Gartenhäuschen: nützlich & vielseitig

Gartenhäuschen: nützlich & vielseitig

Gartenhäuser sind ideal, wenn der Garten nicht direkt am Wohnhaus liegt. Viele Naturliebhaber wohnen in Mehrfamilienhäusern und besitzen dazu noch einen Garten. Dort verbringen sie den Feierabend, die Wochenenden und oft auch den Urlaub oder Teile davon.

Im Gartenhäuschen kann man bei entsprechender Größe auch übernachten. Es kann eine Toilette enthalten und eine kleine Küche, bzw. eine Kochecke. Ideal sind solche Häuschen mit ausgebautem Dachboden. Oben kann man schlafen und unten kochen und wohnen. Die Grundfläche ist eher klein. Gartenhäuschen werden gern mit

Solarenergie versorgt, das macht sie unabhängig vom Stromnetz. Auch auf eine Kläranlage kann verzichtet werden. Eine Campingtoilette leistet da gute Dienste. Die meisten Gartenhäuschen sind aus Holz oder Fertigbauelementen. Es gibt eine große Auswahl, sowohl bei der Gestaltung, als auch bei den Preisen.

Vorteile eines Gartenhäuschens
  • schönes Freizeitvergnügen für die ganze Familie
  • Leben in der Natur- Man kann auch mal übernachten, Party machen oder einfach nur ausspannen
  • für Kinder ist das Übernachten im Gartenhäuschen ein Abenteuer
  • kleiner Urlaub vom Alltag
  • mit Solarbetrieb sogar unabhängig vom Energienetz
  • wer keinen Keller im Haus hat, kann ein Gartenhäuschen aufstellen und eine Sauna oder einen Partyraum darin einbauen
  • oft recht einfach aufzubauen
  • aus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Größen und Arten erhältlich
Nachteile
eines Gartenhäuschens


Gartenhäuschen haben nicht wirklich Nachteile. Schwierigkeiten kann es geben, wenn die Häuser nicht richtig aufgebaut wurden oder das Fundament nicht stimmt. Man muss kein Gartenhaus bauen, wenn man darin nur Gerätschaften unterbringen möchte. Dazu reicht ein Schuppen. Dieser ist einfach deutlich preiswerter.

PreiseGartenhaus

Die Preise richten sich nach dem verbauten Material, der Größe und Ausstattung des Hauses, ob selbst gebaut wird oder man es aufstellen lässt und einigem mehr. Es gibt große Unterschiede in den Kosten.
  • Die kleinsten Gartenhäuser, gut 3 m² groß mit Einflügeltür kosten ab 400 Euro. Sie sind aber wirklich nur zum Aufbewahren von Geräten geeignet. 
  • Für 2.000 Euro bekommt man schon ein Haus mit zwei Räumen, 15 m² groß, mit Ganzglas-Doppelflügeltüren.
  • Ein Haus mit 24 m² Grundfläche und Schlafboden kostet dann aber schon um die 4.000 bis 5.000 Euro, manchmal auch mehr.
Je nachdem, wie häufig und wofür man das Gartenhäuschen benutzt, sollte man es sich aussuchen. Will man darin übernachten, wird mehr Komfort benötigt. Will man bloß mal darin Kaffee trinken, reicht ein Raum. Es gibt so viele verschiedene Haustypen, da findet sicher jeder das passende Modell.

Hersteller und Händler 

Gartenhäuschen kann man im Bau- und Gartenmarkt kaufen, aber auch direkt vom Hersteller und im Internet. Dort findet man viele Anbieter, wie
  • WoodKing
  • Gartenhaus-Profi
  • M+V Vertriebs-GmbH
  • Holz-Haus.de
  • HolzLand
Fazit

Ein Gartenhäuschen ist eine schöne Sache. Man kann so ein Haus ganz verschieden nutzen, je nach Bedarf. Ob für Partys, als Geräteschuppen, zum Kurzurlaub oder nur zum Entspannen nach der Arbeit und am Wochenende, so ein Gartenhäuschen ist nützlich und praktisch.

Tipps der Redaktion

  1. Bevor man sich ein solches Gartenhäuschen aufstellt, sollte man sich erkundigen, wie die rechtliche Lage ist. Häufig ist vorgeschrieben, welche Größe nicht überschritten werden, wie hoch gebaut werden darf und vieles mehr. 
  2. Es gibt auch wunderschöne Gartenhäuschen für Kinder. Die erhalten so ihr eigenes Reich. Es

    muss nicht immer ein Baumhaus sein.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…