Grillkohle / Holzkohle fürs Grillen

Grillkohle / Holzkohle fürs Grillen

Gute Holzkohle zum Grillen wird aus hartem Laubholz wie zum Beispiel Buchenholz hergestellt. Der Arbeitsprozess heißt: Köhlern.

grillkohle2_flDie hergestellte Kohle hält die Wärme sehr gut, sodass man sich beim Grillen nicht beeilen muss, sondern ein stetiges, ruhiges Glutfeuer nutzen kann.

Vorteile der Holzkohle fürs Grillen

Beim Grillen kann man sich zwischen Grillkohle und Grillkohlebriketts entscheiden. Bei den Grillkohlebriketts werden kleine Kohlestücke oder gemahlene Holzkohle mit Stärke verpresst.
  • Grillkohle ist schnell durchgeglüht, kühlt aber auch bald wieder ab.

    Sie ist immer dann gut geeignet, wenn nicht all zu lange gegrillt werden soll.
  • Grillkohlebriketts brauchen mehr Zeit, bis sie durchgeglüht sind, dafür halten sie die Hitze aber länger als Grillkohle. Wenn über einen längeren Zeitraum gegrillt werden soll, sind sie daher besser geeignet.
  • Gute Holzkohle wird aus nur einer Holzart hergestellt, idealerweise handelt es sich hierbei um Buchenholz.
Nachteile der Grillkohlen

Wie gut eine Grillkohle ist, merkt man oft erst beim Gebrauch. Daher hilft es meist nur, verschiedene Sorten auszuprobieren, um die optimale Holzkohle zu finden.
  • Unterschiede in der Qualität der Grillkohle lassen sich vor dem Kauf kaum feststellen. Steht keine Angabe auf der Verpackung, aus welchem Holz die Kohle hergestellt wurde, kann man in der Regel davon ausgehen, dass Reste verschiedener Holzarten verwendet wurden. Eine große Menge kleiner Stücke und viel Staub zeugt von einer schlechten Qualität, die schnell ausglüht.
  • Zur
    Herstellung billiger Holzkohle werden häufig Tropenhölzer verwendet. Sie wird in Afrika und Südamerika produziert, daher lässt sich oft nur schwer überprüfen, ob für die Grillkohle Wälder gerodet wurden. Sicherheit bietet nur ein FSC-Siegel.
  • Richtige Buchenholz-Grillkohle ist teurer als die Schnäppchen aus den Discountern. Allerdings hält sie auch viel länger, sodass der Verbrauch geringer ist.
  • Grillkohlebriketts lassen sich schwer entzünden, weil die Briketts unter hohem Druck verpresst wurden. Bei Grillkohle ist das Anzünden viel einfacher.
Preise

Ein Sack Grillkohle oder Grillkohlebriketts kostet nur wenige Euro, die reine Buchen-Grillkohle liegt allerdings bei 20 bis 25 Euro für einen Sack mit 10 Kilogramm. Hinzu kommen noch die Grillanzünder, um das Feuer zu entfachen, die aber auch für wenige Euro erhältlich sind.

Hersteller und Händlergrillkohle_fl
  • Gewöhnliche Grillkohle und auch Grillkohlebriketts werden in vielen Supermärkten, Baumärkten und sogar an Tankstellen verkauft. Auch im Internet gibt es viele Händler wie zum Beispiel die Holzbrikettswelt.
  • Grillkohle aus reinem Buchenholz wird von der Firma proFagus hergestellt. Sie wurde 2009 von Öko-Test mit sehr gut ausgezeichnet. Um einen Händler für diese Grillkohle am Wohnort zu finden, kann die Suchfunktion auf der Internetseite des Unternehmens genutzt werden.
Fazit

Grillkohle gibt es zu recht unterschiedlichen Preisen, wobei man davon ausgehen kann, dass teurere Holzkohle in der Regel eine längere Brenndauer hat als die günstigen Schnäppchen aus den Supermärkten, sodass die Kosten am Ende so ziemlich die gleichen sind. Allerdings ist das Nachfüllen von Kohle an einem längeren Grillabend und das Entsorgen der Asche bei den günstigen Produkten oft aufwändiger als bei einer sortenreinen Holzkohle.

Tipps der Redaktion

  1. Wenn Sie in der Nähe einer Steckdose grillen, können Sie zum Anzünden des Grills einen elektrischen Grillanzünder benutzen. Diese Anzünder bestehen aus einer Heizschlange und werden unter die Kohlen gelegt.
  2. Chemische Grillanzünder sollten Sie unbedingt komplett abbrennen lassen, bevor Sie Ihr Essen auf den Grill legen, den sonst könnte der Geschmack des Grillgut darunter leiden.

Frisch aus der Redaktion

  • Buschwindröschen - Anemone nemorosa

    Anleitung: Pflanzplan für ein blühendes Staudenbeet

    Das blühende Staudenbeet gehört zu den pflegeleichtesten Blumenbeeten überhaupt - wenn es erst einmal angelegt ist, und das ist eine Aufgabe, die einen Gärtner lange beschäftigen kann. Nicht weil diese Aufgabe so schwierig wäre, sondern weil es eine unendliche Vielfalt an blühenden Stauden gibt,…
  • Rasen - Wiese - Gras

    Rasenkrankheiten erkennen - Liste der häufigsten Rasenprobleme

    Wenn der Rasen nicht gleichmäßig Grün wächst, kann eine Rasenkrankheit vorliegen. Der Artikel listet die häufigsten Rasenprobleme auf, damit Sie einschätzen können, ob der Rasen mehr als ein wenig zusätzliche Pflege braucht.
  • Zaunkönig

    Zaunkönig - Steckbrief, Brutzeit und Infos zum Futter

    Von einem kleinen Vogel wie den Zaunkönig, ist eine so laute Stimme kaum zu erwarten, die ihn zu einer ganz besonderen Art seiner Spezies macht. Sein Gesang füllt ganze Gärten und bringt sogar in der dicht besiedelten Stadt einen Hauch von Natur. Im Hausgarten-Wissensportal erfahren Sie alles rund…
  • Wiese - Rasen - Gras

    Rasenpflege im Frühjahr - so kalken, düngen und mähen Sie richtig

    Rasenpflege im Frühjahr hilft gesundem Rasen beim Start ins Wachstum und setzt bei nicht so gesundem Rasen die entscheidenden Voraussetzungen, damit es dem Rasen bald besser geht. Lesen Sie, was bei Kalken, Düngen und Mähen im Frühjahr zu beachten ist.
  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…