ein Elektrogrill auch auf dem Balkon einer Mietswohnung verwendet werden.
  • Elektrogrills sind schnell betriebsbereit und benötigen keine lange Vorlaufzeit wie die Holzkohlegrills.
  • Beim Grillen mit Strom kann keine Asche aufgewirbelt werden, die die Fleischstücke verschmutzt.
  • Elektrogrills sind sicherer als andere Grills, weil es bei ihnen keine offene Flamme gibt und auch kein Gas benötigt wird.
  • Viele Standgrills können von ihrem Ständer genommen und dann als Tischgerät verwendet werden.
Nachteile beim Grillen mit Strom

Viele Menschen empfinden das Grillen mit Strom nicht als ein echtes Grillvergnügen, weil der Geruch der brennenden Holzkohle
fehlt und das Fleisch nicht den typischen Geschmack erhält.
  • Elektrogrills verbrauchen viel Strom und sind dadurch teuer.
  • Vielen Menschen schmeckt das Essen von einem Holzkohlegrill besser als von einem Elektrogrill.
  • Die meisten Modelle haben eine Auffangschale, die mit Wasser gefüllt wird. Beim Umkippen des Grills kommt es hierdurch schnell zu schweren Verbrühungen.
  • Wenn Fett auf die Heizelemente tropft, bilden sich Dämpfe, die der Gesundheit schaden.
  • Bei Elektrogrills fehlt der typische Geruch, der für viele zum Grillen einfach dazu gehört.
Preise

Kleine Tischgrills, die auch in der Wohnung verwendet werden können, gibt es für weniger als 50 Euro. Auch einige Standgrills gibt es schon zu diesem Preis, bei ihnen sollte aber auf die Stabilität geachtet werden, damit es zu keinen Unfällen kommt. Im Schnitt kosten Standgrills, die auch für eine Grillparty mit mehreren Personen ausreichen, etwa 80 bis 150 Euro.

balkon-grillen_flHersteller und Händler

  • Weber Grill hat verschiedene Elektrogrills, aber auch Holzkohle- und Gasgrills. Außerdem gibt es dort viel Zubehör sowie Bürsten und Reinigungsmittel für Grills.
  • Tefal konzentriert sich hauptsächlich auf kleine Tischgrills, die auch im Haus verwendet werden können, hat aber auch einige Standgeräte im Programm.
  • Größere Standgrills gibt es zum Beispiel von Steba. Eines dieser Geräte belegte bei der Stiftung Warentest den zweiten Platz in der Kategorie Elektrogrills.
Fazit

Ein richtiges Grillfest beginnt immer mit Rauch und Qualm. Wenn dies aber nicht gestattet ist, ist ein Elektrogrill eine sehr gute Alternative, um doch noch in den Genuss von Gegrilltem zu kommen. Doch auch ohne große Party können diese Geräte in der Küche verwendet werden, um Fleisch fettfrei und lecker zuzubereiten.

Tipps der Hausgarten.net-Redaktion

  1. Mariniertes Fleisch entwickelt beim Grillen einen besseren Geschmack, wenn Sie es nicht im Kühlschrank, sondern in einem kühlen Raum aufbewahren.
  2. Auch Ihren

    Nachtisch können Sie grillen. Legen Sie einige Bananen auf den Grill, bis die Schale schwarz geworden ist. Sie schmecken sehr gut mit Honig oder Schokoladensauce.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…