Pflanzkästen aus Kunststoff (PVC)

Pflanzkästen aus Kunststoff (PVC)

Pflanzkästen aus Kunststoff sind allseits beliebt, weil sie sehr pflegeleicht sind und es sie in vielen verschiedenen Farben gibt.

blumenkasten_flMit blühenden Pflanzen bestückt sorgen sie vor allem auf Balkonen für eine schöne Atmosphäre, sodass man sich dort gut entspannen kann.

Vorteile der Pflanzkästen aus Kunststoffen

Pflanzkästen aus PVC und anderen Kunststoffen sind sehr haltbar. Ihnen macht Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung wenig aus, daher haben sie einen großen Vorteil gegenüber anderen Materialien und sind meistens auch noch günstiger.
  • Kästen aus

    Kunststoff brauchen keine besondere Pflege und keinen Anstrich wie zum Beispiel Holz. Zur Reinigung genügt warmes Wasser und Spülmittel, bei hartnäckigen Flecken kann ein Kunststoffreiniger verwendet werden.
  • Kunststoff ist sehr leicht, auch im bepflanzten Zustand können diese Pflanzkästen noch umgesetzt werden. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn die Pflanzen im Kasten frostfrei überwintern müssen.
  • Mit verschiedenen Verfahren können andere Werkstoffe imitiert werden, sodass der Kunststoff von Weitem wie Holz, Keramik oder Metall aussieht.
  • In Pflanzkästen mit einem doppelten Boden kann reichlich Wasser gegeben werden, damit sich die Blumen einige Tage selbst versorgen können und nicht jeden Tag gegossen werden müssen. Am Wasserstandsanzeiger lässt sich ablesen, wie viel Wasser noch vorhanden ist.
  • Eine weitere Möglichkeit, die Pflanzen über mehrere Tage mit Wasser zu versorgen, bieten die Pflanzkästen, die im Inneren einen zweiten Kasten besitzen, sodass der Zwischenraum zwischen den beiden Kästen als Wasserspeicher fungiert.
Nachteile des PVC

Pflanzkästen aus Kunststoff sind zwar die günstigsten und pflegeleichtesten, zugleich aber auch nicht
unbedingt die schönsten. Sie sind nicht so stabil wie Holz oder Metall und können ihre ursprüngliche Form verlieren.
  • Kunststoffkästen, die an einem Balkon aufgehängt werden, bekommen mit der Zeit Beulen, weil die Pflanzen sie an einigen Stellen auseinander drücken.
  • Weißer Kunststoff verfärbt sich mit der Zeit und ist dann nur schwer zu reinigen.
  • Blumenkästen, in die es hineinregnet, brauchen einen Abfluss, damit überschüssiges Wasser abfließen kann. Dadurch kann es zu Verunreinigungen auf dem Boden oder beim Mieter der darunter liegenden Wohnung kommen.
  • Kleine oder frisch gesetzte Pflanzen haben in Pflanzkästen mit Wasserspeicher die Erde noch nicht so weit durchwurzelt, dass ihre Wurzeln an das Wasser kommen könnten. Sie müssen dann trotzdem regelmäßig gegossen werden.
Preise

Blumenkästen aus Kunststoff gibt es schon für weniger als 5 Euro, typische Längen sind 40, 60, 80 und 100 Zentimeter. Kästen mit einem eingebauten Wasserspeicher kosten zwischen 10 und 20 Euro, bei einer Bestellung im Internet wird beim Kauf von mehreren Kästen jedoch häufig ein Rabatt gewährt, sodass sich dort eventuell etwas Geld sparen lässt.

Hersteller und Händlerblumenkasten3_fl
  • Blumenkästen aus Kunststoff finden sich in jedem Baumarkt. Im Internet bietet der Gartenhaus Shop Edinger einfache Modelle in verschiedenen Farben und Längen an.
  • Die Gartentechnik24 verkauft Pflanzkästen mit integriertem Wasserspeicher und auch ganz gewöhnliche Blumenkästen.
  • Die Firma Emsa produziert Blumenkästen mit Wasserreservoir, bei dem die Pflanzen durch Vliesstreifen mit dem nötigen Wasser versorgt werden.
Fazit

Pflanzkästen aus PVC sind äußerst pflegeleicht und können schön bepflanzt werden, um Balkon oder Terrasse gemütlich zu machen. Besonders die günstigen Modelle sind aber oft nicht all zu haltbar, sie können aber wegen des geringen Preises bei Bedarf

leicht ausgetauscht werden. Für Menschen, denen es Schwierigkeiten bereitet, die Blumen täglich zu gießen, sind die Blumenkästen mit integriertem Wasserspeicher empfehlenswert.

Die allseits beliebten Geranien können im Herbst etwas zurückgeschnitten werden und dann mitsamt des Pflanzkastens im Keller überwintern. Im Winter sorgen Stiefmütterchen oder Hornveilchen für ein wenig Farbe auf Ihrem Balkon. Sie sind je nach Sorte einigermaßen bis gut winterhart und blühen mit etwas Glück den ganzen Winter.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…