Grillfass: die etwas andere Art zu grillen

Grillfass: die etwas andere Art zu grillen

Ein Grillfass ist sehr kompakt und nimmt nur wenig Platz in Anspruch. Es wird normalerweise zum Grillen benutzt.

grillen3_flOhne das Rost lässt es sich aber auch gut zur Feuerschale umfunktionieren.

Vorteile der Grillfässer

Grillfässer gibt es aus Gusseisen und in der exklusiven Variante aus Edelstahl. Beide Materialien eignen sich gut für die Verwendung im Freien und geben durch ihr Gewicht dem Grill seine nötige Standfestigkeit.
  • Die meisten Grillfässer werden aus Gusseisen hergestellt,

    das sehr haltbar ist. Auf der schwarzen Oberfläche stört der Ruß überhaupt nicht.
  • Andere Modelle bestehen aus Edelstahl und sind daher auf einer Terrasse sehr dekorativ.
  • Sie haben meist zwei Griffe, sodass sie von zwei Personen getragen werden können.
  • Ohne den Grillrost kann das Fass auch als Feuerstelle an kühlen Abenden benutzt werden.
  • Durch einen herausziehbaren Behälter kann die Asche leicht aus dem Grillfass entfernt werden.
Nachteile dieser Art des Grillens

Grillfässer sind sehr niedrig und deshalb für ältere Menschen und Personen mit Rückenleiden gar nicht gut geeignet. Doch auch für junge und gesunde Menschen ist die Bedienung ziemlich unbequem.
  • Grillfässer sind mit 50 bis 60 Zentimetern sehr niedrig und daher in der Bedienung etwas unpraktisch. Stellt man sie auf ein
    Podest, besteht immer die Gefahr, dass sie herunterfallen. Durch die geringe Höhe sind sie für kleine Kinder gefährlicher als Grills auf einem hohen Gestell.
  • Trotz ihrer geringen Größe sind sie oft sehr schwer, von einer Person allein sind sie daher nur schlecht zu transportieren.
  • Nicht bei allen Grillfässern ist der Grillrost in der Höhe verstellbar. Speisen können daher leicht verbrennen, wenn zu viel Holzkohle eingefüllt wurde.
  • Ein Grillfass hat meistens keinen Windschutz, sodass die Asche aufwirbeln kann und das Grillfleisch wie auch die Umgebung verschmutzt.
Preise

Grillfässer aus Gusseisen gibt es schon für 15 bis 20 Euro, Edelstahl dagegen ist sehr viel teurer, unter 100 Euro lässt sich kaum ein Fass finden.

Hersteller und Händler
  • Kleine Grillfässer aus Gusseisen kann man in jedem Baumarkt, aber auch bei vielen Händlern im Internet kaufen.
  • Grillfässer aus Edelstahl und Gusseisen und auch Feuerschalen, die mit einem Rost zum Grill umfunktioniert werden können, gibt es beim Grillstar.
  • Eine Übersicht verschiedener Händler, die Grillfässer aus Edelstahl oder Gusseisen anbieten, findet sich in der Ladenzeile.
Fazit 

Grillfässer aus Gusseisen sind sehr günstig, aber trotzdem gut. Im Vergleich dazu ist Edelstahl recht teuer und hat obendrein den Nachteil, dass es nur gut aussieht, wenn es nach jedem Grillen gründlich gereinigt wird. Alle Grillfässer haben jedoch den Nachteil, dass sie sehr niedrig und dadurch recht unbequem für den Grillmeister sind.

Einen Grillrost aus Gusseisen sollten Sie nicht mit Spülmittel reinigen, denn sonst zerstören Sie die Patina und es kann Rost entstehen. Benutzen Sie heißes Wasser, einfaches Küchenpapier und für gröbere Rückstände eine Drahtbürste.

Zur Reinigung von Edelstahl eignet sich ein Spülmittel, benutzen Sie aber keine metallenen Reinigungsgeräte wie Stahlwolle oder eine Drahtbürste, weil durch den Kontakt mit anderen Metallen auch Edelstahl rosten kann.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…