Schutzhülle für Gartenmöbel

Schutzhülle für Gartenmöbel Gartenmöbel sind am bequemsten zu handhaben, wenn sie immer im Garten sind. Das bedeutet, sie auch im Garten aufzubewahren, wenn sie nicht gebraucht werden.

gartenmoebel4_flDen Aufenthalt im Freien vertragen jedoch nicht alle Gartenmöbel ohne Schutz. Auch wenn die Gartenmöbel ausdrücklich für den Aufenthalt im Freien vorgesehen sind, bringen die Schutzhüllen Vorteile:

Die Gartenmöbel von heute werden als wetterfest und witterungsbeständig verkauft. Sie sollen Sonne und Regen vertragen, Schnee und Frost im üblichen Rahmen, Chlorwasser und Salzwasser. Das klingt so,

als wenn sie auch ohne Schutz im Garten nicht gleich kaputtgehen. Das ist auch richtig, trotzdem bringen Schutzhüllen viele Vorteile:
  • Sie halten die zerstörerische UV-Strahlung fern, die Holz altern und vergrauen lässt. Auch mit UV-Stabilisatoren ausgestattete Kunststoffmöbel halten länger, wenn die Strahlung zusätzlich durch einen Schutz abgehalten wird.
  • Sie schützen die Möbel vor Nässe. Nässe ist ein zusätzlicher Alterungsfaktor, auch wasserfeste Möbel sind immer nur eine bestimmte Zeit gegen Nässe resistent. So wird Ihnen auch Arbeit erspart, und zwar nicht wenig: Eine Gartenmöbelgruppe so trocken zu reiben, dass aus keiner Ritze mehr Tropfen fallen, kann schon seine Zeit dauern.
  • Die Hülle schützt auch vor Verschmutzungen, das ist gerade im Stadtgarten ein Thema. Ohne Schutzhülle legt sich feiner Straßenschmutz ab, der dann eine Rundum-Säuberung der Gartenmöbel erfordert, gegen die das Abtrocknen ein Kinderspiel ist.
  • Holzmöbel, die unter einer Schutzhülle aufbewahrt werden, müssen in größeren Abständen mit neuem Holzschutz versehen werden. Das spart nicht nur Geld, sondern schützt auch Ihre Kleidung, die nach dem Auftragen des Holzschutzes immer einige Tage gefährdet ist.
Die Nachteile (mancher) Schutzhüllen
  • Schutzhüllen machen Arbeit, vor allem, wenn sie täglich aufgebracht werden sollen.
  • Wenn die Schutzhüllen zu luftdicht sind, besteht die Gefahr, dass sich darunter Kondensat ansammelt, das kann eine Schimmelbildung fördern.
  • Schutzhüllen, die keine extra Innenbeschichtung haben, können mit den Oberflächen der Möbel reagieren, es können sich Inhaltsstoffe aus dem Kunststoff lösen.
  • auch Schutzhüllen verschmutzen irgendwann, sie sollten dann mit lauwarmem Wasser mit etwas Spülmittel gereinigt werden.
Schutzhüllen für Gartenmöbel - Preise

gartenstuhl-gartendeko-herbst_flDer Schutz für einen Stapel Gartenstühle ist ab 10,- Euro erhältlich. Für den gleichen Preis gibt es eine praktische Reißverschluss-Tragetasche für die Auflagen auf den Sitzen. Einfache Schutzhüllen für ein ganze Sitzgruppe gibt es ab
15,- Euro, zum gleichen Preis sind auch die Hüllen für Gartenliegen erhältlich. Schutzhüllen für Auflagen und für Rollliegen gibt es ab 20,- Euro, ab 25,- Euro können Sie Ihren Ampelschirm schützen. Je hochwertiger und dicker der Kunststoff der Schutzhülle, desto höher wird der Preis: Schutzhüllen aus einem speziellen Polyester-Material gibt es ab 20,- Euro (kleiner Tisch), die Hülle für einen Strandkorb zum Beispiel kostet dann um 80,- Euro. Wie die Schutzhüllen für das Auto sind auch diese Hüllen so vernäht, dass sie den täglichen Gebrauch aushalten. Die stabilen Folien halten auch bei Wind und Sturm, denn sie sind durch spezielle Fasern reißfest gearbeitet. Da sie UV-beständig, hitzefest und kältefest sind, können sie das ganze Jahr verwendet werden. Empfindliche Möbel werden durch eine weiche Innenbeschichtung geschont. Dazu sind noch verschiedene Befestigungsmöglichkeiten mit witterungsbeständigen Ösen und Kordeln vorgesehen. Maßgeschneiderte Schutzhüllen kosten zum Beispiel für eine große Sitzgruppe von circa 3 x 2 Metern ab 250,- Euro.

Schutzhüllen für Gartenmöbel - Händler und Hersteller

Verschiedene Händler bieten fertige Schutzhüllen für Gartenmöbel an. Bei moderne-hausfrau.de erhalten Sie Schutzhüllen mit fröhlichem Blumenaufdruck, für eine ganze Sitzgruppe, für Rollenliegen und gestapelte Gartenstühle. Auch Westfalia hat in seinem Gartensortiment zahlreiche Schutzhüllen, dabei sogar eine für Ampelschirme, Westfalia. Ebenso Newgape, hier gibt es Schutzhüllen für Schirme, Schaukeln und Rechtecksitzgruppen, Tragetaschen für Auflagen und ganze Auflagenboxen.

Beide Anbieter gehen von standardisierten Durchschnittsmaßen aus, während die wichtigsten Gartenmöbel-Hersteller Schutzhüllen passend für ihre Produkte anbieten: Kettler (de.kettler.net) und der österreichische Hersteller Acamp (www.acamp.at) bieten deshalb verschiedenste Ausführungen von Schutzhüllen zur Auswahl. Weitere Anbieter aus dem Gartenmöbelbereich sind Lafuma, Stern Gartenmöbel, Glatz und Heinemeyer. Auch Händler aus anderen Bereichen bieten Schutzhüllen an: www.kfz-schutzdecken.de hat sehr robuste Schutzhüllen speziell für Gartenmöbel, sie sind aus einem besonderen Polyester-Material. Wenn Ihre Gartenmöbel nicht den Normmaßen entsprechen, haben Sie noch die Möglichkeit, sich eine maßgeschneiderte Abdeckhaube anfertigen zu lassen. Das ist zum Beispiel möglich bei www.abdeckhauben-shop.de.

Fazit

Schutzhüllen für Gartenmöbel sind auf jeden Fall eine gute Investition, wenn wertvolle Gartenmöbel lange in voller Schönheit erhalten bleiben sollen. Die Gartenmöbel bleiben mit den Abdeckhauben auch länger in einem neuwertigen Zustand, da die richtigen Schutzhüllen auch vor Ausbleichen durch die Sonne schützen. Bei der Auswahl der Schutzhülle sollte nicht nur auf die Qualität geachtet werden, sondern auch auf das Material. Es sollte ausgeschlossen werden können, dass sich bei langem Kontakt mit den Möbeloberflächen Inhaltsstoffe aus der Schutzhülle lösen und dass mangelnde Belüftung Kondenswasserbildung und damit Schimmelgefahr verursacht. Für viele Gartenliebhaber ist die Anschaffung einer Schutzhülle schon deshalb eine lohnende Investition, weil sie so von unliebsamen Arbeiten (Trocknen und Säubern der Gartenmöbel, Holzschutz auftragen) befreit werden oder diese nur noch seltener durchführen müssen.

Tipp der Redaktion

Auch manche Kübelpflanze oder Gartenpflanze möchte einen Winterschutz, den Sie bei einigen Herstellern gleich mit dem Schutz für Ihre Gartenmöbel erwerben können. Ob für das Überwintern von Gartenmöbeln eine Schützhülle reicht, hängt von mehreren Faktoren ab.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…