Keramik-Übertopf: Pflanzen formschön präsentieren

Keramik-Übertopf: Pflanzen formschön präsentieren

Eine Pflanze ist zwar von Natur aus schön, kommt aber so richtig erst in einem passenden Übertopf zur Geltung. Für diese Töpfe werden die verschiedensten Materialien verwendet, besonders häufig werden jedoch Übertöpfe aus Keramik angeboten, die in vielen Formen und Farben erhältlich sind.

bonsai-pflanzkuebel-blumenkuebel-stein flVorteile der Keramik

Besonders bei den handgearbeiteten Keramik-Übertöpfen gibt es eine große Auswahl verschiedener Gefäße, in denen die Pflanzen gut zur Geltung kommen. Außerdem ist Keramik atmungsaktiv und daher für ein gutes Wachstum der Pflanzen förderlich.
  • Der

    zur Herstellung von Keramik benötigte Ton ist vor dem Brennen weich und kann daher in jede beliebige Form gebracht werden. Dadurch sind auch künstlerische Gefäße mit aufgesetzten Motiven möglich. Ebenso können Pflanzgefäße in Form von Tieren oder Gegenständen hergestellt werden oder die Töpfe den Eindruck erwecken, als seien sie geflochten.

  • Die Farbe der Keramik-Übertöpfe entsteht durch eine Glasur, die eingebrannt und dadurch sehr haltbar ist. Diese Glasuren gibt es in vielen verschiedenen Farben und Strukturen. Alternativ können aber auch die naturbelassenen Terrakotta-Töpfe ohne Glasur verwendet werden, die ein mediterranes Flair verbreiten.

  • Keramik-Übertöpfe sind gegenüber anderen Materialien relativ schwer und weisen daher eine bessere Standfähigkeit auf. Sie können auch für große Pflanzen benutzt werden.

  • Keramiktöpfe für den Außenbereich haben meist ein Bodenloch, damit das Regenwasser abfließen kann. Sollen sie hierbei nicht den Boden verschmutzen, können passende Untersetzer verwendet werden.
Nachteile der Keramik

Gegenüber Pflanzgefäßen aus Kunststoff sind Keramik-Übertöpfe etwas im Nachteil, weil sie zu Bruch gehen können und keine Minustemperaturen vertragen. Daneben kann dieses natürliche Material aber auch etwas ungleichmäßig sein.
  • Keramikgefäße sind nicht frostfest und
    müssen daher, wenn sie im Außenbereich verwendet werden, rechtzeitig eingeräumt werden. Besonders schnell entstehen Schäden, wenn in den Töpfen Wasser gefriert, das zu einem Platzen der Keramik führt.

  • Sie sind auch nicht bruchfest und dürfen daher nicht fallen gelassen werden. Bei Stößen kann es vorkommen, dass Ecken abplatzen, was besonders bei einem glasierten Topf sehr unschön aussieht und kaum zu reparieren ist.

  • Handgefertigte Keramik kann etwas ungleichmäßig sein und bei den unbehandelten Terrakotta-Töpfen kann es vorkommen, dass sie leichte Farbunterschiede aufweisen.

  • Unglasierte Keramiktöpfe können im Außenbereich eine Patina bilden. Sie kann jedoch mit einer Bürste und etwas warmem Wasser entfernt werden. Darüberhinaus können sich auf der Keramik weiße Flecken bilden, die meist durch Kalk entstehen. In diesem Fall hilft Essig am besten.
Preise

Schlichte Keramik-Übertöpfe gibt es schon zu Preisen zwischen fünf und zehn Euro. Je größer das Pflanzgefäß und desto aufwändiger die Bearbeitung ist, desto mehr steigt jedoch auch der Preis. Schön gestaltete, kleine Übertöpfe kosten etwa 20 Euro, sehr große Kübel liegen oft zwischen 50 und 100 Euro.

Hersteller und Händler
  • Eine schöne Auswahl an Pflanzgefäßen aus Keramik gibt es bei der Töpferei Langerwehe. Dort finden sich neben den herkömmlichen runden Töpfen auch Pflanzgefäße in Form einer Schnecke, einer Kaffeekanne oder anderer Motive.

  • Auch der Internethandel Blumentopf24 bietet viele Übertöpfe aus Keramik an. Hierzu gehören auch Töpfe, die optisch wie Stein oder Beton wirken und eckige Gefäße.

  • Pflanzgefäße aus Terrakotta werden im Internet von Terracotta Artandpots, Theinert, vom Terrakottaversand und vom Meister Gartenshop vertrieben.
Fazit

Keramik passt als naturbelassenes Material sehr gut zu Blumen wie

auch zu Grünpflanzen. Es kann jedoch auch in jeder beliebigen Farbe glasiert und dadurch der Zimmereinrichtung angepasst werden. Bei der Herstellung von Übertöpfen wird Keramik am häufigsten verwendet, weil es sich um ein leicht zu bearbeitendes Material handelt, das recht kostengünstig ist und daher viele Abnehmer findet.

Tipps der Redaktion

  1. Wenn Sie selbst über ein wenig künstlerisches Geschick verfügen, können Sie sich selbst einige Pflanzgefäße aus Keramik anfertigen. In so gut wie jedem Ort gibt es Töpferkurse, wo Sie auch die Möglichkeit haben, ihre Keramiken in einem Ofen zu brennen.
  2. Für Keramik-Übertöpfe, die auch im Winter auf der Terrasse bleiben sollen, ist die Impruneta-Terrakotta am besten geeignet, weil sie ziemlich frostfest ist. Doch auch in diesen Gefäßen sollte bei Minustemperaturen kein Wasser stehen bleiben.


Frisch aus der Redaktion

  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…
  • Opuntien - Opuntia

    Steingarten: Winterharte Kakteen und Sukkulenten im Garten

    Damit der Garten auch im Winter nicht öde und verlassen aussieht bietet es sich an, hier in einer Ecke einen Platz zu finden, der auch vom Haus gesehen werden kann. So kann ein Steingarten mit winterharten Kakteen und Sukkulenten angelegt werden, der den Übergang vom Herbst bis zum Frühjahr mit…