Keramik-Übertopf: Pflanzen formschön präsentieren

Keramik-Übertopf: Pflanzen formschön präsentieren

Eine Pflanze ist zwar von Natur aus schön, kommt aber so richtig erst in einem passenden Übertopf zur Geltung. Für diese Töpfe werden die verschiedensten Materialien verwendet, besonders häufig werden jedoch Übertöpfe aus Keramik angeboten, die in vielen Formen und Farben erhältlich sind.

bonsai-pflanzkuebel-blumenkuebel-stein flVorteile der Keramik

Besonders bei den handgearbeiteten Keramik-Übertöpfen gibt es eine große Auswahl verschiedener Gefäße, in denen die Pflanzen gut zur Geltung kommen. Außerdem ist Keramik atmungsaktiv und daher für ein gutes Wachstum der Pflanzen förderlich.
  • Der

    zur Herstellung von Keramik benötigte Ton ist vor dem Brennen weich und kann daher in jede beliebige Form gebracht werden. Dadurch sind auch künstlerische Gefäße mit aufgesetzten Motiven möglich. Ebenso können Pflanzgefäße in Form von Tieren oder Gegenständen hergestellt werden oder die Töpfe den Eindruck erwecken, als seien sie geflochten.

  • Die Farbe der Keramik-Übertöpfe entsteht durch eine Glasur, die eingebrannt und dadurch sehr haltbar ist. Diese Glasuren gibt es in vielen verschiedenen Farben und Strukturen. Alternativ können aber auch die naturbelassenen Terrakotta-Töpfe ohne Glasur verwendet werden, die ein mediterranes Flair verbreiten.

  • Keramik-Übertöpfe sind gegenüber anderen Materialien relativ schwer und weisen daher eine bessere Standfähigkeit auf. Sie können auch für große Pflanzen benutzt werden.

  • Keramiktöpfe für den Außenbereich haben meist ein Bodenloch, damit das Regenwasser abfließen kann. Sollen sie hierbei nicht den Boden verschmutzen, können passende Untersetzer verwendet werden.
Nachteile der Keramik

Gegenüber Pflanzgefäßen aus Kunststoff sind Keramik-Übertöpfe etwas im Nachteil, weil sie zu Bruch gehen können und keine Minustemperaturen vertragen. Daneben kann dieses natürliche Material aber auch etwas ungleichmäßig sein.
  • Keramikgefäße sind nicht frostfest und
    müssen daher, wenn sie im Außenbereich verwendet werden, rechtzeitig eingeräumt werden. Besonders schnell entstehen Schäden, wenn in den Töpfen Wasser gefriert, das zu einem Platzen der Keramik führt.

  • Sie sind auch nicht bruchfest und dürfen daher nicht fallen gelassen werden. Bei Stößen kann es vorkommen, dass Ecken abplatzen, was besonders bei einem glasierten Topf sehr unschön aussieht und kaum zu reparieren ist.

  • Handgefertigte Keramik kann etwas ungleichmäßig sein und bei den unbehandelten Terrakotta-Töpfen kann es vorkommen, dass sie leichte Farbunterschiede aufweisen.

  • Unglasierte Keramiktöpfe können im Außenbereich eine Patina bilden. Sie kann jedoch mit einer Bürste und etwas warmem Wasser entfernt werden. Darüberhinaus können sich auf der Keramik weiße Flecken bilden, die meist durch Kalk entstehen. In diesem Fall hilft Essig am besten.
Preise

Schlichte Keramik-Übertöpfe gibt es schon zu Preisen zwischen fünf und zehn Euro. Je größer das Pflanzgefäß und desto aufwändiger die Bearbeitung ist, desto mehr steigt jedoch auch der Preis. Schön gestaltete, kleine Übertöpfe kosten etwa 20 Euro, sehr große Kübel liegen oft zwischen 50 und 100 Euro.

Hersteller und Händler
  • Eine schöne Auswahl an Pflanzgefäßen aus Keramik gibt es bei der Töpferei Langerwehe. Dort finden sich neben den herkömmlichen runden Töpfen auch Pflanzgefäße in Form einer Schnecke, einer Kaffeekanne oder anderer Motive.

  • Auch der Internethandel Blumentopf24 bietet viele Übertöpfe aus Keramik an. Hierzu gehören auch Töpfe, die optisch wie Stein oder Beton wirken und eckige Gefäße.

  • Pflanzgefäße aus Terrakotta werden im Internet von Terracotta Artandpots, Theinert, vom Terrakottaversand und vom Meister Gartenshop vertrieben.
Fazit

Keramik passt als naturbelassenes Material sehr gut zu Blumen wie

auch zu Grünpflanzen. Es kann jedoch auch in jeder beliebigen Farbe glasiert und dadurch der Zimmereinrichtung angepasst werden. Bei der Herstellung von Übertöpfen wird Keramik am häufigsten verwendet, weil es sich um ein leicht zu bearbeitendes Material handelt, das recht kostengünstig ist und daher viele Abnehmer findet.

Tipps der Redaktion

  1. Wenn Sie selbst über ein wenig künstlerisches Geschick verfügen, können Sie sich selbst einige Pflanzgefäße aus Keramik anfertigen. In so gut wie jedem Ort gibt es Töpferkurse, wo Sie auch die Möglichkeit haben, ihre Keramiken in einem Ofen zu brennen.
  2. Für Keramik-Übertöpfe, die auch im Winter auf der Terrasse bleiben sollen, ist die Impruneta-Terrakotta am besten geeignet, weil sie ziemlich frostfest ist. Doch auch in diesen Gefäßen sollte bei Minustemperaturen kein Wasser stehen bleiben.


Frisch aus der Redaktion

  • Hausmaus

    Mäuse im Haus - welche Hausmittel gegen die Hausmaus helfen

    Raus die Maus, mit Karacho, und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, wenn die Maus gerade einzieht. Wenn die Maus schon drin ist, geht es auch ohne Gift; was nicht nur deshalb vorteilhaft ist, weil verwesende Hausmäuse nicht wirklich schick riechen und diesen Gestank lange hinterlassen können.
  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum halten - alles über Pflege, Düngen & häufige Krankheiten

    Als Obst im Ladenregal sind sie eine Alltäglichkeit. An Bäumen sind Zitronen hingegen eine Sensation, die mit verführerischem Duft, umrahmt von weißen Blüten und glänzend-grünen Blättern verzaubern. Der mediterrane Traum ist längst nicht mehr wohlhabenden Adeligen vorbehalten. Wie Sie einen…
  • Ameisen

    Ameisen im Garten bekämpfen - bewährte Hausmittel und Methoden

    Im Artikel erfahren Sie endlich die Wahrheit über die Ameisenbekämpfung im Garten, die ernüchternd unspektakulär, aber auch erfreulich einfach ist.
  • Taufliege Ansicht

    Taufliegen bekämpfen - 6 Hausmittel gegen Gärfliegen / Mostfliegen

    Es ist klein und fliegt, und wenn viel Kleines nah nebeneinander fliegt, erwartet Sie in der Küche die "Wolke des Grauens". Diese Taufliegen-Versammlung kann schnell und unvermutet entstehen, weil Sie sie mit einkaufen, ist aber auch schnell wieder Geschichte, wenn Sie wissen, worum es geht beim…
  • Bauerngarten

    Bauerngarten anlegen - Anleitung mit vielen Ideen und Beispielen

    Der Bauerngarten gilt als das Tor zur gärtnerischen Glückseligkeit. Urgesundes Gemüse und farbenprächtige Blumen geben sich in diesem nostalgischen Gartenstil ein kunterbuntes Stelldichein. Bei genauerem Hinsehen basiert das scheinbare Sammelsurium auf einem ausgeklügelten, über Jahrhunderte…
  • Bauerngarten

    Bauerngarten - was ist das? Was in einen Bauerngarten gehört

    Auf der Suche nach einer wirkungsvollen Entschleunigung im hektischen Alltag wird der Bauerngarten propagiert als ideale Lösung. Es heißt, dass verkopfte, stressgeplagte Büromenschen darin unter paradiesischen Rahmenbedingungen Ruhe und Entspannung finden. Was sich konkret hinter dem Begriff…
  • Schrottschusskrankheit

    Schrotschusskrankheit - was tun gegen Schrotschuss?

    Schrotschuss im Garten? Die Pilzkrankheit heißt so, weil sie irgendwann die Blätter durchlöchert. Dieses Endstadium sollten Sie allerdings nie erleben, es ist das Endstadium nach einer langen Saison ungehinderter Ausbreitung. Mit unseren Tipps werden Sie es auch nicht erleben, weil sinnvolle…
  • Silberfische

    Silberfische bekämpfen - diese Hausmittel helfen bei akutem Befall

    Silberfische sind harmlos bis faszinierend; nur finden es die meisten Menschen ziemlich eklig, wenn die Badezimmerecke zur beweglichen, silbrigen Fläche mutiert. Im Artikel erfahren Sie, wie Sie "die neuen Haustiere" wieder loswerden, schnell und sanft und mit einfachen Hausmitteln. Aber auch, dass…
  • Bauerngarten

    Bauerngarten gestalten - Planen und Ideen für den blühenden Nutzgarten

    Der klassische Bauerngarten symbolisiert Tradition, Romantik und Nostalgie. Als gelebte Kulturgeschichte ist uns dieser Gartenstil bis heute erhalten geblieben, denn viele Hausgärtner orientieren sich an der überlieferten Kombination aus gesundem Gemüse, duftenden Kräutern und farbenfrohen Blumen.…
  • Schrottschusskrankheit

    Schrotschusskrankheit bekämpfen - mit diesen natürlichen Hausmitteln

    Die Schrotschusskrankheit ist nicht so schlimm, wie sie klingt, weil der Schrotschuss-Pilz erst "schießt", wenn Sie ihn tatenlos lange gewähren lassen. Selbst dann bleibt dieser Pilz harmloser als manch anderer Schadpilz, weil Sie " Wilsonomyces carpophilus" (sein aktueller Name) mit natürlichen…