Schutzhülle für Gartenmöbel

Schutzhülle für Gartenmöbel Gartenmöbel sind am bequemsten zu handhaben, wenn sie immer im Garten sind. Das bedeutet, sie auch im Garten aufzubewahren, wenn sie nicht gebraucht werden.

gartenmoebel4_flDen Aufenthalt im Freien vertragen jedoch nicht alle Gartenmöbel ohne Schutz. Auch wenn die Gartenmöbel ausdrücklich für den Aufenthalt im Freien vorgesehen sind, bringen die Schutzhüllen Vorteile:

Die Gartenmöbel von heute werden als wetterfest und witterungsbeständig verkauft. Sie sollen Sonne und Regen vertragen, Schnee und Frost im üblichen Rahmen, Chlorwasser und Salzwasser. Das klingt so,

als wenn sie auch ohne Schutz im Garten nicht gleich kaputtgehen. Das ist auch richtig, trotzdem bringen Schutzhüllen viele Vorteile:
  • Sie halten die zerstörerische UV-Strahlung fern, die Holz altern und vergrauen lässt. Auch mit UV-Stabilisatoren ausgestattete Kunststoffmöbel halten länger, wenn die Strahlung zusätzlich durch einen Schutz abgehalten wird.
  • Sie schützen die Möbel vor Nässe. Nässe ist ein zusätzlicher Alterungsfaktor, auch wasserfeste Möbel sind immer nur eine bestimmte Zeit gegen Nässe resistent. So wird Ihnen auch Arbeit erspart, und zwar nicht wenig: Eine Gartenmöbelgruppe so trocken zu reiben, dass aus keiner Ritze mehr Tropfen fallen, kann schon seine Zeit dauern.
  • Die Hülle schützt auch vor Verschmutzungen, das ist gerade im Stadtgarten ein Thema. Ohne Schutzhülle legt sich feiner Straßenschmutz ab, der dann eine Rundum-Säuberung der Gartenmöbel erfordert, gegen die das Abtrocknen ein Kinderspiel ist.
  • Holzmöbel, die unter einer Schutzhülle aufbewahrt werden, müssen in größeren Abständen mit neuem Holzschutz versehen werden. Das spart nicht nur Geld, sondern schützt auch Ihre Kleidung, die nach dem Auftragen des Holzschutzes immer einige Tage gefährdet ist.
Die Nachteile (mancher) Schutzhüllen
  • Schutzhüllen machen Arbeit, vor allem, wenn sie täglich aufgebracht werden sollen.
  • Wenn die Schutzhüllen zu luftdicht sind, besteht die Gefahr, dass sich darunter Kondensat ansammelt, das kann eine Schimmelbildung fördern.
  • Schutzhüllen, die keine extra Innenbeschichtung haben, können mit den Oberflächen der Möbel reagieren, es können sich Inhaltsstoffe aus dem Kunststoff lösen.
  • auch Schutzhüllen verschmutzen irgendwann, sie sollten dann mit lauwarmem Wasser mit etwas Spülmittel gereinigt werden.
Schutzhüllen für Gartenmöbel - Preise

gartenstuhl-gartendeko-herbst_flDer Schutz für einen Stapel Gartenstühle ist ab 10,- Euro erhältlich. Für den gleichen Preis gibt es eine praktische Reißverschluss-Tragetasche für die Auflagen auf den Sitzen. Einfache Schutzhüllen für ein ganze Sitzgruppe gibt es ab
15,- Euro, zum gleichen Preis sind auch die Hüllen für Gartenliegen erhältlich. Schutzhüllen für Auflagen und für Rollliegen gibt es ab 20,- Euro, ab 25,- Euro können Sie Ihren Ampelschirm schützen. Je hochwertiger und dicker der Kunststoff der Schutzhülle, desto höher wird der Preis: Schutzhüllen aus einem speziellen Polyester-Material gibt es ab 20,- Euro (kleiner Tisch), die Hülle für einen Strandkorb zum Beispiel kostet dann um 80,- Euro. Wie die Schutzhüllen für das Auto sind auch diese Hüllen so vernäht, dass sie den täglichen Gebrauch aushalten. Die stabilen Folien halten auch bei Wind und Sturm, denn sie sind durch spezielle Fasern reißfest gearbeitet. Da sie UV-beständig, hitzefest und kältefest sind, können sie das ganze Jahr verwendet werden. Empfindliche Möbel werden durch eine weiche Innenbeschichtung geschont. Dazu sind noch verschiedene Befestigungsmöglichkeiten mit witterungsbeständigen Ösen und Kordeln vorgesehen. Maßgeschneiderte Schutzhüllen kosten zum Beispiel für eine große Sitzgruppe von

circa 3 x 2 Metern ab 250,- Euro.

Schutzhüllen für Gartenmöbel - Händler und Hersteller

Verschiedene Händler bieten fertige Schutzhüllen für Gartenmöbel an. Bei moderne-hausfrau.de erhalten Sie Schutzhüllen mit fröhlichem Blumenaufdruck, für eine ganze Sitzgruppe, für Rollenliegen und gestapelte Gartenstühle. Auch Westfalia hat in seinem Gartensortiment zahlreiche Schutzhüllen, dabei sogar eine für Ampelschirme, Westfalia. Ebenso Newgape, hier gibt es Schutzhüllen für Schirme, Schaukeln und Rechtecksitzgruppen, Tragetaschen für Auflagen und ganze Auflagenboxen.

Beide Anbieter gehen von standardisierten Durchschnittsmaßen aus, während die wichtigsten Gartenmöbel-Hersteller Schutzhüllen passend für ihre Produkte anbieten: Kettler (de.kettler.net) und der österreichische Hersteller Acamp (www.acamp.at) bieten deshalb verschiedenste Ausführungen von Schutzhüllen zur Auswahl. Weitere Anbieter aus dem Gartenmöbelbereich sind Lafuma, Stern Gartenmöbel, Glatz und Heinemeyer. Auch Händler aus anderen Bereichen bieten Schutzhüllen an: www.kfz-schutzdecken.de hat sehr robuste Schutzhüllen speziell für Gartenmöbel, sie sind aus einem besonderen Polyester-Material. Wenn Ihre Gartenmöbel nicht den Normmaßen entsprechen, haben Sie noch die Möglichkeit, sich eine maßgeschneiderte Abdeckhaube anfertigen zu lassen. Das ist zum Beispiel möglich bei www.abdeckhauben-shop.de.

Fazit

Schutzhüllen für Gartenmöbel sind auf jeden Fall eine gute Investition, wenn wertvolle Gartenmöbel lange in voller Schönheit erhalten bleiben sollen. Die Gartenmöbel bleiben mit den Abdeckhauben auch länger in einem neuwertigen Zustand, da die richtigen Schutzhüllen auch vor Ausbleichen durch die Sonne schützen. Bei der Auswahl der Schutzhülle sollte nicht nur auf die Qualität geachtet werden, sondern auch auf das Material. Es sollte ausgeschlossen werden können, dass sich bei langem Kontakt mit den Möbeloberflächen Inhaltsstoffe aus der Schutzhülle lösen und dass mangelnde Belüftung Kondenswasserbildung und damit Schimmelgefahr verursacht. Für viele Gartenliebhaber ist die Anschaffung einer Schutzhülle schon deshalb eine lohnende Investition, weil sie so von unliebsamen Arbeiten (Trocknen und Säubern der Gartenmöbel, Holzschutz auftragen) befreit werden oder diese nur noch seltener durchführen müssen.

Tipp der Redaktion

Auch manche Kübelpflanze oder Gartenpflanze möchte einen Winterschutz, den Sie bei einigen Herstellern gleich mit dem Schutz für Ihre Gartenmöbel erwerben können. Ob für das Überwintern von Gartenmöbeln eine Schützhülle reicht, hängt von mehreren Faktoren ab.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…