Sichtschutzwände im Garten bauen

Sichtschutzwände im Garten bauen

Sichtschutzwände im Garten schützen nicht nur vor neugierigen Blicken der Nachbarn und Passanten, sondern auch vor Lärm, Wind und dem Schmutz und den Abgasen von der Straße.

sichtschutz-holz_flVorteile der Sichtschutzwände

Für eine Sichtschutzwand stehen einige Materialien zur Auswahl. Viele sind von Natur aus schon sehr dekorativ, können aber durch Pflanzen, die an der Innen- wie auch der Außenseite der Wand hinaufranken, nochmal verschönert werden.
  • Matten aus Weide, Bambus, Heide oder anderen Pflanzenfasern wirken in einem Garten sehr natürlich.
  • Sichtschutzmatten aus Kunststoff

    werden mit Metallstäben verstärkt, damit sie stabil sind. Sie sind unempfindlich gegen Regen und dadurch lange haltbar. Die hierbei verwendeten Kunststoffstreifen können in vielen verschiedenen Farben eingefärbt werden.
  • Sichtschutzwände aus Polyrattan passen sehr gut, wenn die Gartenmöbel ebenfalls aus diesem Material bestehen.
  • Einen Sichtschutz aus Holz gibt es aus vielen Holzarten. Diese Wände lassen sich häufig aus verschiedenen Modulen, darunter auch Rankhilfen, zusammenstellen und sind am Ende abgeschrägt.
  • Gemauerte Sichtschutzwände sind sehr stabil und dauerhaft haltbar. Hierfür sind auch Natursteine gut geeignet. Sie brauchen überhaupt keine Pflege.
  • Gabionenwände lassen sich leicht aufstellen und auch wieder entfernen, wenn es nötig sein sollte oder wenn der Garten anders gestaltet werden soll. Sie können mit 
  • Steingartenpflanzen oder Kletterpflanzen verschönert werden.
Nachteile der Sichtschutzwände

Sichtschutzwände schützen zwar die Privatsphäre der Hausbewohner im Garten, gleichzeitig versperren sie aber auch die Sicht nach draußen, sodass sie schnell eine
beengende Wirkung haben können. Dies gilt besonders für kleine Gärten.
  • Matten aus Pflanzenfasern sind nicht sehr lange haltbar, weil sie Feuchtigkeit aufnehmen und mit der Zeit verrotten. Sie müssen daher meist nach einigen Jahren ausgetauscht werden.
  • Sichtschutzwände aus Kunststoff wirken oft ein wenig billig und nicht sehr edel.
  • Zäune aus Holz brauchen einen regelmäßigen Anstrich, um das Holz vor der Witterung zu schützen.
  • Eine hohe Natursteinmauer sollte nur von einem Fachmann aufgebaut werden, weil die Steine lose aufgeschichtet werden und daher Fachwissen erforderlich ist, damit es nicht zum Einsturz der Mauer kommt.
  • Gabionenwände wirken durch ihr Drahtgitter und die darin enthaltenen Steine schnell etwas klobig.
Preise

Die Preise für Sichtschutzwände sind natürlich vor allem davon abhängig, wie lang und wie hoch die Wand sein soll. Im Vergleich sind jedoch die geflochteten Matten am günstigsten, gefolgt von den Wänden aus Kunststoff und Holz. Eine Wand aus Mauerwerk oder Natursteinen verursacht zwar die meisten Arbeitskosten, ist aber dafür von langer Lebensdauer.

Hersteller und Händlersichtschutz4_fl
  • Sichtschutzmatten aus Weide, Bambus, Heide und Baumrinde gibt es im Haus & Gartenportal, aber auch in den meisten Baumärkten am Ort.
  • Sichtschutzwände aus Holz, Bambus, Kunststoff, Polyrattan und WPC, einem Gemisch aus Holz und Kunststoff verkauft der Zaun-Profi. Dort lassen sich die Zäune bei den meisten Modellen aus einzelnen Modulen zusammenstellen.
Fazit

Kaum einem gefällt es, wenn jedermann in seinen Garten sehen kann, deshalb sind Sichtschutzwände eine gute Möglichkeit, die eigene Privatsphäre zu schützen. Möglichkeiten hierfür gibt es viele, um aber nachher keine Probleme mit den Behörden zu bekommen, sollte vor dem Bau überprüft werden, ob es im Bebauungsplan der Gemeinde Vorschriften bezüglich solcher Wände gibt.

Alternativ zu einer Sichtschutzwand können Sie auf Ihre Grundstücksgrenze auch eine schnell wachsende Heckenpflanze setzen. Die

Hecke braucht zwar einige Jahre, bis sie einen guten Sichtschutz bietet, wirkt dann aber sehr natürlich. Etwas schneller geht es mit hohen Gräsern oder Bambus. Wenn Sie die Triebe der Bambuspflanzen einmal jährlich etwas einkürzen, bilden sie Verzweigungen und werden dann genauso dicht wie eine Hecke aus Thuja, Buchsbaum oder Kirschlorbeer.

Frisch aus der Redaktion

  • Lorbeerbaum

    Lorbeerbaum, Laurus nobilis - Infos zur Pflege, Vermehren & Überwinterung

    Der Lorbeerbaum ist ein beliebter, immergrüner Strauch, der für die Kübelkultur geeignet ist oder auch in milden Lagen im Garten wächst. Gepflegt und ordentlich geschnitten kann das dunkelgrüne, ledrige Laub für atemberaubende Akzente in Eingangsbereichen oder auch auf Terrassen sorgen. Wie Sie den…
  • Deutzie - Deutzia

    Deutzie schneiden - wann und wie der Rückschnitt der Deutzia erfolgt

    Indem Sie Ihre Deutzie regelmäßig schneiden, wiederholt sich das malerische Blütenfestival im Frühling zuverlässig. Bleibt der Rückschnitt aus, vergreist ein Sternchenstrauch innerhalb weniger Jahre. Der richtige Zeitpunkt ist ebenso maßgeblich, wie die perfekte Schnittführung. Diese Anleitung…
  • Schwedenfeuer - Baumfackel - diy Anleitung

    Bauanleitung für Schwedenfeuer und Baumfackeln

    Schwedenfeuer oder Baumfackeln, wie diese auch genannt werden, sind im Garten ein toller Blickfang und für viele Tradition im Sommer und Herbst. Mit der folgenden Bauanleitung können diese sogar ganz einfach selbst hergestellt werden und ergeben so wunderbare Geschenke oder eine prima Verwendung…
  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.