Massivholztisch für den Außen- und Innenbereich

Massivholztisch für den Außen- und Innenbereich

Nicht wenige Menschen entwickeln heute eine Sehnsucht nach massiven Möbeln. Der Eine, weil er zu lange mit preiswerten Sperrholzmöbeln leben musste, die bei jedem Umzug einen Teil Ihrer Attraktivität verloren, die Andere, weil sie im letzten Urlaub eine Bauernstube kennenlernte, deren Möbel mit den Jahrzehnten immer schöner geworden sind. Gerade wenn es um die Einrichtung des eigenen Heimes geht, sind Massivholzmöbel heute interessant.

gartenmoebel9 flVorteile der Massivholztische

Massivholz ist ein lebendiges Material, das jeden Raum bewohnt wirken

lässt und sich in den Garten natürlich einfügt.

Der Massivholztisch ist ein Möbel mit Charakter, sogar kleine Blessuren lassen ihn nur schöner aussehen.

Der Massivholztisch ist leicht zu reinigen.

Bei richtiger Behandlung wird ein Massivholztisch sehr lange halten.

Die Herstellung eines Massivholztisches verbraucht keine Umweltressourcen und ist deshalb ökologisch vorteilhaft.


Nachteile eines Massivholztischs

  • Massivholz bringt ein wenig Gewicht mit. Wenn der Tisch täglich zweimal umgestellt werden soll, wird das mit einem solchen Tisch ein wenig mühsam. 
  • Der Tisch, der ewig halten soll, braucht ein wenig Sorgfalt in der Behandlung und ein wenig Pflege. Wenn das überhaupt als Nachteil angesehen werden kann, für Menschen, die dem Konsumkarussell nicht mehr unkritisch folgen, gehört die pflegliche Behandlung Ihres Eigentums selbstverständlich mit zum Alltag.

Preise

  • Den kleinen Garten Beistelltisch, zum Beispiel als Kaffeetisch aus hochwertigem Bangkirai Hartholz bekommen Sie mit einer Tischfläche von 54 x 54 cm für etwa 70,- Euro.
  • Sitzplätze für die ganze Familie bietet die Sitzgarnitur für den Garten, die aus massivem kesseldruckimprägniertem Nadelholz gefertigt wird. Die Sitzbänke sind 1,80 Meter lang und 25 cm tief und aus Brettern von 4 cm Dicke gebaut. Der Tisch hat die gleiche Länge und ist 66 cm tief, die dafür verwendeten Bretter sind 3 cm dick. Die Gruppe ruht auf Pfosten von 9 x 9 cm und kostet rund 100,- Euro.
  • Ein leichterer Tisch kombiniert ein Metallgestell mit einer Holzplatte, mit einer Länge von 1,06 Metern und eine Breite von 46 cm ist er 76 cm hoch und kostet 150,- Euro. Zum Tisch passend gibt es Stühle und Bänke. Elegant gibt sich der Tisch für den Garten mit einer Tischplatte von 150 x 90 cm, der aus hochwertigem geölten Hartholz gemacht ist, er kostet 190,- Euro.
  • Einen Garten Tisch in gleicher Größe aus unverwüstlichem Bangkirai Hartholz gibt es für 230,- Euro, soll es FSC-zertifiziertes Akazienholz sein, kostet der Tisch mit einer Platte von 160 x 85 cm 240,- Euro. Akazienholz hat eine wunderbare Ausstrahlung, und Sie können sicher sein, dass das Holz aus einem nachhaltig bewirtschafteten Forst
    stammt.
  • Ein runder Gartentisch aus Bangkirai Hartholz, der klappbar ist, kostet mit einem Durchmesser von 120 cm etwa 270,- Euro, der Massivholztisch aus Teak (90 x 90 cm) bietet für 360,- Euro  FSC-geprüftes Plantagenteakholz und Schrauben aus galvanisiertem Stahl. Der gleiche Tisch mit einer Platte von 160 x 90 cm kostet um 500,- Euro. 
  • Für rund 400,- Euro gibt es den rechteckigen Ausziehtisch aus massivem geöltem Bangkirai, der von 180 bis 240 cm ausgezogen kann oder ein Modell aus dem gleichen Material in ovaler Form, hier geht die Spanne von 150 bis 200 cm. Der rechteckige Tisch wird auch aus Teakholz gefertigt, dann kostet er 600,- Euro.
  • Zu den Edelmodellen gehört der Massivholz-Tisch aus 100 % recyceltem FSC-zertifiziertem Teakholz, der die mächtigen Maße von fast 2,5 x 1 Meter aufweist und ein Gewicht von fast 50 kg auf die Waage bringt. Alle Tischbeine sind höhenverstellbar, was diesen Tisch vielfältig benutzbar macht. Er kostet um 1.300,- Euro und kann auch im Außenbereich aufgestellt werden. 
  • Bei den Massivholztischen gibt es auch viele wunderschöne Einzelstücke, wie zum Beispiel den Oak Esstisch, der als Unikat aus alten, aufgeschnittenen Eichenbalken gefertigt und anschließend weiß geölt wird, er kostet etwas über 1.550,- Euro. 

tischdekoration-selber-machen flHändler und Hersteller von Massivholztischen

  • Viele Baumärkte führen heute wieder Massivholztische bei den Gartenmöbeln, bei Obi gibt es zum Beispiel Modelle aus Teak und Akazie, auch zur Online-Bestellung auf www.obi.de.
  • Verschiedene etwas leichtere Tische bietet die Heim & Büro Versand GmbH aus 57583 Nauroth unter www.heimundbuero.de an, überraschende Angebote wie die Sitzgruppe aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz, aber auch massive alte Teakholztische bietet der Edinger Fachmarkt in 97638 Mellrichstadt, die Produkte sind ebenfalls online zu besichtigen und zu bestellen unter www.edingershops.de. Massivholztische aus verschiedenen Holzarten bietet die DecoAmbiente GbR von Hartmut Trautmann & Martina Sprick aus 26160 Bad Zwischenahn auf der Website www.decoambiente.de an, handgefertigte Tische aus heimischem Eichenholz fertigt die Firma Weber Pelchenhofen aus 92318 Neumarkt an, zu besichtigen auch auf der Seite www.weber-pelchenhofen.de.
  • Wunderschöne Massivholztische aus Eiche, Nussbaum, Kiefer oder Buche fertigt die Tischfabrik24 von Peter Riemer aus 53797 Lohmar für Sie an. Bei ihm gibt es auch sogenannte Charaktertische, bei denen das Holz auch mit Edelstahl, Stahl und Beton kombiniert wird, diese und noch viel mehr schöne Möbel können Sie besichtigen auf der Seite www.tischfabrik24.de. Die Tischfabrik24 unterhält eine große Möbelausstellung in Lohmar, Informationen dazu finden Sie ebenfalls auf der Website. 
  • Über diese Beispiele hinaus finden Sie Massivholztische vor allem in Möbelhäusern, die gehobenen Standard bieten. Auch die Nachfrage beim örtlichen Tischler lohnt sich oft, heute wird wieder mehr Handwerkskunst produziert, viele Tischler haben auch mehrere Kontakte zu anderen “Holzkünstlern”.

Fazit

Massivholztische sind eine gute Wahl für alle, die mit Ihren Möbeln lange leben wollen. Sie können passend zu jedem sonst bevorzugten Design erworben werden.

Tipps
 

  1. Am natürlichsten ist der Massivholztisch aus unbehandeltem Holz, der nur mit einem pflegenden Öl behandelt wird.
  2. Welche Pflege Ihrem neuen Massivholztisch am besten bekommt, weiß natürlich der Händler am besten, der Sie sicher gerne beraten wird.
  3. Wenn Sie eine große Holzplatte haben, können Sie Ihren Massivholztisch selber bauen, es gibt verschiedene Möglichkeiten, ihn mit Beinen auszustatten.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…