Mosaiktisch - dekorativ & vielseitig

Mosaiktisch - dekorativ & vielseitig

Die ältesten Mosaiken der Welt stammen aus der Zeit um 2500 bis 3000 vor Christus. Schon damals nutzte man diese Technik zur Dekoration von Gebäuden, doch im Laufe der Zeit wurde der Einsatz immer vielseitiger. An Wänden, Fußböden und Decken entstanden großflächige Darstellungen und zuletzt wurden auch Möbel mit kleinen Mosaiksteinchen verziert.

garten-mosaik_flVorteile der Mosaiktische

Mosaiktische wirken je nach Ausführung mediterran bis orientalisch und bringen Gemütlichkeit in den Garten. Es gibt sie in vielen verschiedenen Mustern und Größen, sodass

sie vielseitig als Tisch für eine Sitzgruppe oder auch als Beistelltisch verwendet werden können.
  • Die Menge der für die Mosaiktische verwendeten Muster und Ornamente ist unzählbar, sodass die Auswahl ebenfalls riesig ist.
  • Die Tischplatte kann mit einer herkömmlichen Spülmittellösung gereinigt werden, ansonsten braucht sie keine besondere Pflege.
  • Glasierte Oberflächen sind unempfindlich gegen Wasser, das darauf steht. Offenporige Mosaiksteinchen können durch eine flüssige Steinversiegelung wasserabweisend gemacht werden.
  • Wegen der dekorativen Optik ist eine Tischdecke überflüssig.Verwitterte Fugen können mit einem Fugenmaterial aus dem Baumarkt wieder aufgefrischt werden.
Nachteile der Mosaiktechnik

Mosaiktische sind zwar wasserabweisend, aber nicht ganz witterungsbeständig, vor allem nicht bei Frost. Deshalb dürfen sie im Winter nicht draußen bleiben und benötigen auch sonst allerhand Pflege. 
  • Einzelne Steine des Mosaiks können ausbrechen und lassen sich schwer ersetzen, wenn der Stein nicht mehr aufzufinden ist. Dann wird ein ganzer Tisch nur wegen eines
    fehlenden Steines ersetzt.
  • Für das Gestell wird meistens Eisen verwendet, das mit der Zeit rosten kann und daher gestrichen werden muss.
  • Handgefertigte Stücke haben oft eine Oberfläche, die etwas uneben ist, sodass Gläser und Tassen nicht ganz gerade auf ihr stehen.
  • Im Winter müssen Mosaiktische an einem frostsicheren Platz untergebracht werden, weil sich sonst einzelne Mosaikteilchen lösen könnten.
  • Beim Einsatz im Freien löst sich das Fugenmaterial und muss erneuert werden.
  • Die zugehörigen Stühle sind oft nicht sehr bequem, sodass man ungern längere Zeit auf ihnen sitzt.
Preise

Als Bistro- oder Beistelltisch gibt es Mosaiktische schon ab 50 Euro, als Set, das aus einem Tisch und vier Stühlen besteht, ab etwa 150 Euro. Bei den günstigen Produkten handelt es sich jedoch meist um Möbel, die industriell gefertigt werden. Echte Handarbeit, die jedes Stück zu einem Unikat macht, kostet etwas mehr und wird oft aus den nordafrikanischen Ländern importiert, wo diese Technik eine lange Tradition hat. Weil dort jedoch die Lohnkosten niedriger sind, gibt es auch handgefertigte Tische zu erschwinglichen Preisen.

garten-mosaik2_flHersteller und Händler
  • Marokkanische Mosaiktische gibt es bei der Firma Casa-Moro. Sie handelt mit handgefertigten Produkten in runder und eckiger Form und dazu passenden Stühlen und Accessoires.
  • Eher mediterran sind die Modelle der Firma Villa Home & Garden. Diese Firma hat ihren Sitz in Dänemark, vertreibt ihre Möbel aber europaweit und stellt Mosaiktische in Marmor und Terrakotta her.
  • Eine große Auswahl an Mosaiktischen verschiedener Hersteller gibt es in der Ladenzeile. Dort finden sich kleine dekorative Tischchen, ganze Sitzgruppen und auch Tische, die aufgrund ihres Durchmessers als Esstisch verwendet werden können.

Fazit

Mosaiktische sind vielseitig verwendbar und dabei sehr dekorativ. Sie brauchen aber etwas Pflege, damit sie lange schön bleiben. Etwas nachteilig ist es, dass sie keine Minustemperaturen vertragen

und deshalb im Winter nicht genutzt werden können.

Tipps für Kreative

  1. Niedrige Mosaiktische eignen sich wegen ihres dekorativen Aussehens sehr gut als Blumenhocker.
  2. Sehr kreative Menschen bauen sich ihren eigenen Mosaiktisch, hierfür können gewöhnliche Fliesen oder Mosaiksteine aus dem Bastelgeschäft verwendet werden.

Frisch aus der Redaktion

  • kräftiger Himbeerstrauch dank Dünger

    Himbeeren richtig düngen - alle empfehlenswerten Dünger

    Himbeerpflanzen brauchen Nährstoffe, damit sie wachsen und Himbeeren entwickeln. Himbeeren brauchen Dünger, damit sie wachsen und rote Farbe annehmen. Wenn sie in einem gesunden Boden den richtigen Dünger mit den richtigen Nährstoffe bekommen, könnten die Himbeeren auch nach Himbeere schmecken ...
  • Himbeerstrauch mit gelben Beeren

    Himbeerstrauch - Pflanzen, Pflege und Schneiden

    Himbeerstrauch-Pflege ist im Grunde kein Problem, genauso wie Himbeeren pflanzen und schneiden. Die Chance auf ansehnliche Ernten voller Himbeergeschmack steigt aber ungemein, wenn Sie Himbeersträucher mit Potenzial zur Aromabildung pflanzen und so schneiden, wie es ihrem natürlichen Wuchs…
  • junge Himbeerpflanze

    Himbeeren vermehren - Anleitung für alle Methoden

    Himbeeren werden am besten vegetativ vermehrt, mit der Anleitung im Artikel auch für Anfänger zu schaffen. Wenn es nicht so gut klappt, liegt es ohnehin eher an der Himbeerpflanze als am Gärtner – immerhin vermehren sich naturbelassene Himbeerarten/-sorten auch im Garten oft so mächtig, dass statt…
  • junge Himbeeren-Pflanzen

    Himbeeren pflanzen - so setzen Sie Himbeerpflanzen

    Sind Sie schon groß genug, um dafür sorgen zu können, dass Ihnen die größten Freuden der Kindheit jeden Tag zur Verfügung stehen? Dann wollen Sie im Garten Himbeeren ernten, und im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Himbeerpflanzen setzen, an denen diese Himbeeren wachsen.
  • Zimmerbambus

    Zimmerbambus, Glücksbambus - Arten, Pflege und Schneiden

    Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten…
  • ficus benjamina

    Birkenfeige, Ficus benjamina - Pflege, Schneiden - verliert Blätter

    Ficus benjamina wird als dekorative Grünpflanze geschätzt, bekommt aber nicht immer alle Ansprüche erfüllt, weil er nicht als Tropenpflanze wahrgenommen wird. Wenn die wichtigsten Grundbedürfnisse der tropischen Pflanze erfüllt werden, ist er ebenso leicht zu pflegen wie zu beschneiden, und viele…
  • Cercidiphyllum japonicum Kuchenbaum

    Katsurabaum, Kuchenbaum - Pflege von Cercidiphyllum, Lebkuchenbaum

    Auf der Suche nach einem Hausbaum oder Prachtstrauch für den Vorgarten? Außergewöhnlich soll er sein, beeindruckend attraktiv, ausgewachsen nicht zu groß und pflegeleicht? Der Kuchenbaum liefert all das; darüber hinaus überrascht er mit wechselnden Farbspielen und einem betörenden Kuchenduft.
  • zamioculcas Zamie

    Glücksfeder, Zamioculcas zamiifolia - Pflege, Vermehren und Schneiden

    Wenn ein Anwärter auf den Titel "Pflegeleichteste Zimmerpflanze der Welt" in Ihrem Haushalt gerade richtig steht, sollten Sie sich unbedingt näher mit der Zamioculcas zamiifolia beschäftigen. Steuerbare Wuchskraft und ein in jeder Größe höchst attraktives Aussehen bringt die Glücksfeder auch noch…
  • Elefantenfuss

    Elefantenfuss, Flaschenbaum, Wasserpalme - Pflege & Schneiden

    Der Elefantenfuß gehört zu den sukkulenten Gewächsen, die wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens und der einfachen Kultur viele Freunde unter den Pflanzenliebhabern gewonnen haben. Sein anderer Name, Flaschenbaum, rührt daher, dass der Stamm unten eine Verdickung hat und wie eine Flasche geformt ist.
  • Yucca Palme

    Yucca Palme, Palmlilie - Pflege-Anleitung & Vermehrung

    Die Palmlilie gehört zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Frostharte Varianten der beliebten Pflanze, die in den Garten ausgepflanzt werden können, sieht man noch nicht so oft. Sie sind aber auf dem Vormarsch, denn ihr palmenartiges Aussehen ruft Erinnerungen an den Urlaub im Süden hervor.