Strandschirm: wichtiges Sonnenschutzutensil

Strandschirm: wichtiges Sonnenschutzutensil

Für viele Menschen ist der schönste und erholsamste Urlaub nach wie vor mit ausgedehnten Strandaufenthalten verbunden. Das Meer hat nun einmal seinen ganz eigenen Erholungswert, besonders Kinder wünschen sich nichts sehnlicher als viel Zeit am Strand, um im Wasser zu planschen und Sandburgen zu bauen. Damit das Strandvergnügen in vollen Zügen genossen werden kann, sollten Sie sich rechtzeitig Gedanken über den richtigen Strandschirm machen.

sonnenschirm flVorteile der Strandschirme
  • Der Strandschirm sorgt für Schatten, ohne den ein langer Strandaufenthalt zur Belastung wird. Zu viel Sonne

    verbrennt nicht nur die Haut, sie macht auch unlustig, müde und schlecht gestimmt.

  • Heute ist auch allgemein bekannt, dass ein längerer Aufenthalt in der Sonne gefährlich für die Gesundheit werden kann und das jeder Sonnenbrand unbedingt vermieden werden sollte.

  • Strandschirme können meist schnell umgestellt werden, sodass der Schattenspender immer im richtigen Winkel zu Sonne steht.

  • Es gibt heute ausgesprochen leichte Modelle, die auch von zierlichen Menschen gut zum Strand befördert werden können.

  • Die modische Stranderscheinung muss aber nicht leiden, Strandschirme werden in jeder Farbe und in jedem Design verkauft, auch passend zum neuen umwerfenden Badeanzug.

Nachteile von Strandschirmen

Strandschirme müssen zum Strand befördert werden, das ist mitunter recht mühsam. Sie sollten sich also die Zeit nehmen, das Gewicht Ihres neuen Strandschirms genau zu ergründen, und Sie sollten dieses Gewicht ruhig einmal in die Hand nehmen (z. B. als wassergefüllte Kunststoffflaschen in einem Beutel). Dann wissen Sie genau, was Sie erwartet, wenn der Strand doch ein wenig weiter vom Hotel entfernt ist, als der Prospekt versprochen hat.

Preise von Strandschirmen
  • Die einfachste und preiswerteste Art, einen Strandschirm zu befestigen, ist ein Erdspieß, der als Halter in den Boden gerammt wird, er wird ab 3,95 Euro angeboten. Dieses Kunststoffmodell kann aber nur leichte Schirme aushalten. Standfester sind massive Schirmhalter aus Metall mit praktischer Einschraub-Bodenhülse, sie werden in verschiedenen Materialstärken ab rund 10,- Euro angeboten.
  • Für 12,- Euro können Sie einen Beachschirm erwerben, der Schutz vor Sonne und vor Regen bietet. Der ideale Reisebegleiter wird mit zwei Stockteilen geliefert, die ineinander gesteckt ein Sonnendach von 180 cm Höhe ergeben. Durch das Aufstecken des Handgriffs wird er zum Regenschirm für zwei, er hat einen Durchmesser von 150 cm. Das pfiffige Modell wird in vielen Farben und als bunte Variante hergestellt.
  • Wunderbar macht sich auch ein Sonnenzelt am Strand, das in weniger als fünf Minuten aufgestellt ist. Es spendet mit einem Sonnendach von 290 x 100 cm großzügig
    Schatten, auch für eine zweite Person, und gehört mit 1,1 kg wirklich zu den Leichtgewichten. Das patente Modell kann durch Anheben und Drehen in Sekunden dem Sonnenstand angepasst werden, es ist mit UV-Schutzfaktor 60 (nach UV-Standard 801) ausgestattet und kostet 40,- Euro.
  • Wer sich am Strand durchaus für einen längeren Verbleib einrichtet, nimmt einen richtigen Sonnenschirm mit an den Strand, der in einem Sonnenschirmständer aufgestellt wird. Damit der Transport leicht zu bewerkstelligen ist, bieten sich befüllbare Sonnenschirmständer an, Material zum Befüllen (Wasser oder Sand) gibt es ja reichlich am Strand. Solche befüllbaren Ständer werden schon für wenige Euro angeboten, auch die passenden Schirme gibt es schon ab etwa 8,- Euro. Mit kunstvollerem Design und zunehmender Größe werden die Schirme dann teurer,

    große Schirme können mehrere Hundert Euro kosten. Sie würden zwar Platz für die ganze Familie bieten, brauchen aber meist sehr schwere Ständer und scheiden damit für den Einsatz am Strand oft aus.
  • Ein Modell mit UV-Schutz ist auf jeden Fall empfehlenswert für die Aufstellung am Strand, solche Strandschirme werden ab etwa 25,- Euro angeboten. Dann aber meist nur mit einem geringen UV-Schutzfaktor, der immer noch einen Teil der Strahlen durchlässt. Ein UV-Schutzfaktor von 20 z. B. lässt ein Zwanzigstel der Strahlen durch, also 5 Prozent, das wird als “guter UV-Schutz” eingeordnet. Als “hervorragend” eingestuft wird ein UV-Schutzfaktor über 40, solche Sonnenschirme werden ab etwa 50,- Euro angeboten.
  • Die perfekte Sonnen- und Windlösung für den ganzen Tag kostet um 300,- Euro, bietet dafür aber Platz für drei Liegestühle und einen Tisch mit sechs Personen, Spielfläche für die Kinder ist dann auch noch übrig. Dieses komfortable Sonnenzelt kann als mobile Lösung eingesetzt werden, zu Hause dann aber fest aufgebaut werden, hier erwerben Sie also ein Modell mit Doppelnutzen.
sonnenschirm flStrandschirme - Hersteller und Händler

  • Den Erdspieß für den Strandschirm können Sie z. B. bei Amazon bestellen, www.amazon.de. Hier gibt es auch Modelle, die wahlweise mit einem Erdspieß in Sand oder Rasen platziert werden können oder mit einer Halterung am Kinderwagen befestigt werden können. Den wandelbaren Beachschirm gibt es z. B. bei der Firma Lauschke Caravan und Freizeit e.K. aus 84085 Langquaid unter www.campingplus.de.
  • Befüllbare Sonnenschirmständer von leichtem Gewicht werden z. B. von Ikea, www.ikea.de oder von der Firma Widmann aus 88424 Bad Schussenried angeboten, hier bekommen Sie auch Strandschirme mit einem UV-Schutz über 80.
  • Verschiedene Modelle für den Sonnenschutz und vor allem UV-Schutz am Strand hat die sunSkin uvsonnenschutz Fachhandel GmbH aus 90513 Zirndorf anzubieten, Informationen und Bestellung auf www.sunskin.de.

Fazit

Der gesundheitsschützende Sonnenschutz am Strand ist schon preiswert zu verwirklichen. Wer sich am Strand ein ganzes Sommerzimmer bauen möchte, kann jedoch auch auf sehr durchdachte und luxuriöse Lösungen zurückgreifen, die dann natürlich ein wenig teurer sind.

Tipp

Der beste Strandschirm mit dem größten UV-Schutz reicht nicht aus, um Ihre Kinder zu schützen. Dazu sind Kinder viel zu beweglich, sie werden auch den Schutzbereich eines Strandschirmes über dem Sandspielplatz sehr häufig verlassen. Deshalb sollten Sie Ihre Kinder zusätzlich durch Kleidung schützen, bis hin zur Schirmmütze. Wenn die Kinder von klein auf daran gewöhnt werden, wird das schnell als selbstverständliches Strand-Outfit empfunden.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…