Terassenüberdachung - Möglichkeiten und Ideen

Terassenüberdachung - Möglichkeiten und Ideen

Eine Terrassenüberdachung schützt nicht nur vor Regen, sondern macht es auch möglich, die Terrasse im Frühjahr und im Herbst zu nutzen, wenn es eigentlich zu kalt ist, um draußen zu sitzen.

balkon-terrasse-kleinVorteile der einzelnen Möglichkeiten

Eine überdachte Terrasse kann viel öfter genutzt werden, weil das Dach die Wärme, die vom Haus ausgeht, zurückhält. Auch die Möbel stehen dort vor Regen und Wind geschützt und müssen daher nicht ständig ein- und ausgeräumt werden. 
  • Ein Sonnensegel ist eine einfache und

    meist auch kostengünstige Variante, die Terrasse zu überdachen. Solche Segel werden an zwei Punkten an der Hauswand und an weiteren Ankern im Boden befestigt. Sie lassen sich leicht wieder entfernen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.
  • Markisen werden normalerweise an der Hauswand verschraubt, als flexible Alternative gibt es aber auch die Klemmmarkisen, die durch zwei Standrohre zwischen Terrassenboden und Decke eingeklemmt werden.
  • Terrassenüberdachungen aus Holz eignen sich auch für große Flächen. Sie können wahlweise mit Glas oder durchsichtigen Doppelstegplatten eingedeckt werden, damit auf die Terrasse noch genügend Licht fällt, oder mit undurchsichtigen Eindeckungen, die Schatten spenden. Auch die Seiten können mit festen Elementen oder Schiebetüren verkleidet werden.
  • Eine Terrassenüberdachung aus Aluminium ist sehr pflegeleicht und rostet nicht. Diese Überdachungen haben meist Füllungen aus Glas oder Plexiglas und lassen daher viel Licht auf die Terrasse und in den Wohnbereich.
  • Eine leichte Neigung des Dachs sorgt dafür, dass kein Regenwasser auf dem Dach stehen bleibt und dass auch Laub und anderer Schmutz herabfallen kann.
Nachteile der verschiedenen Terrassenüberdachungen

Eine Terassenüberdachung sorgt für eine angenehme Wärme an kühlen Abenden, an heißen Tagen kann sich darunter jedoch die Hitze extrem stauen. Ein weiterer Nachteil ist die
recht schwierige Reinigung des meist durchsichtigen Daches von oben.

  • Sonnensegel sammeln Schmutz und müssen hin und wieder abgenommen und gereinigt werden. Dies kann von Hand geschehen, manche Segel lassen sich aber auch in der Maschine waschen.
  • Markisen sind anfällig für Wind und sollten daher besser eingefahren werden, wenn sie nicht benötigt werden. Dadurch steht das Mobiliar auf der Terrasse aber dann ungeschützt.
  • Terrassenüberdachungen mit einem durchsichtigen Dach lassen sich nur schwer von Schmutz und Laub befreien. Undurchsichtige Dächer dagegen machen eine Terrasse und den dahinter liegenden Raum dunkel.
  • Unter Glasdächern staut sich die Hitze, sodass es dort im Sommer unerträglich heiß werden kann. Seitenteile, die nicht geöffnet werden können, sorgen für ein weiteres Ansteigen der Temperatur.
  • Bei starkem Schneefall müssen die Dächer vom Schnee befreit werden, weil sie sonst unter der Last zusammenbrechen könnten.
Preise

Sonnensegel werden zu Preisen ab 30 Euro verkauft, eventuell müssen hierbei aber notwendige Stangen zur Befestigung separat als Zubehör gekauft werden. Große Markisen für die Beschattung einer ganzen Terrasse kosten 400 bis 500 Euro, sie können aber auch mit einem Motor ausgestattet sein und sind dann entsprechend teurer. Terrassenüberdachungen aus Holz gibt es ab etwa 1000 Euro, aus Aluminium ab etwa 2000 Euro.

Hersteller und Händler terrassenueberdachung5_fl
  • Holzprofi100 stellt Terrassenüberdachungen aus Holz her, das Dach besteht dort meist aus durchsichtigen Doppelstegplatten.
  • Terrassenüberdachungen aus Aluminium und Glas oder Doppelstegplatten gibt es bei Terrassendach Direkt. Diese Dächer können später noch

    zu einem Wintergarten erweitert werden.
  • Sonnensegel, die frei beweglich sind und daher dem jeweiligen Sonnenstand angepasst werden können, verkauft der Raumtextilienshop. Dort gibt es auch Markisen in einer großen Auswahl an Stoffen.
  • Rollo Rieper bietet Terrassenüberdachungen aus Aluminium an, in die gleich eine Markise integriert ist. Bei starker Sonneneinstrahlung kann das sonst durchsichtige Dach dann geschlossen werden.
Fazit

Mit einer Terrassenüberdachung kann die Terrasse auch in kühleren Zeiten noch benutzt werden und die Möbel stehen dort geschützt. Im Sommer kann es auf einer überdachten Terrasse allerdings ziemlich heiß werden, weil auch der Wind zurückgehalten wird.

Tomaten gedeihen auf einer überdachten Terrasse sehr gut in einem Kübel. Dort bleiben die Blätter der Pflanze trocken und sind vor der Kraut- und Braunfäule geschützt.
Nützlich, aber zugleich auch sehr dekorativ sind die Chili Pflanzen, von ihnen gibt es unzählige Sorten mit unterschiedlicher Schärfe. Sie können im Spätsommer geerntet und für einen Vorrat getrocknet werden.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…