Gartengrill - Der Kamin im Garten (Gartengrillkamin)

Gartengrill - Der Kamin im Garten (Gartengrillkamin)

Gartengrillkamine sind eine Kombination aus Grill und Kamin. Sie sorgen bei kühleren Temperaturen für ein wenig Wärme, sodass man auch dann auf der Terrasse sitzen kann und lassen sich ganz einfach in einen Grill umfunktionieren, indem ein passendes Rost eingelegt wird.

gartenkamin_flVorteile eines Gartengrillkamins

Grillkamine für die Terrasse wirken sehr wohnlich und sind in den verschiedensten Formen und Materialien erhältlich. Meist wird Beton verwendet, dieser kann aber auch mit Natursteinen verkleidet sein. Die Haube wird

entweder aus Beton oder aus Edelstahl gefertigt.

  • Ein Gartengrillkamin kann sowohl mit Holzkohle befeuert werden, um darauf Speisen zuzubereiten wie auch mit Holz, um ihn als Wärmequelle an kühlen Abenden zu benutzen.
  • Mit einem Kamin im Garten kann man daher schon im zeitigen Frühjahr und bis in den Herbst hinein draußen sitzen.
  • Das offene Feuer wirkt draußen genauso behaglich wie bei einem Kamin im Wohnbereich.
  • Der Kamin wird einfach durch das Einlegen eines Rostes in einen Grill verwandelt.
  • Manche Gartengrills sind sogar dafür geeignet, in ihnen Brot und Pizza zu backen.
  • Beim Grillen sind die Fleischstücke von der Seite gegen Wind geschützt, der bei einem offenen Grill häufig Asche auf das Essen bläst.
Nachteile der Gartenkamine

Gartengrillkamine sind sehr schwer und brauchen einen festen Untergrund, damit sie nicht im Boden versinken. Bei ihnen ist das Grillen von Fleisch nicht so bequem wie bei einem offenen Grill, der von allen Seiten zugänglich ist.
  • Ein Gartengrillkamin kann nicht wie ein gewöhnlicher Grill an eine andere Stelle umgesetzt werden. Deshalb muss ein
    Grillfest immer in der Nähe des Kamins stattfinden.
  • Er ist nur nach vorne hin geöffnet, man verbrennt sich daher leicht die Hände, wenn man die Fleischstücke, die weiter hinten liegen, drehen möchte.
  • Grillkamine benötigen für ihr großes Gewicht von mehreren hundert Kilogramm einen tragfähigen Untergrund, sodass eventuell ein Fundament angelegt werden muss.
  • Nicht alle Grillkamine können auch mit Holz befeuert werden, manchmal muss hierfür ein zusätzlicher Flammschutz installiert werden.
Preise

Fertige Grillkamine zum Selbstaufbau gibt es für 1000 bis 2000 Euro, in den Baumärkten werden sie besonders zum Ende der Saison aber auch weit unter 1000 Euro angeboten. Ein Grillrost und weiteres Zubehör zum Grillen ist nicht immer inklusive und muss zum Teil zusätzlich bestellt werden. Etwas teurer sind Gartengrills mit einer Haube aus Edelstahl. Zusätzlich zum Kaufpreis fallen bei einer Lieferung noch Versandkosten an, die wegen des großen Gewichts eines Kamins zum Teil nicht unerheblich sind.

kamin-terrasse2_flHersteller und Händler
  • Die Firma Buschbeck baut selbst Gartengrillkamine, von denen die meisten aus eingefärbtem Beton oder gewaschenem Quarzbeton bestehen. Es gibt aber auch Produkte aus Edelstahl.
  • Grillkamine, die nur geliefert und dann selbst aufgebaut werden müssen, gibt es beim Grillvertrieb. Diese Bausätze bestehen aus wenigen großen Teilen, die im Prinzip nur noch aufeinander gesetzt werden müssen.
  • Bausätze für Grillkamine gibt es aber auch in fast allen Baumärkten in der näheren Umgebung und zum Teil auch in Gärtnereien. Online können Sie zum Beispiel bei Hagebau bestellt werden.
Fazit

Gartenkamine machen die Terrasse wohnlich und gemütlich, denn ein offenes Feuer hat auf die meisten Menschen eine beruhigende Wirkung. Als Grill sind sie

aber nicht ganz so praktisch wie gewöhnliche Gartengrills, weil sie nur von vorn zugänglich sind. Im kleinen Kreis sind sie aber auch für diesen Zweck durchaus ausreichend.

Weitere Tipps

  1. Wenn Sie Ihren Gartengrill auch als Kamin benutzen möchten, achten Sie darauf, dass er für die Befeuerung mit Holzkohle und Holz zugelassen ist.
  2. Einen Grillkamin werden sie kaum allein aufstellen können, weil die einzelnen Teile zu schwer sind. Mit einigen starken Freunden, die Ihnen bei der Arbeit helfen, können Sie den Grill danach gleich einweihen.

Frisch aus der Redaktion

  • Lorbeerbaum

    Lorbeerbaum, Laurus nobilis - Infos zur Pflege, Vermehren & Überwinterung

    Der Lorbeerbaum ist ein beliebter, immergrüner Strauch, der für die Kübelkultur geeignet ist oder auch in milden Lagen im Garten wächst. Gepflegt und ordentlich geschnitten kann das dunkelgrüne, ledrige Laub für atemberaubende Akzente in Eingangsbereichen oder auch auf Terrassen sorgen. Wie Sie den…
  • Deutzie - Deutzia

    Deutzie schneiden - wann und wie der Rückschnitt der Deutzia erfolgt

    Indem Sie Ihre Deutzie regelmäßig schneiden, wiederholt sich das malerische Blütenfestival im Frühling zuverlässig. Bleibt der Rückschnitt aus, vergreist ein Sternchenstrauch innerhalb weniger Jahre. Der richtige Zeitpunkt ist ebenso maßgeblich, wie die perfekte Schnittführung. Diese Anleitung…
  • Schwedenfeuer - Baumfackel - diy Anleitung

    Bauanleitung für Schwedenfeuer und Baumfackeln

    Schwedenfeuer oder Baumfackeln, wie diese auch genannt werden, sind im Garten ein toller Blickfang und für viele Tradition im Sommer und Herbst. Mit der folgenden Bauanleitung können diese sogar ganz einfach selbst hergestellt werden und ergeben so wunderbare Geschenke oder eine prima Verwendung…
  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.