Blockhaus aus Polen

Blockhaus aus Polen

Ob Gartenhaus oder Ferienhaus, wenn Sie an sehr dauerhaften und massiven Bauten Gefallen finden, ist ein Blockhaus grundsätzlich in Betracht zu ziehen. Besonders ein Blockhaus aus Polen, weil dieses Land eine lange Tradition auch im Bau von echten Rundbohlen-Blockhäusern hat.

holzhaus_flNennenswerte Vorteile

Ein Blockhaus hat einige Vorzüge, ein Blockhaus aus Polen hat zusätzliche Vorteile:
  • Blockhäuser sind aus gesundem ökologischen Material, die Wände atmen, im Inneren herrscht ein gesundes Mikroklima, das auch Allergikern eine gesunde Umgebung bietet.
  • Außerdem bieten die Wände einen ausgezeichneten

    Lärmschutz, in einem solchen Haus könnte wohl eine Popband üben, ohne die Nachbarn zu stören.
  • Bockhäuser lassen sich leicht umbauen, wenn etwas verändert oder ergänzt werden soll.
  • Der Aufbau geht zügig vonstatten und wird nicht von den bei anderen Bauten notwendigen technologisch bedingten Pausen unterbrochen.
  • Die Aufbauarbeiten bringen wenig Verschmutzungen mit sich, langes Aufräumen nach dem Bau ist auch nicht erforderlich.
  • Wenn bei Unterkonstruktion und Dach konstruktiver Holzschutz beachtet wird, sind Blockhäuser sehr langlebig, sogar nachfolgende Generationen können sie noch nutzten.
  • Ein echtes Blockhaus aus Balken im Umfang von Baumstämmen bietet eine fantastische Wärmedämmung. Es können Werte erreicht werden, die dem Standard von Niedrigenergiehäusern entsprechen.
  • Wenn Sie mit polnischen Holzhandwerkern einer erfahrenen Fachfirma arbeiten, haben Sie es mit Spezialisten zu tun, die auf eine lange Tradition im Holzbau zurückblicken können.
  • In Polen ist der Rohstoff Holz günstiger als in Deutschland, auch die Lohnkosten bei der Holzgewinnung sind geringer. Deshalb können aus Polen Blockhäuser aus ganzen Kiefernholzstämmen angeboten werden, während bei deutschen Angeboten im Allgemeinen Blockbohlen von höchstens 40 Millimetern verwendet werden.
  • Wenn Sie Ihr Haus nicht selber aufstellen möchten, sondern aufstellen lassen, liegt auch der Arbeitslohn der aufbauenden Handwerker in der Regel unter dem deutscher Fachkräfte.
Zu bedenken: die Nachteile

Sie sollten jedoch gründlich überlegen, ob Sie die Vorteile, die der Kauf des Hauses in Polen bringt, auch wirklich ausschöpfen können:
  • Je weiter Sie von der Grenze entfernt wohnen, desto größer wird der Transportkostenanteil der Bestellung.
  • Auch mit den bei uns verwendeten Wandstärken können gute und lange haltbare Häuser gebaut werden. Wenn eine besondere Dicke der Wand nicht ausdrücklich gewünscht wird, ist das sogar der effizientere und umweltschonendere Weg.
  • Wenn Sie das Haus von polnischen Handwerkern in Deutschland aufbauen lassen, müssen Sie damit rechnen, dass diese nicht
    sehr gut deutsch sprechen. Machen Sie nicht den Fehler, von ausländischen Spezialisten zu verlangen, dass sie unsere Landessprache perfekt beherrschen.
Blockhaus aus Polen - Preise

In Polen ist das Holz preiswerter und die Arbeitskraft auch, unter diesen Gesichtspunkten können Sie also ein preiswertes Haus erwerben, wenn ein zu weiter Transportweg diese Vorteile wieder relativiert. Rundbohlenhäuser mit Bohlen von 20 Zentimeter Durchmesser werden aus Polen ab etwa 320,- Euro pro Quadratmeter angeboten (offener Rohbau). Der Preis verändert sich ebenso mit der Größe wie mit der Dicke der Bohlen und mit der sonstigen Ausstattung.

Wie auch beim Kauf eines Hauses in Deutschland gilt, dass Sie beim Vergleichen der Angebote sehr genau darauf achten müssen, was im Angebot enthalten ist. Es empfiehlt sich, eine Liste mit allen benötigten Teilleistungen anzulegen. Jeder Preis erhält einen Vermerk, ob er vom Hausanbieter mitgeliefert wird oder extern besorgt werden muss. Die Addition kann so nach Lieferanten oder nach Gesamtpreis erfolgen und ergibt so wirklich vergleichbare Preise.

blockhaus-holzhaus_flPolnisches Blockhaus - Hersteller und Händler
  • Blockhäuser zum Selbstaufbau oder mit Montage bietet die Firma FPUH Galla mit Sitz in Cieszyn an. Die Seite ist nicht nur komplett in deutscher Sprache, sondern bietet auch sehr gute Erklärungen und viele Bilder. Zum Beispiel können Sie anhand der Bohlenstärke und eventuellen Dämmung den U-Wert Ihres künftigen Hauses ermitteln und diese Angaben auch gleich auf einer deutschen Seite mit U-Wert-Rechner überprüfen, auf die ein Link Sie führt.
  • Die Firma Dielen-Parkett.de Elmar Grüber mit Sitz in Berlin arbeitet mit einem polnischen Partner, der Bausätze oder komplette Blockhäuser anbietet. Informationen finden Sie unter www.dielen-parkett.de/gartenmoebel/haus/blockhaeuser-aus-polen.html.
  • Ein bekannter polnischer Hersteller im Blockhausbereich, der auch an zahlreichen öffentlichen Projekten mitarbeitet, ist die Firma Zaklad Remontowo-Budowlany von Inhaber Pawel Chrzan in Parzymiechy, die in polnisch gehaltene Website ist unter www.altany.info.pl zu erreichen, bei Anruf werden Sie sich wahrscheinlich auf Englisch oder Deutsch verständigen können.
Fazit

Wenn es wirklich ein Holzhaus aus dicken (Rund) Bohlen sein soll, ist er Erwerb eines Blockhauses aus Polen eine gute Wahl.

Tipps

  1. Ob deutsches oder polnisches Internet: Auf der Seite sollte ersichtlich sein, mit wem Sie es zu tun haben. Wenn keine Firmendaten zu sehen sind, sollten Sie diesem Angebot mit gesundem Misstrauen begegnen und sich beim ersten Kontakt erst einmal genaue Firmendaten schicken lassen. In Polen gibt es übrigens nicht genau die gleiche Impressums-Pflicht wie in Deutschland, die Firmendaten können dort zum Beispiel unter “Kontakt” zu finden sein.
  2. Auch unabhängig davon, ob Sie in Polen oder in Deutschland kaufen, ist die Vorsicht, die Sie bei der Vertragsgestaltung bei Großkäufen walten lassen sollten. Dabei geht es weniger um juristische Erwägungen, die nur ein Rechtsanwalt vornehmen kann, sondern um Vertragsgestaltungen, die der gesunde Menschenverstand nahe legt. Denn jeder Vertrag kann in beiderseitiger Absprache der Vertragspartner umgestaltet werden, wenn sich für eine Partei im konkreten Fall unabwägbare Risiken ergeben würden.
  3. Die Firma, die Sie ins Auge fassen, sollte Referenzobjekte und persönliche Ansprechpartner nennen können, die über ihre Erfahrungen berichten können.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…