Grillbesteck: unentbehrliches Grillzubehör

Grillbesteck: unentbehrliches Grillzubehör

Grillbesteck ist beim Grillen unentbehrlich. Zur Grundausstattung gehören Grillzange, Grillgutwender und Grillgabel. Mit der Grillzange kann man das Grillgut gut fassen und wenden. Der Grillgutwender ist flach. Man fährt mit ihm unter das Gegrillte und dreht es schwungvoll um. So können Fisch und Burger besonders gut gewendet werden.

grillen-steaks_flMit der Grillgabel kann man in das Grillgut stechen und so feststellen, ob es schon gar ist. In das rohe Grillmaterial sticht man besser nicht hinein, sonst läuft Saft aus. Das ist weder für Fleisch, Würste

und Fisch gut, weil dieses austrocknen kann. Außerdem kann Fett spritzen, wenn es in die Glut tropft. Zusätzlich entstehen Dämpfe, die ungesund sein können.Grillbesteck gibt es aus unterschiedlichen Materialien, aus Holz und Metall, meist Edelstahl und kombinierte Bestecke aus mehreren der Materialien (Edelstahl mit Kunststoffgriffen). 

Vorteile von Grillbesteck
  • Bei sachgemäßem Umgang werden die Finger und Hände vor Verbrennungen geschützt.- Kein Jonglieren mit dem Grillgut.- Das Grillgut kann gut gewendet und bearbeitet werden!- Perfektes Fleisch, Würstchen, Fisch, Gemüse und anderes Gegrilltes.
Nachteile von Grillbesteck

Nachteile haben Grillbestecke, denen die isolierten Griffe fehlen. So gibt es tolle Bestecke aus Edelstahl. Sie sehen Spitze aus, aber man bekommt schnell heiße Finger. Besser sind deshalb Grillbestecke mit
Holzgriffen oder solchen aus beschichtetem Kunststoff. - Grillbesteck ist oft sehr lang und deshalb schwierig aufzubewahren. Die Teile sind für normale Schubkästen in der Küche meist zu lang. Ein passender Koffer dazu ist praktisch oder man hängt sie an Haken.- Bei einigen Grillbestecken, besonders von diversen Markenherstellern, ist der Preis recht hoch. Da es aber genügen preiswerte Ausführungen guter Qualität gibt, muss man die nicht kaufen.

Preise

Die Preise können recht unterschiedlich sein, je nach Hersteller. Am besten kauft man ein Set, da sind die Preise niedriger als beim Einzelkauf.  Im Grunde genommen reicht ein ganz einfaches Grillbesteck und das ist schon unter 10 Euro zu haben und auch in ausreichend guter Qualität, z.B. von Barbecook.  Es besitzt Holzgriffe und ist deshalb nicht wirklich für die Spülmaschine geeignet, aber ansonsten völlig ausreichend. Mit passendem Koffer gibt es die Grillsets schon ab ca. 15 Euro. Man kann ähnliche Bestecke auch für 50 Euro und mehr haben, ganz nach Wunsch. Es ist meist einfach Geschmackssache, für welches Grillbesteck man sich entscheidet. Die Auswahl ist groß.

grillen-familie_flHersteller und Händler

Grillbesteck kann man überall dort kaufen, wo es auch Grills gibt, also im Bau- und Gartenmarkt, in Fachmärkten und Freizeitartikelgeschäften, aber auch im Internet oder bei Versandhäusern. Die größte Auswahl hat man zweifelsohne im World Wide Web. Hier kann man in Ruhe die Angebote vergleichen und Vor- und Nachteile abwägen.

Gute Hersteller sind z.B.
  • Weber
  • WMF
  • Bodum
  • Barbecook
  • Landmann
  • Fackelmann
Fazit

Kein Grillen ohne Grillbesteck. Die Zange ist dabei wohl das unentbehrlichste Teil. Mit ihr kann man das Grillgut drehen und wenden und auch gut verteilen. Es kommt zu keinerlei Verletzungen, weder beim Grillmeister, noch bei den Lebensmitteln, so gibt es garantiert leckeres Essen und zufriedene Gäste. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Griffe isoliert sind, damit man sich

nicht die Finger verbrennt oder vor Schreck die Würste fallen lässt.

Tipps der Redaktion

  1. Grillbesteck sollte gut in der Hand liegen!
  2. Das Besteck muss leicht zu reinigen sein!
  3. Das Grillbesteck muss unbedingt hitzebeständig sein!

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…