Sichtschutzwände im Garten bauen

Sichtschutzwände im Garten bauen

Sichtschutzwände im Garten schützen nicht nur vor neugierigen Blicken der Nachbarn und Passanten, sondern auch vor Lärm, Wind und dem Schmutz und den Abgasen von der Straße.

sichtschutz-holz_flVorteile der Sichtschutzwände

Für eine Sichtschutzwand stehen einige Materialien zur Auswahl. Viele sind von Natur aus schon sehr dekorativ, können aber durch Pflanzen, die an der Innen- wie auch der Außenseite der Wand hinaufranken, nochmal verschönert werden.
  • Matten aus Weide, Bambus, Heide oder anderen Pflanzenfasern wirken in einem Garten sehr natürlich.
  • Sichtschutzmatten aus Kunststoff

    werden mit Metallstäben verstärkt, damit sie stabil sind. Sie sind unempfindlich gegen Regen und dadurch lange haltbar. Die hierbei verwendeten Kunststoffstreifen können in vielen verschiedenen Farben eingefärbt werden.
  • Sichtschutzwände aus Polyrattan passen sehr gut, wenn die Gartenmöbel ebenfalls aus diesem Material bestehen.
  • Einen Sichtschutz aus Holz gibt es aus vielen Holzarten. Diese Wände lassen sich häufig aus verschiedenen Modulen, darunter auch Rankhilfen, zusammenstellen und sind am Ende abgeschrägt.
  • Gemauerte Sichtschutzwände sind sehr stabil und dauerhaft haltbar. Hierfür sind auch Natursteine gut geeignet. Sie brauchen überhaupt keine Pflege.
  • Gabionenwände lassen sich leicht aufstellen und auch wieder entfernen, wenn es nötig sein sollte oder wenn der Garten anders gestaltet werden soll. Sie können mit 
  • Steingartenpflanzen oder Kletterpflanzen verschönert werden.
Nachteile der Sichtschutzwände

Sichtschutzwände schützen zwar die Privatsphäre der Hausbewohner im Garten, gleichzeitig versperren sie aber auch die Sicht nach draußen, sodass sie schnell eine
beengende Wirkung haben können. Dies gilt besonders für kleine Gärten.
  • Matten aus Pflanzenfasern sind nicht sehr lange haltbar, weil sie Feuchtigkeit aufnehmen und mit der Zeit verrotten. Sie müssen daher meist nach einigen Jahren ausgetauscht werden.
  • Sichtschutzwände aus Kunststoff wirken oft ein wenig billig und nicht sehr edel.
  • Zäune aus Holz brauchen einen regelmäßigen Anstrich, um das Holz vor der Witterung zu schützen.
  • Eine hohe Natursteinmauer sollte nur von einem Fachmann aufgebaut werden, weil die Steine lose aufgeschichtet werden und daher Fachwissen erforderlich ist, damit es nicht zum Einsturz der Mauer kommt.
  • Gabionenwände wirken durch ihr Drahtgitter und die darin enthaltenen Steine schnell etwas klobig.
Preise

Die Preise für Sichtschutzwände sind natürlich vor allem davon abhängig, wie lang und wie hoch die Wand sein soll. Im Vergleich sind jedoch die geflochteten Matten am günstigsten, gefolgt von den Wänden aus Kunststoff und Holz. Eine Wand aus Mauerwerk oder Natursteinen verursacht zwar die meisten Arbeitskosten, ist aber dafür von langer Lebensdauer.

Hersteller und Händlersichtschutz4_fl
  • Sichtschutzmatten aus Weide, Bambus, Heide und Baumrinde gibt es im Haus & Gartenportal, aber auch in den meisten Baumärkten am Ort.
  • Sichtschutzwände aus Holz, Bambus, Kunststoff, Polyrattan und WPC, einem Gemisch aus Holz und Kunststoff verkauft der Zaun-Profi. Dort lassen sich die Zäune bei den meisten Modellen aus einzelnen Modulen zusammenstellen.
Fazit

Kaum einem gefällt es, wenn jedermann in seinen Garten sehen kann, deshalb sind Sichtschutzwände eine gute Möglichkeit, die eigene Privatsphäre zu schützen. Möglichkeiten hierfür gibt es viele, um aber nachher keine Probleme mit den Behörden zu bekommen, sollte vor dem Bau überprüft werden, ob es im Bebauungsplan der Gemeinde Vorschriften bezüglich solcher Wände gibt.

Alternativ zu einer Sichtschutzwand können Sie auf Ihre Grundstücksgrenze auch eine schnell wachsende Heckenpflanze setzen. Die Hecke braucht zwar einige Jahre, bis sie einen guten Sichtschutz bietet, wirkt dann aber sehr natürlich. Etwas schneller geht es mit hohen Gräsern oder Bambus. Wenn Sie die Triebe der Bambuspflanzen einmal jährlich etwas einkürzen, bilden sie Verzweigungen und werden dann genauso dicht wie eine Hecke aus Thuja, Buchsbaum oder Kirschlorbeer.

Frisch aus der Redaktion

  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Bornholm Margerite - Dimorphotheca ecklonis

    Bornholm-Margerite - Pflege und Überwintern

    Mit farbenfrohen Blütenscheiben verwandelt die Bornholm-Margerite Ihren Sommergarten in eine malerische Wohlfühl-Oase, umschwärmt von emsigen Schmetterlingen. Damit die duftende Blütenpracht bis zum ersten Frost durchhält, darf die südafrikanische Schönheit nicht links liegen gelassen werden. Lesen…
  • Essigessenz

    Essig und Essigessenz gegen Unkraut - als Unkrautvernichter geeignet?

    Zur Bekämpfung von Unkraut gibt es eine ganze Reihe an Hausmitteln. Sie gelten als schonende Alternative zu chemischen Produkten und sollen daher unbedenklich für Boden und Umwelt sein. Auch Essig gehört zu den Naturprodukten, die gerne gegen Unkräuter eingesetzt werden. Besonders die konzentrierte…
  • Schrottschusskrankheit

    Baumkrankheiten von A-Z - Infos zur Diagnose und Behandlung

    Die Vielfalt an Baumkrankheiten ist groß und sollte immer ernst genommen werden. In den meisten Fällen sind Pilze am Werk. Welche Baumkrankheiten es gibt, wie Sie erkennen können, um welche Krankheit es sich handelt, und was Sie tun können, um den Baum zu retten, erfahren Sie in diesem Artikel.
  • Wiese - Rasen - Gras

    Grasflöhe im Garten bekämpfen + Biss vom Grasfloh beim Menschen, was tun?

    Herbstgrasmilben, auch als Grasflöhe bekannt, gehören zu den hartnäckigen Plagegeistern. Sie können massenhaft auf dem Rasen auftreten und verursachen bei einem Biss rötliche Pusteln, die tagelang extrem jucken. Wir geben Ihnen Tipps, was Sie tun können, wenn Sie gebissen werden, und wie Sie die…
  • Apfelbaum schneiden

    Wundverschluss nach Baumschnitt - so versiegeln Sie die Schnittfläche

    Nach dem Baumschnitt herrscht unter Gartenfreunden Unsicherheit über die richtige Behandlung der Schnittwunden. Die Verwendung von Mitteln für den Wundverschluss wird von Experten kritisch gesehen. Unter bestimmten Voraussetzungen sollte dennoch nicht auf eine fachgerechte Wundbehandlung verzichtet…
  • Milbe

    Milbenbisse beim Menschen erkennen - sind Holzmilben gefährlich?

    Milben sind kleine Spinnentiere, die weltweit überall einen Lebensraum finden. Einige Arten leben parasitär und machen auch vor Menschen nicht Halt. Ob im Garten oder im Bett, die kleinen Gliederfüßer wohnen in unserer unmittelbaren Nähe. Der Biss der 8-beinigen Zeitgenossen lässt sich leicht mit…
  • Kapuzinerkresse - Tropaeolum

    Fliegenabwehr - diese Pflanzen und Kräuter halten Fliegen fern

    Sie sind klein, schwarz, schnell und äußerst lästig: Die Rede ist von der gemeinen Stubenfliege und ihren Verwandten. Die Insekten stechen nicht, können in Scharen aber zur Plage werden. Eine Fliege kommt in den Sommermonaten selten allein. Mit einigen Pflanzen können Sie vorbeugende Maßnahmen…
  • Trauerfliege - Trauermücke in Bernstein

    Trauerfliegen erfolgreich bekämpfen - die besten 10 Mittel

    Wenn viele kleine schwarze Fliegen um die Pflanze im Topf oder auch im Gartenbeet herumschwirren, dann handelt es sich hierbei um einen Befall von Trauerfliegen. Da die Larven die Wurzeln der Pflanzen anfressen, sollten sie bekämpft werden, um größere Schäden zu vermeiden. Eine Vielzahl von…
  • Wespen unter dem Dach

    Können Wespen unterm Dach, an Fassade und Dämmung Schaden anrichten?

    Ob es die Wespe auf den Pflaumenkuchen oder ein Wespennest am Haus ist, die Menschen reagieren darauf entweder panisch oder völlig entspannt. Das hängt ganz davon ab, welche Erfahrungen mit den Wespen bisher dominierten. Sachlich stellt sich die Frage: Können Wespennester ernsthafte Schäden am Haus…