Gartenzelt: Schutz auch bei schlechtem Wetter

Gartenzelt: Schutz auch bei schlechtem Wetter

Zweckmäßiger Schutz für lagerndes Baumaterial, schützende Beherbergung der festlichen Tafel, romantische Höhle für die Kinder, die gerade die Natur entdecken: Das Gartenzelt gehört auf jeden Fall zu den Bauten mit wirklich wandelbarem Einsatzgebiet.

garten-party flVorteile eines Gartenzelts

In erster Linie freuen sich gastfreundliche Menschen über ein Gartenzelt, haben sie doch nun die Möglichkeit, Einladungen aus dem Haus ins Freie zu verlagern. Sie können also auch feiern, wenn im Haus viel Platz für die Arbeit gebraucht wird, nicht

immer kann für eine Party einfach alles weggeräumt werden. 

Vor allem zu bedeutenden Festen können mehr Gäste eingeladen werden, wenn ein Gartenzelt zur Verfügung steht, die Gäste sind ja dann auch im Garten vor Wind, Regen oder Sonne geschützt.

Nach dem Fest kann das Gartenzelt vielleicht im Herbst wieder hinten im Garten aufgestellt werden, um als schützendes Lager für Gartenmöbel zu dienen.


Nachteile des Gartenzelts

  • Gartenzelte sind keine festen Bauten, Sie dürfen auch keine mauerähnliche Haltbarkeit von den Zelten verlangen.
  • Das bedeutet vor allem, dass ein Gartenzelt den angekündigten Sturm sicher nicht aushalten wird, es sollte also vorher abgebaut werden.
  • Wenn sich Bauten im Umfeld befinden (was die Regel sein wird), muss es sogar abgebaut werden, damit herumfliegende Teile des Zeltes keine Sachschäden oder Verletzungen verursachen können.

Preise der Gartenzelte

  • Das einfache Gartenzelt von 3 x 3 Metern und einer Höhe von 2,60 Metern gibt es komplett mit vier Seitenteilen für etwa 55,- Euro. Ein solcher Pavillon hat ein lackiertes Stahlgestell und ist wasserdicht, im Angebot sind Abspannseile, Heringe sind und eine Bildanleitung für den Aufbau enthalten.
  • Den gleichen Pavillon mit stabilem Alu-Gestänge gibt es in blau-weiß oder grün-weiß für 65,- Euro, in einer Größe von 3 x 9 Metern komplett mit Seitenwänden ist er auch schon für 150,- Euro im Angebot. Das ist schon ein wirklich großes Partyzelt mit 8 Seitenteilen, die alle einzeln zu öffnen sind. Das Zelt wird komplett mit Erdhaken und Spannleinen, Stahlrohrgestänge Dachplane, Seitenwänden und Fußstücken geliefert und bringt aufgebaut ein stabiles Gewicht von 27 kg auf die Erde.
  • Schneller geht der Aufbau beim Alu Faltpavillon, der in einer Größe von 3 x 3 Metern ab 85,- Euro zu haben ist. Das Gartenzelt von 3 x 4 Metern kostet 99,- Euro, die Version mit 3 x 6 Metern kostet dann rund 200,- Euro. Die Seitenteile können in gewünschter Menge zugekauft werden, ein Drei-Meter-Seitenteil kostet 10,- Euro, die
    Seitenteile von 4 Metern 12,- Euro.
  • Das ist zwar ein wenig mehr Geld, als Sie für den Pavillon ohne Faltsystem ausgeben müssen, dafür ist das Gartenzelt aber auch in Minutenschnelle aufgestellt und ebenso schnell abgebaut.
  • Etwas schwerere Faltzelte vom Profi haben ein Gestell mit höhenverstellbaren Füßen, eine ausgeprägt spitze Kuppel für schnellen Wasserablauf und bandversiegelte Nähte. Sie sind sekundenschnell auf- und abgebaut und werden auch mit Packtasche und Montagezubehör verkauft. Der Pavillon von 3 x 3 Metern kostet mit Alu-Gestell 200,- Euro, mit Stahlgestell 260,- Euro. Das Gartenzelt mit 3 x 4,5 Metern Raum kostet 270,- (Alu-Gestell) oder 320,- Euro (Stahlgestell). 3 x 6 Meter kosten 370,- bzw. 400,- Euro, das Gartenzelt von 3 x 9 Metern beginnt bei 580,- Euro.
  • Eine interessante Idee ist auch die frei stehende, rechteckige Terrassenmarkise aus zweifach pulverbeschichtetem Stahlrohrgestell. Sie hat schöne, stilechte Verzierungen an Vorder- und Rückseite und ein Dach aus PVC-beschichtetem Polyester, das mit einer Seilzugtechnik komplett zurückgezogen werden kann. Diese stabile Überdachung kostet in den Maßen 3,5 x 2,5 Meter um 300,- Euro.
  • Es werden auch Falt-Pavillons mit erheblichem Gewicht und daraus folgender Stabilität angeboten, das Gartenzelt für die Vierer-Sitzgruppe hat bei einer Größe von 2,3 x 2,3 Metern ein Gewicht von 26 kg. Dafür sorgt ein stabiles Stahlgestänge aus 3-cm-Rohren. Dieses Faltzelt kostet um 390,- Euro, das Zelt mit 3 x 6 Metern kostet um 700,- Euro.

garten-menschen flHändler und Hersteller von Gartenzelten

  • Diverse Internetshops bieten Gartenzelte oder Pavillons an, hier sollten Sie aber genau darauf achten, ob die Dicke des Gestänges angegeben wird, die auf die Stabilität schließen lässt. Günstige Pavillon-Angebote hat auch immer wieder die Firma Dagmar Rettig aus 64668 Rimbach, die auf der Seite www.dagmars-shopping-center.de zu finden sind.
  • Markenzelte von Brunner und Tentastic vertreibt die Georg Kuhn GmbH aus 77656 Offenburg unter www.kuhnshop.de. Der Einzelhandel Andy Kaiser aus 65205 Wiesbaden betreibt die Seite www.stabilepartyzelte.de. Hier gibt es Partyzelte mit PE-Plane, Partyzelte mit PVC-Plane und mit Polyester-Plane, Faltpavillons und Metallpavillons. Außerdem finden Sie Partyzelt-Taschen und Abspannsets, Standfüße und Spanngummis, Dachrinnen und Dachplanen, Reiniger und Reparatursets. Erfreulich ist der kostenlose Versand deutschlandweit, bei Abholung in Wiesbaden gibt es sogar Rabatt.
  • Terrassenzelte und Faltpavillons finden Sie bei www.freizeitwelt.de, einen Überblick über Zelte zum Kaufen, Leihen oder gebraucht Kaufen bietet die Firma Knack die Nuss! Creative Service aus Berlin auf der Seite www.zelte-online.de.
  • Wenn Sie das Zelt nur mieten wollen, empfiehlt sich die Konsultation der erento GmbH aus Berlin unter der Adresse www.erento.com. In kleineren Orten lohnt es sich auch oft, beim örtlichen Gasthof nachzufragen, ob ein Verleihzelt zur Verfügung steht.

Fazit

Das Gartenzelt für die nächste Feier wird auf jeden Fall schnell zu besorgen sein. Wenn es öfter einmal das Feiern im Freien möglich machen soll, lohnt sich wohl die Anschaffung eines Faltpavillons, der die Aufbauarbeit um vieles angenehmer macht.

Tipp

Achten Sie bei der Auswahl Ihres Gartenzeltes auf jeden Fall darauf, dass die Seitenwände hochgerollt oder abgenommen werden können. Gerade bei Festen, bei denen viele Personen anwesend sind, kommt es bei sommerlicher Hitze sonst schnell zu unerträglichen Temperaturen, die jede Feier stören würden.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…