Mosaiktisch - dekorativ & vielseitig

Mosaiktisch - dekorativ & vielseitig

Die ältesten Mosaiken der Welt stammen aus der Zeit um 2500 bis 3000 vor Christus. Schon damals nutzte man diese Technik zur Dekoration von Gebäuden, doch im Laufe der Zeit wurde der Einsatz immer vielseitiger. An Wänden, Fußböden und Decken entstanden großflächige Darstellungen und zuletzt wurden auch Möbel mit kleinen Mosaiksteinchen verziert.

garten-mosaik_flVorteile der Mosaiktische

Mosaiktische wirken je nach Ausführung mediterran bis orientalisch und bringen Gemütlichkeit in den Garten. Es gibt sie in vielen verschiedenen Mustern und Größen, sodass

sie vielseitig als Tisch für eine Sitzgruppe oder auch als Beistelltisch verwendet werden können.
  • Die Menge der für die Mosaiktische verwendeten Muster und Ornamente ist unzählbar, sodass die Auswahl ebenfalls riesig ist.
  • Die Tischplatte kann mit einer herkömmlichen Spülmittellösung gereinigt werden, ansonsten braucht sie keine besondere Pflege.
  • Glasierte Oberflächen sind unempfindlich gegen Wasser, das darauf steht. Offenporige Mosaiksteinchen können durch eine flüssige Steinversiegelung wasserabweisend gemacht werden.
  • Wegen der dekorativen Optik ist eine Tischdecke überflüssig.Verwitterte Fugen können mit einem Fugenmaterial aus dem Baumarkt wieder aufgefrischt werden.
Nachteile der Mosaiktechnik

Mosaiktische sind zwar wasserabweisend, aber nicht ganz witterungsbeständig, vor allem nicht bei Frost. Deshalb dürfen sie im Winter nicht draußen bleiben und benötigen auch sonst allerhand Pflege. 
  • Einzelne Steine des Mosaiks können ausbrechen und lassen sich schwer ersetzen, wenn der Stein nicht mehr aufzufinden ist. Dann wird ein ganzer Tisch nur wegen eines
    fehlenden Steines ersetzt.
  • Für das Gestell wird meistens Eisen verwendet, das mit der Zeit rosten kann und daher gestrichen werden muss.
  • Handgefertigte Stücke haben oft eine Oberfläche, die etwas uneben ist, sodass Gläser und Tassen nicht ganz gerade auf ihr stehen.
  • Im Winter müssen Mosaiktische an einem frostsicheren Platz untergebracht werden, weil sich sonst einzelne Mosaikteilchen lösen könnten.
  • Beim Einsatz im Freien löst sich das Fugenmaterial und muss erneuert werden.
  • Die zugehörigen Stühle sind oft nicht sehr bequem, sodass man ungern längere Zeit auf ihnen sitzt.
Preise

Als Bistro- oder Beistelltisch gibt es Mosaiktische schon ab 50 Euro, als Set, das aus einem Tisch und vier Stühlen besteht, ab etwa 150 Euro. Bei den günstigen Produkten handelt es sich jedoch meist um Möbel, die industriell gefertigt werden. Echte Handarbeit, die jedes Stück zu einem Unikat macht, kostet etwas mehr und wird oft aus den nordafrikanischen Ländern importiert, wo diese Technik eine lange Tradition hat. Weil dort jedoch die Lohnkosten niedriger sind, gibt es auch handgefertigte Tische zu erschwinglichen Preisen.

garten-mosaik2_flHersteller und Händler
  • Marokkanische Mosaiktische gibt es bei der Firma Casa-Moro. Sie handelt mit handgefertigten Produkten in runder und eckiger Form und dazu passenden Stühlen und Accessoires.
  • Eher mediterran sind die Modelle der Firma Villa Home & Garden. Diese Firma hat ihren Sitz in Dänemark, vertreibt ihre Möbel aber europaweit und stellt Mosaiktische in Marmor und Terrakotta her.
  • Eine große Auswahl an Mosaiktischen verschiedener Hersteller gibt es in der Ladenzeile. Dort finden sich kleine dekorative Tischchen, ganze Sitzgruppen und auch Tische, die aufgrund ihres Durchmessers als Esstisch verwendet werden können.

Fazit

Mosaiktische sind vielseitig verwendbar und dabei sehr dekorativ. Sie brauchen aber etwas Pflege, damit sie lange schön bleiben. Etwas nachteilig ist es, dass sie keine Minustemperaturen vertragen und deshalb im Winter nicht genutzt werden können.

Tipps für Kreative

  1. Niedrige Mosaiktische eignen sich wegen ihres dekorativen Aussehens sehr gut als Blumenhocker.
  2. Sehr kreative Menschen bauen sich ihren eigenen Mosaiktisch, hierfür können gewöhnliche Fliesen oder Mosaiksteine aus dem Bastelgeschäft verwendet werden.

Frisch aus der Redaktion

  • Algen mit Frosch

    Natürliche Mittel gegen Fadenalgen

    Algen im Gartenteich sind ein absolutes Ärgernis, aber kaum zu vermeiden. Außerdem sind sie auch nützlich. Sie dienen Kleinstlebewesen als Nahrung und produzieren obendrein lebensnotwendigen Sauerstoff. Ärgerlich wird’s dann, wenn sie sich massenhaft vermehren.
  • Aquarium

    Die besten Hausmittel gegen Algen im Aquarium

    Algen im Aquarium sind absolut natürlich und müssen im Normalfall auch nicht bekämpft werden. Erst wenn sie sich explosionsartig vermehren, wird es schwierig. Diese Vermehrung hat einen Grund. Der muss herausgefunden und abgestellt werden. Das klingt einfach, ist es aber nicht.
  • Aquarium

    Kieselalgen im Aquarium bekämpfen - in 5 Schritten

    Kieselalge treten hauptsächlich bei neueingerichteten Süß- und auch Meerwasseraquarien auf, können aber auch während des normalen Aquariumbetriebes erscheinen. Das hat vor allem mit der anfangs herrschenden hohen Konzentrationen von Silikaten zu tun.
  • Algen im Gartenteich mit Frosch

    Gartenteich-Wasser wird grün und trüb - was tun?

    Wenn das Teichwasser grün wird, liegt das in den allermeisten Fällen an mikroskopisch kleinen Schwebalgen. Sie haben sich explosionsartig vermehrt und färben das Wasser grün bzw. machen es zu einer trüben Brühe. Auslöser dafür ist häufig starke Sonneneinstrahlung und was noch öfter vorkommt, ein…
  • Gartenteich

    Grünalgen im Aquarium und im Teich erfolgreich bekämpfen

    Grünalgen treten sowohl im Gartenteich, als auch im Aquarium recht häufig auf. Eine der bekanntesten Arten ist die Fadenalge. Zu den Grünalgen gehören aber auch die Grüne Punkt Algen, Pelzalgen, Haaralgen und die Fusselalgen. Ohne Algen funktioniert kein Gewässer. Sie sind überall vorhanden. Es…
  • Jägerzaun

    Was ist ein Jägerzaun? Infos zu Preisen, Montage und Streichen

    Der Jägerzaun ist einer der Klassiker, wenn es um die Abgrenzung seines Grundstücks geht. Er ist preiswert, leicht aufzubauen und bietet auch noch darüber hinaus viele Vorteile. Lesen Sie in diesem Text alles, was Sie über den Jägerzaun wissen müssen.
  • Schimmel im Blumentopf

    Ist Schimmel auf Blumenerde schädlich - Tipps zum verhindernSchimmel auf Blumenerde

    Schimmel, der sich im Blumentopf bildet, sieht nicht nur unschön aus, sondern kann für Pflanzen und sogar Menschen gefährlich werden. Schimmelt die Erde, ist die Zeit gekommen, dagegen entschieden vorzugehen. Doch auch Vorbeugen des Schimmelbefalls ist möglich und gar nicht so kompliziert.
  • Tongranulat

    Vorteile und Nachteile von Tongranulat als Wasserspeicher

    Tongranulat aus Blähton ist eine beliebte Alternative zur Blumenerde. Zum einen ist dieses Substrat weniger anfällig gegenüber Schädlingen. Zum anderen speichern die Blähton-Körnchen Wasser in großen Mengen und geben dieses langsam an die Wurzeln ab. Neben den offensichtlichen Vorteilen von…
  • Areca Palme - Ggoldfruchtpalme

    Palmenerde - Zusammensetzung und selber mischen

    Das exotische Aussehen der unterschiedlichen Palmenarten begeistert viele Pflanzenliebhaber, die mit Palmen in ihrem Wohnzimmer, im Wintergarten oder Balkon und Terrasse im Sommer ein mediterranes Flair verleihen möchten. Um mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein und um zu gedeihen,…
  • Erde Doden Regenwurm

    Gartenerde verbessern - Tipps zum aufbereiten

    Einige Gartenbesitzer wundern sich, dass in ihrem Garten nichts gedeiht. Das könnte daran liegen, dass jede Pflanze andere Bedürfnisse an den Gartenboden stellt. Daher genügt es nicht, den vorhandenen Boden einfach zu bepflanzen. Vorher sollten Bodenart und pH-Wert bestimmt werden. Erst dann kann…