Balkongeländer aus Holz

Balkongeländer aus Holz

Holz ist ein natürliches Material und deshalb sehr beliebt. Es wird für Türen, Tore, Zäune, Häuser und häufig für Balkongeländer genutzt.  Ein Balkongeländer bietet Schutz. Zusätzlich ist es aber auch ein wesentliches Gestaltungselement des Hauses.

balkon8_flBalkongeländer aus Holz gibt es in vielen Formen, von schlichten Konstruktionen bis zu richtig repräsentativen Ausführungen. Wer bei der großen Auswahl an verschiedenen Geländern noch immer nicht das passende findet, kann sich eines nach eigenem Entwurf anfertigen lassen.

Vorteile von Holzgeländern
  • sehr fest und stabil und dabei

    von guter Elastizität- hat eine hohe Widerstandskraft bei Belastung- ist gut zu bearbeiten (streichen, imprägnieren)
  • umweltschonend, da nachwachsender Rohstoff
  • passt gut zu vielen Häuserstilen- viele gestalterische Möglichkeiten
  • vollkommenes Naturprodukt- vergleichsweise kostengünstig
  • einzelne Teile können ausgetauscht werden, sollte etwas kaputt gehen
Nachteile von Holzgeländern
  • Holz ist zwar recht witterungsbeständig, benötigt aber regelmäßige Pflege und muss immer wieder imprägniert werden.
  • Bei nicht ordnungsgemäßer Pflege wird das Holzbalkongeländer mit der Zeit unansehnlich und kann auch richtig verwittern.
Preise

Die Preise richten sich nach dem verwendeten Holz und der Machart des Geländers. Meist gilt das Prinzip, je mehr Meter benötigt werden, um so niedriger
der Preis für den einzelnen Meter Geländer.
  • Die preiswertesten Holzgeländer sind aus nordischer Fichte naturbelassen. Hier ist der Meter schon ab knapp 40 Euro zu haben, mit Balkonkantenblende und Oberflächenbehandlung und gerader Geländerlänge. Es sind ganz gerade Holzelemente, nur die Kanten sind abgerundet.
  • Selbiges Material, mit Blende und Oberflächenbehandlung und gerade Geländelänge, aber mit Blumenblende Schlicht, Konsolen und als schräges Muster angeordnete Bretter kosten schon reichlich das Doppelte.
  • Je mehr Details dazukommen, also Zierbögen, Doppelkonsolen, Muster und ähnliches, um so höher werden die Preise. An die 200 Euro pro Meter sind da möglich, dafür bekommt man aber auch ein ganz besonderes Holzbalkongeländer.
  • Nicht vergessen werden darf die Pflege des Geländers. Je nach verwendetem Schutzmittel sind da auch noch jährlich Kosten zwischen 20 und 50 Euro notwendig, je nachdem, wie viel Holz verbaut wurde.
balkon-hof_flHersteller und Händler

Balkongeländer aus Holz kann man natürlich im Baumarkt kaufen. Gerade, wer nur eine gerade Strecke Balkon verkleiden möchte, für den reicht dieses Material. Wer es aber individueller möchte oder maßgefertigt, mit eingebauten Blumenkästen oder anderen Extras, der sollte sich an ein Fachunternehmen wenden. In den Gelben Seiten erfährt man, wo das nächstgelegene Unternehmen zu finden ist. Natürlich kann man auch im Internet auf die Suche gehen. Das hat den Vorteil, dass man erst einmal in Ruhe ansehen und auswählen und sich dann an das Unternehmen seiner Wahl wenden kann. Beim Kauf über Internet immer auf die Transport- und Lieferkosten achten! Die können ziemlich hoch sein. 

Fazit

Wo es hinpasst, ist ein Balkongeländer aus Holz eine tolle Sache. Es muss aber zum Stil des Hauses harmonisch wirken. Ein hypermodernes Haus benötigt auch ein ebensolches Balkongeländer. Holz ist nicht ganz pflegeleicht, aber wer sich dafür entscheidet, tut das bewusst. Einmal im Jahr behandeln, reicht in den meisten Fällen. Beim Kauf sollte man sich gleich nach der passenden Pflege erkundigen. 

Tipps der Redaktion

  1. Einige Balkongeländer aus Holz sind auch als Bausatz lieferbar. So lässt

    sich mancher Euro sparen und die Montage ist nicht schwer.
  2. Beim Kauf von Pflegemitteln nicht nur auf den Preis schauen, sondern mehr auf die Umweltverträglichkeit!
  3. Das Holz sollte gut abgelagert und kesseldruckimprägniert sein!

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…