Terassenüberdachung - Möglichkeiten und Ideen

Terassenüberdachung - Möglichkeiten und Ideen

Eine Terrassenüberdachung schützt nicht nur vor Regen, sondern macht es auch möglich, die Terrasse im Frühjahr und im Herbst zu nutzen, wenn es eigentlich zu kalt ist, um draußen zu sitzen.

balkon-terrasse-kleinVorteile der einzelnen Möglichkeiten

Eine überdachte Terrasse kann viel öfter genutzt werden, weil das Dach die Wärme, die vom Haus ausgeht, zurückhält. Auch die Möbel stehen dort vor Regen und Wind geschützt und müssen daher nicht ständig ein- und ausgeräumt werden. 
  • Ein Sonnensegel ist eine einfache und

    meist auch kostengünstige Variante, die Terrasse zu überdachen. Solche Segel werden an zwei Punkten an der Hauswand und an weiteren Ankern im Boden befestigt. Sie lassen sich leicht wieder entfernen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.
  • Markisen werden normalerweise an der Hauswand verschraubt, als flexible Alternative gibt es aber auch die Klemmmarkisen, die durch zwei Standrohre zwischen Terrassenboden und Decke eingeklemmt werden.
  • Terrassenüberdachungen aus Holz eignen sich auch für große Flächen. Sie können wahlweise mit Glas oder durchsichtigen Doppelstegplatten eingedeckt werden, damit auf die Terrasse noch genügend Licht fällt, oder mit undurchsichtigen Eindeckungen, die Schatten spenden. Auch die Seiten können mit festen Elementen oder Schiebetüren verkleidet werden.
  • Eine Terrassenüberdachung aus Aluminium ist sehr pflegeleicht und rostet nicht. Diese Überdachungen haben meist Füllungen aus Glas oder Plexiglas und lassen daher viel Licht auf die Terrasse und in den Wohnbereich.
  • Eine leichte Neigung des Dachs sorgt dafür, dass kein Regenwasser auf dem Dach stehen bleibt und dass auch Laub und anderer Schmutz herabfallen kann.
Nachteile der verschiedenen Terrassenüberdachungen

Eine Terassenüberdachung sorgt für eine angenehme Wärme an kühlen Abenden, an heißen Tagen kann sich darunter jedoch die Hitze extrem stauen. Ein weiterer Nachteil ist die
recht schwierige Reinigung des meist durchsichtigen Daches von oben.

  • Sonnensegel sammeln Schmutz und müssen hin und wieder abgenommen und gereinigt werden. Dies kann von Hand geschehen, manche Segel lassen sich aber auch in der Maschine waschen.
  • Markisen sind anfällig für Wind und sollten daher besser eingefahren werden, wenn sie nicht benötigt werden. Dadurch steht das Mobiliar auf der Terrasse aber dann ungeschützt.
  • Terrassenüberdachungen mit einem durchsichtigen Dach lassen sich nur schwer von Schmutz und Laub befreien. Undurchsichtige Dächer dagegen machen eine Terrasse und den dahinter liegenden Raum dunkel.
  • Unter Glasdächern staut sich die Hitze, sodass es dort im Sommer unerträglich heiß werden kann. Seitenteile, die nicht geöffnet werden können, sorgen für ein weiteres Ansteigen der Temperatur.
  • Bei starkem Schneefall müssen die Dächer vom Schnee befreit werden, weil sie sonst unter der Last zusammenbrechen könnten.
Preise

Sonnensegel werden zu Preisen ab 30 Euro verkauft, eventuell müssen hierbei aber notwendige Stangen zur Befestigung separat als Zubehör gekauft werden. Große Markisen für die Beschattung einer ganzen Terrasse kosten 400 bis 500 Euro, sie können aber auch mit einem Motor ausgestattet sein und sind dann entsprechend teurer. Terrassenüberdachungen aus Holz gibt es ab etwa 1000 Euro, aus Aluminium ab etwa 2000 Euro.

Hersteller und Händler terrassenueberdachung5_fl
  • Holzprofi100 stellt Terrassenüberdachungen aus Holz her, das Dach besteht dort meist aus durchsichtigen Doppelstegplatten.
  • Terrassenüberdachungen aus Aluminium und Glas oder Doppelstegplatten gibt es bei Terrassendach Direkt. Diese Dächer können später noch zu einem Wintergarten erweitert werden.
  • Sonnensegel, die frei beweglich sind und daher dem jeweiligen Sonnenstand angepasst werden können, verkauft der Raumtextilienshop. Dort gibt es auch Markisen in einer großen Auswahl an Stoffen.
  • Rollo Rieper bietet Terrassenüberdachungen aus Aluminium an, in die gleich eine Markise integriert ist. Bei starker Sonneneinstrahlung kann das sonst durchsichtige Dach dann geschlossen werden.
Fazit

Mit einer Terrassenüberdachung kann die Terrasse auch in kühleren Zeiten noch benutzt werden und die Möbel stehen dort geschützt. Im Sommer kann es auf einer überdachten Terrasse allerdings ziemlich heiß werden, weil auch der Wind zurückgehalten wird.

Tomaten gedeihen auf einer überdachten Terrasse sehr gut in einem Kübel. Dort bleiben die Blätter der Pflanze trocken und sind vor der Kraut- und Braunfäule geschützt.
Nützlich, aber zugleich auch sehr dekorativ sind die Chili Pflanzen, von ihnen gibt es unzählige Sorten mit unterschiedlicher Schärfe. Sie können im Spätsommer geerntet und für einen Vorrat getrocknet werden.

Frisch aus der Redaktion

  • Algen mit Frosch

    Natürliche Mittel gegen Fadenalgen

    Algen im Gartenteich sind ein absolutes Ärgernis, aber kaum zu vermeiden. Außerdem sind sie auch nützlich. Sie dienen Kleinstlebewesen als Nahrung und produzieren obendrein lebensnotwendigen Sauerstoff. Ärgerlich wird’s dann, wenn sie sich massenhaft vermehren.
  • Aquarium

    Die besten Hausmittel gegen Algen im Aquarium

    Algen im Aquarium sind absolut natürlich und müssen im Normalfall auch nicht bekämpft werden. Erst wenn sie sich explosionsartig vermehren, wird es schwierig. Diese Vermehrung hat einen Grund. Der muss herausgefunden und abgestellt werden. Das klingt einfach, ist es aber nicht.
  • Aquarium

    Kieselalgen im Aquarium bekämpfen - in 5 Schritten

    Kieselalge treten hauptsächlich bei neueingerichteten Süß- und auch Meerwasseraquarien auf, können aber auch während des normalen Aquariumbetriebes erscheinen. Das hat vor allem mit der anfangs herrschenden hohen Konzentrationen von Silikaten zu tun.
  • Algen im Gartenteich mit Frosch

    Gartenteich-Wasser wird grün und trüb - was tun?

    Wenn das Teichwasser grün wird, liegt das in den allermeisten Fällen an mikroskopisch kleinen Schwebalgen. Sie haben sich explosionsartig vermehrt und färben das Wasser grün bzw. machen es zu einer trüben Brühe. Auslöser dafür ist häufig starke Sonneneinstrahlung und was noch öfter vorkommt, ein…
  • Gartenteich

    Grünalgen im Aquarium und im Teich erfolgreich bekämpfen

    Grünalgen treten sowohl im Gartenteich, als auch im Aquarium recht häufig auf. Eine der bekanntesten Arten ist die Fadenalge. Zu den Grünalgen gehören aber auch die Grüne Punkt Algen, Pelzalgen, Haaralgen und die Fusselalgen. Ohne Algen funktioniert kein Gewässer. Sie sind überall vorhanden. Es…
  • Jägerzaun

    Was ist ein Jägerzaun? Infos zu Preisen, Montage und Streichen

    Der Jägerzaun ist einer der Klassiker, wenn es um die Abgrenzung seines Grundstücks geht. Er ist preiswert, leicht aufzubauen und bietet auch noch darüber hinaus viele Vorteile. Lesen Sie in diesem Text alles, was Sie über den Jägerzaun wissen müssen.
  • Schimmel im Blumentopf

    Ist Schimmel auf Blumenerde schädlich - Tipps zum verhindernSchimmel auf Blumenerde

    Schimmel, der sich im Blumentopf bildet, sieht nicht nur unschön aus, sondern kann für Pflanzen und sogar Menschen gefährlich werden. Schimmelt die Erde, ist die Zeit gekommen, dagegen entschieden vorzugehen. Doch auch Vorbeugen des Schimmelbefalls ist möglich und gar nicht so kompliziert.
  • Tongranulat

    Vorteile und Nachteile von Tongranulat als Wasserspeicher

    Tongranulat aus Blähton ist eine beliebte Alternative zur Blumenerde. Zum einen ist dieses Substrat weniger anfällig gegenüber Schädlingen. Zum anderen speichern die Blähton-Körnchen Wasser in großen Mengen und geben dieses langsam an die Wurzeln ab. Neben den offensichtlichen Vorteilen von…
  • Areca Palme - Ggoldfruchtpalme

    Palmenerde - Zusammensetzung und selber mischen

    Das exotische Aussehen der unterschiedlichen Palmenarten begeistert viele Pflanzenliebhaber, die mit Palmen in ihrem Wohnzimmer, im Wintergarten oder Balkon und Terrasse im Sommer ein mediterranes Flair verleihen möchten. Um mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein und um zu gedeihen,…
  • Erde Doden Regenwurm

    Gartenerde verbessern - Tipps zum aufbereiten

    Einige Gartenbesitzer wundern sich, dass in ihrem Garten nichts gedeiht. Das könnte daran liegen, dass jede Pflanze andere Bedürfnisse an den Gartenboden stellt. Daher genügt es nicht, den vorhandenen Boden einfach zu bepflanzen. Vorher sollten Bodenart und pH-Wert bestimmt werden. Erst dann kann…