Gartenmöbel aus Douglasie

Gartenmöbel aus Douglasie

Gartenmöbel aus Holz sind ein absolutes Highlight. Sie sehen schön aus und unterstreichen die Natürlichkeit, die man im Freien unbedingt vorfindet. Aufgrund der vielen Holzarten, die im Angebot sind und sich für die Herstellung von Gartenmöbeln eignen, fällt die Entscheidung, welche Möbel es nun werden sollen, oft nicht leicht.

gartenmoebel7_flIst dieses Holz schöner oder jenes?

Nimmt man lieber etwas Kostengünstigeres oder darf es teurer sein? Und wie lange halten die Möbel aus den verschiedensten Holzarten überhaupt? Da tauchen viele Fragen auf, wenn es

darum geht, Gartenmöbel aus Holz zu kaufen. Natürlich sollte man sich in erster Linie für ein Holz entscheiden, welches den Anforderungen für eine Nutzung in Freien entspricht und das über mehrere Jahre hinweg hält.

Da Gartenmöbel aus Holz in der Regel einiges mehr kosten als beispielsweise Gartenmöbel aus Kunststoff, würde es sehr wehtun, müsste man bereits nach einem Jahr neue Möbel anschaffen.

Was ebenfalls bei der Wahl der Gartenmöbel aus Holz für viele in den letzten Jahren eine zunehmende Rolle spielt, ist das Umweltbewusstsein. Der Trend geht aufgrund der Klimaerwärmung immer mehr dahin, zu einheimischen Holzarten zu greifen. Sie stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft und haben kurze Transportwege.

Die Douglasie ist eine Holzart, die unter die einheimischen Holzarten fällt und außerdem sehr häufig für die Herstellung von Gartenmöbeln genutzt wird.

Gartenmöbel aus Douglasie – welche Eigenschaften bringen sie mit?

Das Holz der Douglasie bringt eine Reihe von Eigenschaften mit, die es für Jahrzehnte für den Außenbereich geeignet macht. Allein die Tatsache, dass das Holz der Douglasie auch als Holz
für den Terrassenbau eingesetzt wird, spricht für sich. Gartenmöbel aus Douglasie sind damit für die Ewigkeit hergestellt.

Die Douglasie ist ein europäisches Hartholz. Es ist widerstandsfähig, robust, fest und neigt nicht zum Verdrehen und Verziehen. Auch ein Reißen ist bei der Douglasie äußerst selten. Was die Douglasie außerdem als Holz für Gartenmöbel interessant macht, ist die große Farbpalette.

Das Kernholz ist rötlichbraun gefärbt, während der Splint um einiges heller ist und eine gelblichweiße Farbe besitzt. Aus diesem Grund kann man sowohl dunkle wie auch helle Gartenmöbel aus Douglasie bekommen.

Gartenmöbel aus Douglasie kaufen – wo hat man die besten Möglichkeiten?terrasse-holz2_fl

Die Vielfalt der Gartenmöbel aus Douglasie ist immens. Man kann praktisch alles kaufen, was man möchte. Ob es nun ein Tisch mit dazu passenden Stühlen ist, eine Gartenbank oder Sonnenliegen, aus Douglasie sind diese und noch viel mehr Möbel erhältlich.

Ein reichhaltiges Angebot an Gartenmöbeln aus Douglasie ist im Gartencenter und im Internet zu bekommen. Besonders im Internet ist die Auswahl riesig. Da die Douglasie ein sehr schön zu verarbeitendes Holz ist, bieten viele Schreiner und Tischler die Herstellung von Gartenmöbeln nach individuellen Wünschen an. Natürlich ist dies etwas preisintensiver als der Kauf im Gartencenter oder Internet, aber es ist eine sehr schöne Variante, seinen persönlichen Stil zu unterstreichen.

Die Pflege der Gartenmöbel aus Douglasie

Im Grunde genommen bringt das Holz der Douglasie die besten Eigenschaften mit, um lange ohne irgendwelche Pflegemaßnahmen schön zu bleiben, man darf aber selbstverständlich seine Gartenmöbel aus Douglasie auch pflegen. Die meisten führen eine regelmäßige Pflege ihrer Gartenmöbel durch, um eine Vergrauung zu vermeiden.

Zur Pflege eignet sich hervorragend ein Pflegeöl, welches speziell für das Douglasienholz bestimmt ist. Ferner kann man seine Gartenmöbel aus Douglasie mit einer Lasur versehen, diese sollte aber nicht die Poren verschließen, damit das Holz weiterhin atmen kann.

Mit Öl oder Lasur kann man ebenfalls Einfluss auf die Farbe des Holzes nehmen. Entweder intensiviert man damit den natürlichen Farbton oder man gibt dem Holz eine andere Färbung.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…