Mosaiktisch - dekorativ & vielseitig

Mosaiktisch - dekorativ & vielseitig

Die ältesten Mosaiken der Welt stammen aus der Zeit um 2500 bis 3000 vor Christus. Schon damals nutzte man diese Technik zur Dekoration von Gebäuden, doch im Laufe der Zeit wurde der Einsatz immer vielseitiger. An Wänden, Fußböden und Decken entstanden großflächige Darstellungen und zuletzt wurden auch Möbel mit kleinen Mosaiksteinchen verziert.

garten-mosaik_flVorteile der Mosaiktische

Mosaiktische wirken je nach Ausführung mediterran bis orientalisch und bringen Gemütlichkeit in den Garten. Es gibt sie in vielen verschiedenen Mustern und Größen, sodass

sie vielseitig als Tisch für eine Sitzgruppe oder auch als Beistelltisch verwendet werden können.
  • Die Menge der für die Mosaiktische verwendeten Muster und Ornamente ist unzählbar, sodass die Auswahl ebenfalls riesig ist.
  • Die Tischplatte kann mit einer herkömmlichen Spülmittellösung gereinigt werden, ansonsten braucht sie keine besondere Pflege.
  • Glasierte Oberflächen sind unempfindlich gegen Wasser, das darauf steht. Offenporige Mosaiksteinchen können durch eine flüssige Steinversiegelung wasserabweisend gemacht werden.
  • Wegen der dekorativen Optik ist eine Tischdecke überflüssig.Verwitterte Fugen können mit einem Fugenmaterial aus dem Baumarkt wieder aufgefrischt werden.
Nachteile der Mosaiktechnik

Mosaiktische sind zwar wasserabweisend, aber nicht ganz witterungsbeständig, vor allem nicht bei Frost. Deshalb dürfen sie im Winter nicht draußen bleiben und benötigen auch sonst allerhand Pflege. 
  • Einzelne Steine des Mosaiks können ausbrechen und lassen sich schwer ersetzen, wenn der Stein nicht mehr aufzufinden ist. Dann wird ein ganzer Tisch nur wegen eines
    fehlenden Steines ersetzt.
  • Für das Gestell wird meistens Eisen verwendet, das mit der Zeit rosten kann und daher gestrichen werden muss.
  • Handgefertigte Stücke haben oft eine Oberfläche, die etwas uneben ist, sodass Gläser und Tassen nicht ganz gerade auf ihr stehen.
  • Im Winter müssen Mosaiktische an einem frostsicheren Platz untergebracht werden, weil sich sonst einzelne Mosaikteilchen lösen könnten.
  • Beim Einsatz im Freien löst sich das Fugenmaterial und muss erneuert werden.
  • Die zugehörigen Stühle sind oft nicht sehr bequem, sodass man ungern längere Zeit auf ihnen sitzt.
Preise

Als Bistro- oder Beistelltisch gibt es Mosaiktische schon ab 50 Euro, als Set, das aus einem Tisch und vier Stühlen besteht, ab etwa 150 Euro. Bei den günstigen Produkten handelt es sich jedoch meist um Möbel, die industriell gefertigt werden. Echte Handarbeit, die jedes Stück zu einem Unikat macht, kostet etwas mehr und wird oft aus den nordafrikanischen Ländern importiert, wo diese Technik eine lange Tradition hat. Weil dort jedoch die Lohnkosten niedriger sind, gibt es auch handgefertigte Tische zu erschwinglichen Preisen.

garten-mosaik2_flHersteller und Händler
  • Marokkanische Mosaiktische gibt es bei der Firma Casa-Moro. Sie handelt mit handgefertigten Produkten in runder und eckiger Form und dazu passenden Stühlen und Accessoires.
  • Eher mediterran sind die Modelle der Firma Villa Home & Garden. Diese Firma hat ihren Sitz in Dänemark, vertreibt ihre Möbel aber europaweit und stellt Mosaiktische in Marmor und Terrakotta her.
  • Eine große Auswahl an Mosaiktischen verschiedener Hersteller gibt es in der Ladenzeile. Dort finden sich kleine dekorative Tischchen, ganze Sitzgruppen und auch Tische, die aufgrund ihres Durchmessers als Esstisch verwendet werden können.

Fazit

Mosaiktische sind vielseitig verwendbar und dabei sehr dekorativ. Sie brauchen aber etwas Pflege, damit sie lange schön bleiben. Etwas nachteilig ist es, dass sie keine Minustemperaturen vertragen und deshalb im Winter nicht genutzt werden können.

Tipps für Kreative

  1. Niedrige Mosaiktische eignen sich wegen ihres dekorativen Aussehens sehr gut als Blumenhocker.
  2. Sehr kreative Menschen bauen sich ihren eigenen Mosaiktisch, hierfür können gewöhnliche Fliesen oder Mosaiksteine aus dem Bastelgeschäft verwendet werden.

Frisch aus der Redaktion

  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…
  • Rosen-Strauß

    Rosenblätter und Rosenblüten trocknen - so gelingt das haltbar machen

    Rosenblätter sowie Rosenblüten bieten eine hübsche Dekoration, füllen Räume mit sinnlichem Duft als Potpourri und dienen als stilvolles Bastelzubehör. Die Schönheit der Königin der Blumen ist vergänglich, aber mit ein paar Tricks können ihre Blätter und Blüten getrocknet und für lange Zeit haltbar…
  • Mücke

    Wie und wo überwintern Mücken? Alle Infos auf einen Blick

    Ist der Winter kalt, gibt es im Folgejahr weniger Mücken - der Satz klingt logisch, ist aber nur ein unwahrer Mythos, denn die Plagegeister Nummer eins für die Menschen, überleben den Winter und sorgen gleichzeitig für den vielfachen Nachwuchs. Wie und wo die Mücken überwintern, erfahren Sie im…
  • OSB-Platte für Zimmerteich

    Zimmerteich selber bauen - Anleitung in 10 Schritten

    Bei Zimmerteichen gibt es große Unterschiede. Angefangen von Kunststoffschalen, wie sie auch im Garten Verwendung finden, über gemauerte und geflieste Teiche ähnlich einer Badewanne bis hin zu Folienteichen in einem Holzrahmen ist vieles möglich. Wer sich noch nie mit Zimmerteichen beschäftigt hat…
  • Steine für eine Steinfolie

    DIY-Steinfolie - Anleitung zum selber machen und verlegen

    Steinfolie wird hauptsächlich für die Randgestaltung von Folienteichen genutzt. Sie schafft einen natürlichen Übergang vom Teich zum Garten. Allerdings ist sie auch gut für Bachläufe oder Wasserfälle geeignet. Bei Steinfolie handelt es sich einfach um eine Folie, die mit kleinen Steinchen, meist…