Gartensteckdose - nützliche Stromquelle im Garten

Gartensteckdose - nützliche Stromquelle im Garten

Gartensteckdosen werden entweder mit einem Spieß in den Boden gesteckt oder sie verschwinden unter einer Abdeckung, die einem Stein ähnelt. Oftmals werden sie aber auch in den Sockel einer Gartenleuchte integriert.

strom-stecker-1-flVorteile der Gartensteckdosen

Gartensteckdosen sorgen auch weit entfernt vom Haus für den nötigen Strom, um Geräte damit zu betreiben. Solche Steckdosen gibt es in einfachen, aber auch sehr komfortablen Ausführungen mit Timer oder Fernbedienung.
  • Eine Gartensteckdose ist eine nützliche Einrichtung, um auch im Bereich des

    Gartens, der etwas weiter vom Haus entfernt ist, eine Stromquelle zu haben und keine Verlängerungskabel benutzen zu müssen.
  • Solche Steckdosen können für den Rasenmäher oder andere elektrische Gartengeräte benutzt werden, aber auch für einen Grill, ein Radio oder die abendliche Beleuchtung.
  • Weil die Zuleitungen für die Außensteckdose unterirdisch verlegt werden, besteht keine Stolpergefahr durch herumliegende Verlängerungskabel.
  • Ein Deckel oder einzelne Klappen schützen die Steckdosen vor eindringender Feuchtigkeit.
  • Gartensteckdosen können mit einem Timer ausgestattet sein, mit dem die angeschlossenen Geräte automatisch ein- und ausgeschaltet werden.
  • Sehr komfortable Geräte besitzen einen Handsender, mit denen einzelne Geräte, die an eine Gartensteckdose angeschlossen sind, per Funk ein- und ausgeschaltet werden können. Dies ist besonders bei einem Teich mit Fontäne und Beleuchtung sehr nützlich.
  • Zusätzlich können einzelne Steckdosen mit einer Dimmfunktion ausgestattet sein, die ebenfalls über den Handsender gesteuert wird.
Nachteile dieser Stromquellen

Eine Außensteckdose stellt eine potentielle Gefahrenquelle dar, die möglichst
gering gehalten werden sollte. Außerdem kann sie leicht von Stromdieben angezapft werden.
  • Für den Anschluss einer Gartensteckdose an das Stromnetz muss vom Haus bis zum Standort der Steckdose ein Kabel verlegt werden, das beim Graben mit einem Spaten beschädigt werden kann.
  • Gartensteckdosen, die über permanenten Strom verfügen, können unberechtigterweise auch von anderen genutzt werden, wenn niemand zu Hause ist.
  • Weil sich diese Steckdosen in der Nähe des Bodens befinden, sind sie von Kindern leicht zu erreichen und können ihnen gefährlich werden.
  • Kabel im Garten können von Tieren angeknabbert werden und sorgen dann für einen Kurzschluss.
Preise

Gartensteckdosen gibt es ab etwa 30 Euro zu kaufen. Sie verfügen dann meistens über zwei oder vier einzelne Steckdosen. Auch Geräte mit Timer gibt es schon ab 35 Euro. Funkgesteuerte Steckdosen mit einem Handsender liegen preislich zwischen 100 und 200 Euro. Hierbei sind aber häufig nicht sämtliche Steckdosen eines Geräts schaltbar oder dimmbar, sodass vor dem Kauf überlegt werden sollte, welche Geräte daran angeschlossen werden sollen.

Hersteller und Händler
  • Gartensteckdosen in verschiedenen Ausführungen und auch mit Timer oder einer funkgesteuerten Anlage gibt es bei Conrad.
  • Garten Total betreibt einen Teich Shop und bietet deshalb auch einige Gartensteckdosen an, weil sie besonders in diesem Bereich häufig benötigt werden. Auch dort gibt es Modelle mit Fernbedienung.
  • Auch die Firma Voelkner vertreibt einige Gartensteckdosen verschiedener Bauart, die im Online Shop direkt bestellt werden können.
Fazit

Gartensteckdosen sind eine nützliche Erfindung, um auch im hinteren Bereich des Gartens mit Strom versorgt zu sein. Für besondere Zwecke gibt es sie mit einer Zeitschaltuhr oder einer Fernsteuerung. Auf einem Gelände, das für Fremde leicht zugänglich ist, sollten sie jedoch am besten abschließbar sein, damit die Stromrechnung am Ende des Jahres nicht unerklärlich hoch ausfällt.

Tipps der Redaktion
  • Ist eine Steckdose

    in eine Gartenleuchte integriert, fällt sie im Garten gar nicht weiter auf. Im günstigsten Fall hat die Leuchte auch noch einen Bewegungsmelder, sodass Sie die Steckdose auch bei Dunkelheit finden.
  • Der Akku eines Laptops reicht meist nicht sehr lange. Mit einer Gartensteckdose können Sie Ihre Schreibarbeiten in Ruhe an einem lauschigen Platz im Garten erledigen.

Frisch aus der Redaktion

  • Erdbeerpflanzen anbauen

    Erdbeerpflanzen anbauen - Pflanzen und Pflege-Anleitung

    Die schmackhaften, roten Früchte der Erdbeerpflanzen, die den nahenden Sommer ankündigen, sind in den hiesigen Breitengraden beliebt bei Groß und Klein. Wer einfach von der Hand in den Mund naschen möchte, baut sich die leckeren Erdbeeren selbst im Garten, auf Balkon oder Terrasse an. Viele Sorten…
  • junge Erdbeeren pflanzen

    Erdbeeren pflanzen - wann und wie man Erdbeeren setzt

    Leckere Erdbeeren direkt vom Strauch in den Mund, das gelingt, wenn die eigenen leckeren Früchte im Gartenbeet oder im Kübel auf Balkon oder Terrasse kultiviert wurden. Wie und wann die leckeren Erdbeerpflanzen daher eingesetzt werden sollten, ist wichtig für eine üppige Ernte. Mit der richtigen…
  • Erdbeeren absenker

    Erdbeeren vermehren - Samen/Ableger teilen - so geht's!

    Erdbeeren vermehren ist ein Kinderspiel, macht aber nicht nur Kindern Freude, sondern bringt Ihnen für immer echten Erdbeergeschmack in den Haushalt. Sie müssen nur die richtigen Sorten vermehren, im Artikel erfahren Sie, wie das funktioniert.
  • gesunde Erdbeerpflanze gedüngt

    Erdbeeren richtig düngen - die besten natürlichen Dünger/Hausmittel

    Erdbeeren richtig düngen lohnt sich schon aus Geschmacksgründen, und Düngen ohne Gefahr negativer Geschmacksbeeinflussung klappt am besten mit natürlichen Düngern und Hausmitteln. Die organische Düngung spart dann auch noch Zeit und Geld; alles zusammen ergibt einen Artikel, der wenig Arbeit macht…
  • thumb erdbeeren 1689

    Balkonerdbeeren - Infos zu Sorten, Pflege und Überwintern

    Stehen Sie mehr auf rote als auf grüne Smoothies? Pflanzen Sie Balkonerdbeeren; am besten in Sorten, die auch noch richtig schön aussehen. Pflege und Überwinterung sind nicht schwieriger, als einen Smoothies zuzubereiten...
  • kräftiger Himbeerstrauch dank Dünger

    Himbeeren richtig düngen - alle empfehlenswerten Dünger

    Himbeerpflanzen brauchen Nährstoffe, damit sie wachsen und Himbeeren entwickeln. Himbeeren brauchen Dünger, damit sie wachsen und rote Farbe annehmen. Wenn sie in einem gesunden Boden den richtigen Dünger mit den richtigen Nährstoffe bekommen, könnten die Himbeeren auch nach Himbeere schmecken ...
  • Himbeerstrauch mit gelben Beeren

    Himbeerstrauch - Pflanzen, Pflege und Schneiden

    Himbeerstrauch-Pflege ist im Grunde kein Problem, genauso wie Himbeeren pflanzen und schneiden. Die Chance auf ansehnliche Ernten voller Himbeergeschmack steigt aber ungemein, wenn Sie Himbeersträucher mit Potenzial zur Aromabildung pflanzen und so schneiden, wie es ihrem natürlichen Wuchs…
  • junge Himbeerpflanze

    Himbeeren vermehren - Anleitung für alle Methoden

    Himbeeren werden am besten vegetativ vermehrt, mit der Anleitung im Artikel auch für Anfänger zu schaffen. Wenn es nicht so gut klappt, liegt es ohnehin eher an der Himbeerpflanze als am Gärtner – immerhin vermehren sich naturbelassene Himbeerarten/-sorten auch im Garten oft so mächtig, dass statt…
  • junge Himbeeren-Pflanzen

    Himbeeren pflanzen - so setzen Sie Himbeerpflanzen

    Sind Sie schon groß genug, um dafür sorgen zu können, dass Ihnen die größten Freuden der Kindheit jeden Tag zur Verfügung stehen? Dann wollen Sie im Garten Himbeeren ernten, und im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Himbeerpflanzen setzen, an denen diese Himbeeren wachsen.
  • Zimmerbambus

    Zimmerbambus, Glücksbambus - Arten, Pflege und Schneiden

    Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten…