Blumentröge aus Beton

Blumentröge aus Beton Blumentröge aus Beton gibt es mit und ohne Boden, sodass sie auch für Pflanzen benutzt werden können, die besser im Freiland als in einem Kübel wachsen.

blumenkuebel_flMit sogenannten Pflanzsteinen aus Beton können Höhenunterschiede im Garten überbrückt oder ein Hang gesichert werden.

Vorteile der Blumentröge aus Beton

Betonkübel haben eine neutrale Farbe, sodass sie zu jeder Art von Bepflanzung passen. Gegenüber anderen Materialien sind besonders die sehr großen Tröge recht günstig, weil sie relativ einfach hergestellt werden können.
  • Beton

    ist ein wetterfestes, frostsicheres und sehr robustes Material, es kann das ganze Jahr über draußen bleiben und ist dort sehr haltbar. Verschmutzungen können leicht wieder entfernt werden.
  • Mehrere Tröge können für die Begrenzung einer Terrasse oder eines anderen Bereichs nebeneinander gestellt werden. Auf einer freien Fläche vor dem Grundstück halten große Betontröge Autofahrer davon ab, auf diesen Flächen zu parken.
  • Blumentröge aus Beton können fest an Balkonen installiert werden, sodass in einem Mehrfamilienhaus nicht jeder Mieter seinen eigenen Blumenkasten aufhängt. Dadurch ergibt sich ein einheitliches Bild und es können keine Pflanzgefäße und Kästen herunterfallen. Doch auch für Einfamilienhäuser sind solche fest eingebauten Betontröge geeignet.
  • Pflanzsteine aus Beton können zur Überbrückung von Höhenunterschieden terrassenartig übereinander gesetzt und dann bepflanzt werden. Auch zur Sicherung eines Hangs sind sie geeignet.
  • Wegen des großen Gewichts des Betons können große Pflanzen, die in einem Betonkübel stehen, bei starkem Wind nicht umgeweht werden.
  • Blumentröge aus Waschbeton haben wegen der äußeren Schicht aus kleinen Steinen eine interessante Struktur und benötigen abgesehen von der Reinigung keine weitere Pflege
  • Betonkübel
    sind so schwer, dass sie nur selten gestohlen werden.
Nachteile der Betonkübel

Betonkübel sind meistens sehr schlicht gehalten und nicht sehr dekorativ. Sie finden sich daher häufig auf öffentlichen Wegen und Flächen, aber nicht so oft in privaten Gärten.
  • Die meisten Menschen empfinden Beton als nicht sehr schön und bevorzugen deshalb Pflanzkübel aus anderen Materialien.
  • Blumentröge aus Beton sind sehr schwer und lassen sich kaum an eine andere Stelle versetzen, wenn sie einmal bepflanzt sind. Eine neue Gestaltung des Gartens ist mit solchen Pflanzgefäßen daher äußerst schwierig und mühsam.
  • Besonders unpraktisch sind sie für nicht winterharte Pflanzen, die im Herbst eingeräumt werden müssen.
Preise

Kleinere Blumentröge aus Beton gibt es für etwa 30 bis 40 Euro, richtig große kosten dagegen schnell einige hundert Euro. Eventuell müssen beim Kauf noch Kosten für den Transport hinzugerechnet werden, weil sich diese großen Kübel nicht so einfach mit dem PKW transportieren lassen.

Hersteller und Händler
  • Kleine und auch sehr große Blumentröge aus Beton gibt es bei der Firma Kortmann Beton, die diese Kübel in verschiedenen Farben selbst herstellt.
  • Die Firma Klostermann stellt hellgraue und anthrazitfarbene Pflanzkübel aus Sichtbeton mit einer Höhe von bis zu 92 Zentimetern her.
  • Kleinere runde, rechteckige und quadratische Pflanzgefäße aus Beton, der in verschiedenen Farbtönen eingefärbt wurde, gibt es bei Flora Trend.
  • Sehr künstlerisch gestaltete Betontröge finden sich auf der Internetseite kunst-aus-beton.de.
Fazit

Blumentröge aus Beton sind äußerst robust und pflegeleicht und halten Jahrzehnte. Auch wenn der Werkstoff Beton den meisten Menschen nicht so sehr zusagt, lassen sich doch einige Tröge finden, die sich ganz harmonisch in einen Garten einfügen. Etwas nachteilig ist jedoch das große Gewicht von Beton, daher sollte für ein solches Pflanzgefäß der Standort möglichst langfristig ausgewählt werden.

Bei Blumentrögen aus Beton tendiert man schnell dazu, nur große und robuste Pflanzen hinein zu setzen, sie wirken aber auch sehr schön mit Blumen und auch die kleinen Frühlingsblüher kommen darin schön zur Geltung. Zur Bepflanzung von mehreren, in einer Reihe stehenden Betonkübeln eignet sich in Form geschnittener Buchsbaum sehr gut. Er lässt sich ganz nach Belieben rund, pyramidenförmig oder in jede andere Form schneiden.

Frisch aus der Redaktion

  • Buschwindröschen - Anemone nemorosa

    Anleitung: Pflanzplan für ein blühendes Staudenbeet

    Das blühende Staudenbeet gehört zu den pflegeleichtesten Blumenbeeten überhaupt - wenn es erst einmal angelegt ist, und das ist eine Aufgabe, die einen Gärtner lange beschäftigen kann. Nicht weil diese Aufgabe so schwierig wäre, sondern weil es eine unendliche Vielfalt an blühenden Stauden gibt,…
  • Rasen - Wiese - Gras

    Rasenkrankheiten erkennen - Liste der häufigsten Rasenprobleme

    Wenn der Rasen nicht gleichmäßig Grün wächst, kann eine Rasenkrankheit vorliegen. Der Artikel listet die häufigsten Rasenprobleme auf, damit Sie einschätzen können, ob der Rasen mehr als ein wenig zusätzliche Pflege braucht.
  • Zaunkönig

    Zaunkönig - Steckbrief, Brutzeit und Infos zum Futter

    Von einem kleinen Vogel wie den Zaunkönig, ist eine so laute Stimme kaum zu erwarten, die ihn zu einer ganz besonderen Art seiner Spezies macht. Sein Gesang füllt ganze Gärten und bringt sogar in der dicht besiedelten Stadt einen Hauch von Natur. Im Hausgarten-Wissensportal erfahren Sie alles rund…
  • Wiese - Rasen - Gras

    Rasenpflege im Frühjahr - so kalken, düngen und mähen Sie richtig

    Rasenpflege im Frühjahr hilft gesundem Rasen beim Start ins Wachstum und setzt bei nicht so gesundem Rasen die entscheidenden Voraussetzungen, damit es dem Rasen bald besser geht. Lesen Sie, was bei Kalken, Düngen und Mähen im Frühjahr zu beachten ist.
  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…