Grillkohle / Holzkohle fürs Grillen

Grillkohle / Holzkohle fürs Grillen

Gute Holzkohle zum Grillen wird aus hartem Laubholz wie zum Beispiel Buchenholz hergestellt. Der Arbeitsprozess heißt: Köhlern.

grillkohle2_flDie hergestellte Kohle hält die Wärme sehr gut, sodass man sich beim Grillen nicht beeilen muss, sondern ein stetiges, ruhiges Glutfeuer nutzen kann.

Vorteile der Holzkohle fürs Grillen

Beim Grillen kann man sich zwischen Grillkohle und Grillkohlebriketts entscheiden. Bei den Grillkohlebriketts werden kleine Kohlestücke oder gemahlene Holzkohle mit Stärke verpresst.
  • Grillkohle ist schnell durchgeglüht, kühlt aber auch bald wieder ab.

    Sie ist immer dann gut geeignet, wenn nicht all zu lange gegrillt werden soll.
  • Grillkohlebriketts brauchen mehr Zeit, bis sie durchgeglüht sind, dafür halten sie die Hitze aber länger als Grillkohle. Wenn über einen längeren Zeitraum gegrillt werden soll, sind sie daher besser geeignet.
  • Gute Holzkohle wird aus nur einer Holzart hergestellt, idealerweise handelt es sich hierbei um Buchenholz.
Nachteile der Grillkohlen

Wie gut eine Grillkohle ist, merkt man oft erst beim Gebrauch. Daher hilft es meist nur, verschiedene Sorten auszuprobieren, um die optimale Holzkohle zu finden.
  • Unterschiede in der Qualität der Grillkohle lassen sich vor dem Kauf kaum feststellen. Steht keine Angabe auf der Verpackung, aus welchem Holz die Kohle hergestellt wurde, kann man in der Regel davon ausgehen, dass Reste verschiedener Holzarten verwendet wurden. Eine große Menge kleiner Stücke und viel Staub zeugt von einer schlechten Qualität, die schnell ausglüht.
  • Zur
    Herstellung billiger Holzkohle werden häufig Tropenhölzer verwendet. Sie wird in Afrika und Südamerika produziert, daher lässt sich oft nur schwer überprüfen, ob für die Grillkohle Wälder gerodet wurden. Sicherheit bietet nur ein FSC-Siegel.
  • Richtige Buchenholz-Grillkohle ist teurer als die Schnäppchen aus den Discountern. Allerdings hält sie auch viel länger, sodass der Verbrauch geringer ist.
  • Grillkohlebriketts lassen sich schwer entzünden, weil die Briketts unter hohem Druck verpresst wurden. Bei Grillkohle ist das Anzünden viel einfacher.
Preise

Ein Sack Grillkohle oder Grillkohlebriketts kostet nur wenige Euro, die reine Buchen-Grillkohle liegt allerdings bei 20 bis 25 Euro für einen Sack mit 10 Kilogramm. Hinzu kommen noch die Grillanzünder, um das Feuer zu entfachen, die aber auch für wenige Euro erhältlich sind.

Hersteller und Händlergrillkohle_fl
  • Gewöhnliche Grillkohle und auch Grillkohlebriketts werden in vielen Supermärkten, Baumärkten und sogar an Tankstellen verkauft. Auch im Internet gibt es viele Händler wie zum Beispiel die Holzbrikettswelt.
  • Grillkohle aus reinem Buchenholz wird von der Firma proFagus hergestellt. Sie wurde 2009 von Öko-Test mit sehr gut ausgezeichnet. Um einen Händler für diese Grillkohle am Wohnort zu finden, kann die Suchfunktion auf der Internetseite des Unternehmens genutzt werden.
Fazit

Grillkohle gibt es zu recht unterschiedlichen Preisen, wobei man davon ausgehen kann, dass teurere Holzkohle in der Regel eine längere Brenndauer hat als die günstigen Schnäppchen aus den Supermärkten, sodass die Kosten am Ende so ziemlich die gleichen sind. Allerdings ist das Nachfüllen von Kohle an einem längeren Grillabend und das Entsorgen der Asche bei den günstigen Produkten oft aufwändiger als bei einer sortenreinen Holzkohle.

Tipps der Redaktion

  1. Wenn Sie in der Nähe einer Steckdose grillen, können Sie zum Anzünden des Grills einen elektrischen Grillanzünder benutzen. Diese Anzünder bestehen aus einer Heizschlange und werden unter die Kohlen gelegt.
  2. Chemische Grillanzünder sollten Sie unbedingt komplett abbrennen lassen, bevor Sie Ihr Essen auf den Grill legen, den sonst könnte der Geschmack des Grillgut darunter leiden.

Frisch aus der Redaktion

  • Kokosnusspalme - Cocos nucifera

    Kokoserde - Vorteile von Kokossubstrat zur Anzucht

    Seit einigen Jahren ist Kokoserde als Ersatz für Blumenerde verstärkt im Gespräch. Kann ein Pflanzsubstrat ganz ohne Nährstoffe herkömmliche Blumenerde ersetzen oder ist Blumenerde das Non puls Ultra für Garten, Zimmerpflanzen und Aussaaten? Wir beleuchten Pro und Kontra des trendigen…
  • Stabgitterzaun

    Stabgitterzaun - alles über Maße, Montage und Preise pro Meter

    Ein Grundstück abzugrenzen ist aus vielen Gründen notwendig. Die Umsetzung ist jedoch stets eine besondere Herausforderung. Dabei spielt nicht so sehr der Preis die größte Rolle. Vor allem sollte eine Abgrenzung den Bedürfnissen des Besitzers gerecht werden. Eine Lösung, welche viele Vorteile…
  • Jägerzaun aus Holz

    Kosten der Zaunmontage - was kostet ein Meter Zaun setzen?

    Was kostet ein Meter Zaun? Diese Frage lässt sich pauschal kaum beantworten. Die Vielfalt an Typen und Materialien ist so groß, dass die Preise für Zäune stark auseinander gehen. Dieser Vielfalt ist jedoch eines gemeinsam: Ihr recht einfacher Aufbau. Hier kann ein Heimwerker durch Eigenleistung…
  • Wandelröschen

    Wandelröschen durch Samen/Stecklinge vermehren und selber ziehen

    Kaum eine andere Pflanze füllt Gartenbeete, Terrassen und Balkone mit so viel sommerlichen Charme durch ihre Farbintensität, wie das Wandelröschen. Sie ist meist nur als Topfpflanze erhältlich und je nach Qualität, weniger robust. Aber mit der richtigen Anleitung und Pflege können Sie diese…
  • Algen mit Frosch

    Natürliche Mittel gegen Fadenalgen

    Algen im Gartenteich sind ein absolutes Ärgernis, aber kaum zu vermeiden. Außerdem sind sie auch nützlich. Sie dienen Kleinstlebewesen als Nahrung und produzieren obendrein lebensnotwendigen Sauerstoff. Ärgerlich wird’s dann, wenn sie sich massenhaft vermehren.
  • Aquarium

    Die besten Hausmittel gegen Algen im Aquarium

    Algen im Aquarium sind absolut natürlich und müssen im Normalfall auch nicht bekämpft werden. Erst wenn sie sich explosionsartig vermehren, wird es schwierig. Diese Vermehrung hat einen Grund. Der muss herausgefunden und abgestellt werden. Das klingt einfach, ist es aber nicht.
  • Aquarium

    Kieselalgen im Aquarium bekämpfen - in 5 Schritten

    Kieselalge treten hauptsächlich bei neueingerichteten Süß- und auch Meerwasseraquarien auf, können aber auch während des normalen Aquariumbetriebes erscheinen. Das hat vor allem mit der anfangs herrschenden hohen Konzentrationen von Silikaten zu tun.
  • Algen im Gartenteich mit Frosch

    Gartenteich-Wasser wird grün und trüb - was tun?

    Wenn das Teichwasser grün wird, liegt das in den allermeisten Fällen an mikroskopisch kleinen Schwebalgen. Sie haben sich explosionsartig vermehrt und färben das Wasser grün bzw. machen es zu einer trüben Brühe. Auslöser dafür ist häufig starke Sonneneinstrahlung und was noch öfter vorkommt, ein…
  • Gartenteich

    Grünalgen im Aquarium und im Teich erfolgreich bekämpfen

    Grünalgen treten sowohl im Gartenteich, als auch im Aquarium recht häufig auf. Eine der bekanntesten Arten ist die Fadenalge. Zu den Grünalgen gehören aber auch die Grüne Punkt Algen, Pelzalgen, Haaralgen und die Fusselalgen. Ohne Algen funktioniert kein Gewässer. Sie sind überall vorhanden. Es…
  • Jägerzaun

    Was ist ein Jägerzaun? Infos zu Preisen, Montage und Streichen

    Der Jägerzaun ist einer der Klassiker, wenn es um die Abgrenzung seines Grundstücks geht. Er ist preiswert, leicht aufzubauen und bietet auch noch darüber hinaus viele Vorteile. Lesen Sie in diesem Text alles, was Sie über den Jägerzaun wissen müssen.