Geräteschrank aus Holz, Metall oder Kunststoff?

Geräteschrank aus Holz, Metall oder Kunststoff?

In einem Geräteschrank lassen sich sehr gut Gartengeräte und kleinere Gegenstände, die laufend im Garten benötigt werden, verstauen, um sie jederzeit griffbereit zu haben.

gartenhaus-gartenwerkzeug-laube fl Die typische Höhe dieser Schränke liegt bei etwa 1,60 Meter.

Vorteile der Geräteschränke

Geräteschränke gibt es in vielen Größen, daher sollte vor dem Kauf überlegt werden, was alles in dem Schrank untergebracht werden soll, denn es gibt durchaus Geräteschränke, in denen auch der Rasenmäher oder die Schubkarre problemlos Platz finden.

/>
  • Mit einem Geräteschrank, der draußen steht, lässt sich im Keller oder in der Garage viel Schmutz vermeiden, weil die Gartengeräte meist durch Erde, Gras oder Pflanzenreste verschmutzt sind.
  • Damit auch kleinere Gegenstände im Schrank untergebracht werden können, sind einige der Geräteschränke mit Regalen ausgestattet. Für Gartengeräte wie Spaten, Harke und Ähnliches gibt es Schienen, die meist an der Innenseite der Tür befestigt werden und in die die Gartengeräte gehängt werden, sodass sie auch von unten trocknen können und dadurch vor Rost geschützt sind.
  • Ein eingebautes Schloss ist praktisch, um die Gartengeräte vor Diebstahl zu schützen oder auch kleine Kinder davon abzuhalten, mit den Geräten zu spielen.
  • Damit der Schrank stabil steht und auch vor Regen ein wenig geschützt ist, wird er am besten direkt an eine Hauswand gestellt. Um die Stabilität vor allem von schmalen und hohen Geräteschränken noch zu verbessern, kann er dort festgedübelt werden, größere Modelle können aber durchaus auch frei aufgestellt werden.
Holz, Metall oder Kunststoff?

Geräteschränke werden aus Holz, Metall oder Kunststoff hergestellt, wobei jedes dieser Materialien seine Vor- und Nachteile hat.
  • Holz ist natürlich und passt daher sehr gut in den Garten. Es hat den Vorteil, dass es nicht wie die Geräteschränke aus Metall oder Kunststoff wie ein Fremdkörper wirkt.
  • Bei den metallenen Geräteschränken eignen sich solche aus verzinktem Metall am besten für den Garten, weil sie gegen Rost geschützt sind. Sie sind unempfindlich, robust und sehr stabil.
  • Kunststoff hat den großen Vorteil, dass es sehr pflegeleicht ist. Es kann mit etwas warmem Wasser und einem herkömmlichen Haushaltsreiniger gesäubert werden, für stärkere Verschmutzungen gibt es spezielle Kunststoffreiniger. Es ist außerdem sehr unempfindlich gegen Regen und Kälte.
Nachteile von Holz, Metall und Kunststoff
  • Bei den
    Geräteschränken aus Holz ist besonders das Dach empfindlich, weil darauf ständig der Regen fällt. Es sollte daher eine Schräge haben und zusätzlich mit einer Dachpappe geschützt werden. Der Korpus ist zwar meist imprägniert, sollte aber trotzdem einmal jährlich mit einem Holzschutzmittel gestrichen werden. Trotzdem besteht aber bei Geräteschränken aus Holz die Gefahr, dass sie sich mit der Zeit verziehen, dass ihre Oberfläche rau wird oder dass sie Risse bekommen. Beim Kauf eines Geräteschranks aus Holz ist besonders auf die Materialstärke zu achten. Zum Teil haben diese Schränke Wände mit einer Dicke von nur 10 Millimetern, die nicht besonders stabil sind.
  • Geräteschränke aus Metall haben zwar meist eine verzinkte Oberfläche, wird sie aber beschädigt, kann sie trotzdem rosten. Außerdem ist Metall ein sehr kaltes Material, das als nicht so angenehm empfunden wird wie zum Beispiel Holz und deshalb nicht so gut in den Garten passt.
  • Kunststoff leidet vor allem unter der Sonneneinstrahlung und wird, wenn es dauerhaft der Sonne ausgesetzt wird, porös und brüchig. Auch die Farbe kann darunter leiden, sodass die Außenseiten im Laufe der Zeit ausbleichen.
Preise

Geräteschränke aus Holz werden meist aus Kiefer hergestellt und kosten in einer kleinen Ausführung etwa 200 Euro, zweitürige Exemplare gibt es ab 300 Euro. Günstiger sind die Kunststoffschränke, die in einer schmalen Variante auch schon für weniger als 100 Euro erhältlich sind. Geräteschränke aus verzinktem Metall für kleinere Gartengeräte gibt es ab 350 Euro, die größeren Modelle, in denen auch ein Rasenmäher Platz findet, ab 500 Euro.

gartenwerkzeug3 flHersteller und Händler
  • Geräteschränke aus Kiefernholz in verschiedenen Größen und Ausführungen gibt es bei Holzkomplett. Ein Hersteller für Holzschränke ist die Firma Promex, diese Produkte werden über den Fachhandel oder Versandhändler wie Otto vertrieben.
  • Geräteschränke aus verzinktem Metall stellt die österreichische Firma Biohort her, vertreibt sie aber auch in Deutschland. Im Internet finden sich diese Schränke zum Beispiel beim Gartenhaus Shop Edinger.
  • Die Firma Keter produziert Geräteschränke und Geräteboxen aus Kunststoff und vertreibt sie über Händler wie Neckermann.
  • Eine umfangreiche Übersicht über verschiedene Anbieter von Geräteschränken aus Holz, Metall und Kunststoff findet sich bei der Möbel Ladenzeile.
Fazit

Geräteschränke sind ein idealer Aufbewahrungsort für alle Geräte, die im Garten benötigt werden. Diese Schränke gibt es in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen, sodass der Stauraum entsprechend den eigenen Bedürfnissen ausgewählt werden kann. Als Material sind sowohl Holz, wie auch Kunststoff und Metall gut geeignet und daher eher eine Frage des Geschmacks und eventuell des Aufstellungsortes, da Holz nicht ganz so wetterfest wie Metall und Kunststoff ist.

Tipps der Redaktion

  1. Wenn Sie nur Kleinigkeiten zu verstauen haben, sollten Sie sich bei Ihrer Suche im Internet auf die Geräteboxen konzentrieren, die nicht ganz so hoch sind wie die Geräteschränke, dafür aber oft mit Regalböden ausgestattet werden können.
  2. Bei einem besonders großen Platzbedarf ist dagegen ein Gartenhaus besser geeignet. Solche Häuser gibt es ebenfalls aus Holz, Metall oder Kunststoff und in vielen verschiedenen Größen.

Frisch aus der Redaktion

  • Buschwindröschen - Anemone nemorosa

    Anleitung: Pflanzplan für ein blühendes Staudenbeet

    Das blühende Staudenbeet gehört zu den pflegeleichtesten Blumenbeeten überhaupt - wenn es erst einmal angelegt ist, und das ist eine Aufgabe, die einen Gärtner lange beschäftigen kann. Nicht weil diese Aufgabe so schwierig wäre, sondern weil es eine unendliche Vielfalt an blühenden Stauden gibt,…
  • Rasen - Wiese - Gras

    Rasenkrankheiten erkennen - Liste der häufigsten Rasenprobleme

    Wenn der Rasen nicht gleichmäßig Grün wächst, kann eine Rasenkrankheit vorliegen. Der Artikel listet die häufigsten Rasenprobleme auf, damit Sie einschätzen können, ob der Rasen mehr als ein wenig zusätzliche Pflege braucht.
  • Zaunkönig

    Zaunkönig - Steckbrief, Brutzeit und Infos zum Futter

    Von einem kleinen Vogel wie den Zaunkönig, ist eine so laute Stimme kaum zu erwarten, die ihn zu einer ganz besonderen Art seiner Spezies macht. Sein Gesang füllt ganze Gärten und bringt sogar in der dicht besiedelten Stadt einen Hauch von Natur. Im Hausgarten-Wissensportal erfahren Sie alles rund…
  • Wiese - Rasen - Gras

    Rasenpflege im Frühjahr - so kalken, düngen und mähen Sie richtig

    Rasenpflege im Frühjahr hilft gesundem Rasen beim Start ins Wachstum und setzt bei nicht so gesundem Rasen die entscheidenden Voraussetzungen, damit es dem Rasen bald besser geht. Lesen Sie, was bei Kalken, Düngen und Mähen im Frühjahr zu beachten ist.
  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…