Blumentröge aus Holz

Blumentröge aus Holz

Blumentröge aus Holz gibt es in vielen Formen, am häufigsten finden sich jedoch rechteckige oder sechseckige Modelle. Sie wirken im Garten sehr natürlich und passen zu jeder Art von Bepflanzung.

Vorteile der Blumentröge

Holz ist in seinem Aussehen recht neutral, deshalb passen in Blumentröge aus Holz Grünpflanzen genauso gut wie jede Art von Blumen. Solche Tröge können auf der Terrasse, im Vorgarten oder auch mitten im Garten stehen, wo nicht direkt in den Boden gepflanzt werden kann oder wo ein wenig Lebendigkeit durch Höhenunterschiede erzielt werden soll.
  • Ein ausgehöhlter Baumstamm wirkt im Garten etwas

    urig, aber sehr natürlich. Er hat als Füße meist zwei kleinere Baumstämme, damit er nicht direkt auf dem Boden aufliegt.
  • Blumentröge mit einem aufgesetzten Rankgitter können für Kletterpflanzen benutzt werden und wirken sehr schön an einer Hauswand.
  • Recht beliebt sind auch die Blumentröge, die aus alten Weinfässern hergestellt werden. Diese Fässer gibt es als Ganzes, aber auch halbiert oder geviertelt zu kaufen.
  • Ein Blumentrog aus Holz kann in der Wunschfarbe lasiert oder lackiert werden, damit er optisch zum Garten passt.
  • Damit der Boden des Trogs vor der Feuchtigkeit aus dem Erdreich geschützt ist, werden darunter meist mehrere Leisten angebracht, die bei Bedarf ausgetauscht werden können.
  •  Eine Kunststofffolie im Inneren schützt die Innenseite der Wände, alternativ können die Pflanzen aber auch mitsamt ihres Pflanzgefäßes und einem Untersetzer in den Trog gestellt werden.
Nachteile der Holzkübel

Auch Blumentröge aus Holz müssen wie alle anderen Produkte aus Holz vor der Feuchtigkeit durch Regen und Schnee geschützt werden, besonders wenn sie an einer nicht überdachten Stelle stehen. Hierzu werden sie mit einer Holzschutzlasur gestrichen. Doch
auch von innen brauchen sie einen Schutz, in Tröge aus Holz kann nicht einfach Pflanzerde gefüllt werden, weil dann das Holz bald verrotten würde. Es ist also eine Kunststofffolie oder ein weiteres Pflanzgefäß erforderlich. Im Vergleich mit Holztrögen sind Pflanzgefäße aus Keramik oder Kunststoff daher sehr viel praktischer und unempfindlicher.

Preise

Hölzerne Blumentröge werden häufig aus Kiefern- oder Fichtenholz hergestellt und kosten je nach Größe zwischen 20 und 100 Euro. Eichenholz, Teakholz und andere Holzarten sind etwas teurer, dafür im Außenbereich aber auch länger haltbar.

Hersteller und Händler
  • Blumentröge aus Holz gibt es in jedem Baumarkt und in den Gartenfachcentern zu kaufen, im Internet auch bei amazon oder ebay.
  • Holzeimer und Tröge aus Eichenholz können bei haus-garten-decoration.com bestellt werden, Blumenkübel aus Teakholz bei Rove Design.
  • Rechteckige Blumenkästen mit einem Rankgitter sowie ausgehöhlte Baumstämme stellt die Firma Promex her. Diese Produkte werden zum Beispiel über den Versandhandel Otto vertrieben.
  • Beim Blumentopf24 gibt es eckige und runde Pflanzkübel aus verschiedenen Holzarten. Dort können auch Sondermaße und außergewöhnliche große Tröge in Auftrag gegeben werden.
Fazit

Pflanztröge aus Holz eignen sich sehr gut für die Gestaltung des Gartens, weil sie sehr natürlich sind. Ihre Farbe passt zu allen Pflanzen, sodass sie zu jeder Jahreszeit unterschiedlich bepflanzt werden können, ohne dass die Optik darunter leidet. Ein wenig Pflege brauchen Holzkübel schon, sie ist aber wegen der eher geringen Größe der Tröge meist schnell erledigt.

Tipps der Redaktion

  1. Eine sehr schöne Kübelpflanze ist die Engelstrompete mit ihren großen Blüten, die am besten an einem windgeschützten Ort stehen sollte. Sie braucht viel Sonne, sollte aber vor der Mittagssonne geschützt werden.
  2. Sehr hübsch ist

    auch der Oleander, den es mit weißen und roten Blüten gibt. Besonders in einem Trog sollte er regelmäßig geschnitten werden, damit er nicht zu groß wird. Er muss allerdings genau wie die Engelstrompete in einem frostfreien Raum überwintern.

Frisch aus der Redaktion

  • kräftiger Himbeerstrauch dank Dünger

    Himbeeren richtig düngen - alle empfehlenswerten Dünger

    Himbeerpflanzen brauchen Nährstoffe, damit sie wachsen und Himbeeren entwickeln. Himbeeren brauchen Dünger, damit sie wachsen und rote Farbe annehmen. Wenn sie in einem gesunden Boden den richtigen Dünger mit den richtigen Nährstoffe bekommen, könnten die Himbeeren auch nach Himbeere schmecken ...
  • Himbeerstrauch mit gelben Beeren

    Himbeerstrauch - Pflanzen, Pflege und Schneiden

    Himbeerstrauch-Pflege ist im Grunde kein Problem, genauso wie Himbeeren pflanzen und schneiden. Die Chance auf ansehnliche Ernten voller Himbeergeschmack steigt aber ungemein, wenn Sie Himbeersträucher mit Potenzial zur Aromabildung pflanzen und so schneiden, wie es ihrem natürlichen Wuchs…
  • junge Himbeerpflanze

    Himbeeren vermehren - Anleitung für alle Methoden

    Himbeeren werden am besten vegetativ vermehrt, mit der Anleitung im Artikel auch für Anfänger zu schaffen. Wenn es nicht so gut klappt, liegt es ohnehin eher an der Himbeerpflanze als am Gärtner – immerhin vermehren sich naturbelassene Himbeerarten/-sorten auch im Garten oft so mächtig, dass statt…
  • junge Himbeeren-Pflanzen

    Himbeeren pflanzen - so setzen Sie Himbeerpflanzen

    Sind Sie schon groß genug, um dafür sorgen zu können, dass Ihnen die größten Freuden der Kindheit jeden Tag zur Verfügung stehen? Dann wollen Sie im Garten Himbeeren ernten, und im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Himbeerpflanzen setzen, an denen diese Himbeeren wachsen.
  • Zimmerbambus

    Zimmerbambus, Glücksbambus - Arten, Pflege und Schneiden

    Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten…
  • ficus benjamina

    Birkenfeige, Ficus benjamina - Pflege, Schneiden - verliert Blätter

    Ficus benjamina wird als dekorative Grünpflanze geschätzt, bekommt aber nicht immer alle Ansprüche erfüllt, weil er nicht als Tropenpflanze wahrgenommen wird. Wenn die wichtigsten Grundbedürfnisse der tropischen Pflanze erfüllt werden, ist er ebenso leicht zu pflegen wie zu beschneiden, und viele…
  • Cercidiphyllum japonicum Kuchenbaum

    Katsurabaum, Kuchenbaum - Pflege von Cercidiphyllum, Lebkuchenbaum

    Auf der Suche nach einem Hausbaum oder Prachtstrauch für den Vorgarten? Außergewöhnlich soll er sein, beeindruckend attraktiv, ausgewachsen nicht zu groß und pflegeleicht? Der Kuchenbaum liefert all das; darüber hinaus überrascht er mit wechselnden Farbspielen und einem betörenden Kuchenduft.
  • zamioculcas Zamie

    Glücksfeder, Zamioculcas zamiifolia - Pflege, Vermehren und Schneiden

    Wenn ein Anwärter auf den Titel "Pflegeleichteste Zimmerpflanze der Welt" in Ihrem Haushalt gerade richtig steht, sollten Sie sich unbedingt näher mit der Zamioculcas zamiifolia beschäftigen. Steuerbare Wuchskraft und ein in jeder Größe höchst attraktives Aussehen bringt die Glücksfeder auch noch…
  • Elefantenfuss

    Elefantenfuss, Flaschenbaum, Wasserpalme - Pflege & Schneiden

    Der Elefantenfuß gehört zu den sukkulenten Gewächsen, die wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens und der einfachen Kultur viele Freunde unter den Pflanzenliebhabern gewonnen haben. Sein anderer Name, Flaschenbaum, rührt daher, dass der Stamm unten eine Verdickung hat und wie eine Flasche geformt ist.
  • Yucca Palme

    Yucca Palme, Palmlilie - Pflege-Anleitung & Vermehrung

    Die Palmlilie gehört zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Frostharte Varianten der beliebten Pflanze, die in den Garten ausgepflanzt werden können, sieht man noch nicht so oft. Sie sind aber auf dem Vormarsch, denn ihr palmenartiges Aussehen ruft Erinnerungen an den Urlaub im Süden hervor.