Kamingrill: Grillvergnügen mit Holz

Kamingrill: Grillvergnügen mit Holz 

Für Grillbegeisterte mit genug Platz im Garten oder auf der Terrasse lohnt sich ein feststehender Grill allemal. Auch wenn der praktische Nutzen überwiegt, trägt ein Kamingrill auch noch zur optischen Verschönerung des Gartenbereiches bei. Viel wichtiger ist jedoch die Tatsache, dass es mit dem Grillen stets sofort losgehen kann. 

kamin-terrasse2 flHolzbefeuerung

Wer für das Grillen vorrangig Holz als Brennmaterial verwenden möchte, sollte unbedingt bei der Anschaffung darauf achten, dass der Kamingrill auch zur Holzbefeuerung geeignet ist. Brennendes Holz entwickelt weitaus mehr

Hitze als Holzkohle, deshalb muss die Feuerstelle entsprechend hitzebeständig sein. Porenbetonteile sind dafür nicht ausreichend tauglich, denn sie können bei hohen Temperaturen reißen. Kamingrills, in denen auch Holz zur Befeuerung verwendet werden kann, bestehen aus Edelstahl oder aus feuerfestem Beton bzw. Schamottsteinen. 

Ausführungen

Mit Klinker- bzw. Schamottsteinen und Mörtel kann mit ein wenig handwerklichem Können ein Kamingrill Marke Eigenbau entstehen. Die Grundmaterialien und das noch fehlende Zubehör gibt es im Baumarkt. Sinnvoll ist dabei ein Aschenrost mit Aschenkasten. Die Rückstände des Holzes werden so auf einfache Weise aufgefangen und können im Garten als Dünger verwendet werden. Weiterhin bedarf es noch Grillroste sowie entsprechende Halterungen, eventuell auch einen Spieß. Baupläne sind im Internet zu finden. 

Ein bereits fertiger Kamingrill für das Grillvergnügen mit Holz ist zumeist aus feuerfesten Betonteilen gebaut. Er muss zuhause nur noch zusammengefügt werden. Manche Modelle besitzen einen höchst attraktiven Kamin aus Kupfer. Noch beliebter sind inzwischen Kamingrills aus Edelstahl. Verwendet wird dann normalerweise gebürsteter Edelstahl, der nicht glänzt, oder die Farbvarianten schwarz oder grau.

Vorteile eines Kamingrills

Nicht umsonst trägt dieses Gartenutensil die Bezeichnung Kamingrill, den das auffälligste Bauteil an dieser Grillmöglichkeit ist der Kamin. Außer, dass er damit eine überaus attraktive Dekoration im Garten darstellt, besitzt ein Kamingrill noch weitere Vorzüge im Vergleich zu einem normalen Grill, wie nachstehend näher beschrieben:
  • Der Kamin sorgt für einen guten Luftzug. Zudem wird der Rauch in die Höhe geleitet, so hält sich die Rauchbelästigung beim Grillen für Anwesende und auch für die
    Nachbarn in Grenzen. 
  • Bei einem Grillkamin entfällt lästiges Herbeischaffen und Aufstellen eines Grills.
  • Das Befeuerungsmaterial eines für Holz geeigneten Kamingrills ist erheblich billiger. Holz kann oftmals über die Gemeinde bzw. örtliche Försterei günstig bezogen werden.
  • Ein fahrbarer Kamingrill aus Edelstahl lässt sich bequem an einem anderen Platz aufstellen.
  • Gerade für Edelstahlgrills gibt es reichlich passendes Zubehör wie Töpfe, Steakpfannen, Woks, Funkenflugschutzgitter, etc.
  • Ein mit Holz bestückbarer Kamingrill eignet sich in der kälteren Jahreszeit wunderbar als Heizmöglichkeit für die Terrasse. 
  • Mit einem Kamingrill wird das Grillvergnügen nicht durch Regen beeinträchtigt.
Nachteile eines Kamingrills

Der Aufbau eines Kamingrills bedarf Zeit und Anstrengung, selbst beim Kauf eines Fertigproduktes, denn die einzelnen Teile sind gewöhnlich zerlegt. Was sollte noch beachtet werden?
  • Ein Kamingrill aus Stein oder Beton benötigt einen festen, ebenen Untergrund. Ideal ist ein betoniertes Fundament. Bei manchen Kamingrills gehört eine Betonplatte bereits zum Lieferumfang. 
  • Die Umstellung eines massiven Kamingrills lässt sich nur mit großem Aufwand realisieren. 
  • Aus Beton gefertigte Kamingrills sind oftmals noch nicht gestrichen bzw. verputzt. Der Anstrich muss zudem von Zeit zu Zeit erneuert werden. 
Preise 

Für einen hochwertigen Grillkamin sollte man mindestens 500 Euro einkalkulieren. Billigere Produkte sind in der Regel nicht

für die Verwendung von Holz prädestiniert. Die Preise können bei solider Ausführung und entsprechender Größe auch bei 1.000 Euro und höher angesiedelt sein. Edelstahl-Kamingrills liegen preislich generell im Bereich von 1.500 Euro und mehr. 

kamin-feuer3 flHersteller, die Kamingrills zur Holzbefeuerung anbieten, sind:
  • Buschbeck (Kamingrills aus feuerfestem Beton)
  • Heibi (Edelstahl-Grillkamine)
  • NEXO (Grillkamine aus Naturbruchsteinen mit Stahlarmierung)
  • Wellfire (Kamingrills aus feuerfestem Beton)
  • Sundaygrill (Grills aus feuerfestem Beton und Edelstahl)
  • AL-KO (fahrbare Kamingrills aus Edelstahl)
Bezugsquellen
  • Baumärkte wie Praktiker, OBI und Hagebau bieten Kamingrills an, die auch mit Holz befeuert werden können.
  • Weitere Kaufmöglichkeiten sind Westfalia, Neckermann und Otto, die direkt nach Hause liefern.
  • Kamingrills aus Edelstahl können zum Beispiel über paradies-grills.de, outdoor-art.de oder grillvertrieb.de bezogen werden. 
Fazit

Für das Grillvergnügen aus Holz wird ein Kamingrill gebraucht, der viel Hitze verträgt. Schon beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Befeuerung mit Holz möglich ist.  

Ein paar Tipps in Sachen Holz

  1. Laubholz eignet sich am besten zum Grillen.
  2. Buche, Eiche und Birke sind die gängigen Holzarten.
  3. Apfel- und Kirschholz haben ein besonderes Aroma, von dem auch das Grillgut profitiert.
  4. Das Holz muss immer gut abgelagert und somit trocken sein.
  5. Erst wenn das Holz zur Glut abgebrannt ist, kann es mit dem Grillen losgehen.
  6. Absolut tabu zum Grillen ist jede Art von Nadelholz.

Frisch aus der Redaktion

  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…
  • Opuntien - Opuntia

    Steingarten: Winterharte Kakteen und Sukkulenten im Garten

    Damit der Garten auch im Winter nicht öde und verlassen aussieht bietet es sich an, hier in einer Ecke einen Platz zu finden, der auch vom Haus gesehen werden kann. So kann ein Steingarten mit winterharten Kakteen und Sukkulenten angelegt werden, der den Übergang vom Herbst bis zum Frühjahr mit…