Pflanzkübel aus Holz (Holzpflanzkübel)

Pflanzkübel aus Holz (Holzpflanzkübel) Pflanzkübel aus Holz sind beliebt. Sie sehen gut aus, sind stabil und langlebig und bieten den Pflanzen einen idealen Lebensraum. Die Pflanze bzw. die Wurzel kann durch die Poren des Holzes gut atmen.

pflanzen-setzen4_flSo kommt genug Luft und Sauerstoff zu ihr und sie gedeiht hervorragend.

Holzkübel bieten einige Vorteile:

Pflanzkübel aus Holz eignen sich besonders gut für den Garten und die Terrasse, aber natürlich kann man sie auch im Haus nutzen. Es gibt sie in verschiedener Größe,

Form und Farbe. Am schönsten sehen sie eigentlich mit ihrer natürlichen Maserung und Farbe aus, aber das ist Geschmackssache. Wer möchte, bekommt sie auch poppig bunt.
  • Holz ist ein natürliches Material und ein nachwachsender Rohstoff.
  • Ein ordentlich gepflegter Holzkübel hält etwa 10 Jahre. Wird der Kübel innen mit Folie, z.B. Teichfolie ausgeschlagen, ist die Haltbarkeitsdauer oft noch höher. Natürlich funktioniert auch ein Kunststoffeinsatz.
  • Holz isoliert im Sommer, die Hitze kann nicht so gut eindringen
Nachteile 

Holz hat nicht nur gute Eigenschaften. Es ist nicht so pflegeleicht, wie andere Materialien. Regelmäßige Pflege ist das A und O.
  • Holz ist schwer.
  • Holzkübel für den Außenbereich müssen mindestens einmal im Jahr imprägniert oder anderweitig behandelt werden!
  • Sie müssen vor Bodenfeuchte geschützt werden (Bodenfreiheit, Regenwasserablauf und gute Imprägnierung)!
  • Ungepflegte Holzkübel werden schnell unansehnlich und vergammeln
    schlicht.
  • Wenn kein gut abgelagertes Holz verwendet wurde, kann sich der Kasten verziehen oder auch bei Feuchtigkeit aufquellen, sich verbiegen oder aufplatzen.
  • Die Kübel sollten nicht im Freien überwintert werden und wenn doch, dann geschützt, so dass sie nicht zu viel Feuchtigkeit abbekommen!
Preise

Die Preise für Pflanzkübel aus Holz richten sich natürlich nach der Größe des Gefäßes. Außerdem sind Holzart und Herstellungsaufwand berücksichtigt. Massenware ist deutlich teurer als Designerstücke. Holzkübel gibt es ab etwa 40 Euro, das sind allerdings ganz einfache Gefäße. Je größer und je aufwändiger ihre Gestaltung, desto teurer sind sie. Nicht vergessen darf man die Folgekosten. Jährlich muss imprägniert werden. Holzschutzmittel kosten ab etwa 10 Euro, aber man kommt lange damit hin und kann sie auch für Gartenmöbel und ähnliches verwenden.

Hersteller und Händler
  • Man bekommt fertige Kübel im Baumarkt, aber auch Bausätze, die leicht zu montieren sind und alle Einzelteile, will man alles allein bauen.
  • Auch Pflanzenmärkte bieten diese Kübel an und Schreiner.
  • Die größte Auswahl findet man im Internet bei verschiedensten Anbietern.
Fazit

Pflanzkübel aus Holz sind ideal für Pflanzen aller Art. Sie passen sowohl in die Wohnung, werden aber hauptsächlich für Außenbereiche genutzt. Behandelt man sie gut, erfreuen sie ihre Besitzer viele Jahre lang. Das Material muss geschützt werden, sowohl von außen, als auch von innen, das sichert ein langes Leben und gutes Aussehen. Große und damit schwere Pflanzgefäße aus Holz sollten mit einer Ganzjahresbepflanzung versehen werden, dann muss man sie nicht umstellen. Verwendet man die Gefäße für Kübelpflanzen, die ins Winterquartier müssen, wird es eine ziemliche Plackerei, es sei denn, man stellt die Gefäße auf Untersetzer mit Rollen.

Tipps der Redaktion

  1. Besonders geeignet sind Kübel aus Eiche, Robinie, Bangkirai und Teak. Dieses Holz ist besonders widerstandsfähig.
  2. Nur FSC zertifizierte Gefäße kaufen; der Natur und den Menschen zuliebe!
  3. Beim Schutzanstrich verwendet man Mittel in der Dauerhaftigkeitsklasse 2, besser noch Klasse 3!

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…