Pflanzkübel aus Holz (Holzpflanzkübel)

Pflanzkübel aus Holz (Holzpflanzkübel) Pflanzkübel aus Holz sind beliebt. Sie sehen gut aus, sind stabil und langlebig und bieten den Pflanzen einen idealen Lebensraum. Die Pflanze bzw. die Wurzel kann durch die Poren des Holzes gut atmen.

pflanzen-setzen4_flSo kommt genug Luft und Sauerstoff zu ihr und sie gedeiht hervorragend.

Holzkübel bieten einige Vorteile:

Pflanzkübel aus Holz eignen sich besonders gut für den Garten und die Terrasse, aber natürlich kann man sie auch im Haus nutzen. Es gibt sie in verschiedener Größe,

Form und Farbe. Am schönsten sehen sie eigentlich mit ihrer natürlichen Maserung und Farbe aus, aber das ist Geschmackssache. Wer möchte, bekommt sie auch poppig bunt.
  • Holz ist ein natürliches Material und ein nachwachsender Rohstoff.
  • Ein ordentlich gepflegter Holzkübel hält etwa 10 Jahre. Wird der Kübel innen mit Folie, z.B. Teichfolie ausgeschlagen, ist die Haltbarkeitsdauer oft noch höher. Natürlich funktioniert auch ein Kunststoffeinsatz.
  • Holz isoliert im Sommer, die Hitze kann nicht so gut eindringen
Nachteile 

Holz hat nicht nur gute Eigenschaften. Es ist nicht so pflegeleicht, wie andere Materialien. Regelmäßige Pflege ist das A und O.
  • Holz ist schwer.
  • Holzkübel für den Außenbereich müssen mindestens einmal im Jahr imprägniert oder anderweitig behandelt werden!
  • Sie müssen vor Bodenfeuchte geschützt werden (Bodenfreiheit, Regenwasserablauf und gute Imprägnierung)!
  • Ungepflegte Holzkübel werden schnell unansehnlich und vergammeln
    schlicht.
  • Wenn kein gut abgelagertes Holz verwendet wurde, kann sich der Kasten verziehen oder auch bei Feuchtigkeit aufquellen, sich verbiegen oder aufplatzen.
  • Die Kübel sollten nicht im Freien überwintert werden und wenn doch, dann geschützt, so dass sie nicht zu viel Feuchtigkeit abbekommen!
Preise

Die Preise für Pflanzkübel aus Holz richten sich natürlich nach der Größe des Gefäßes. Außerdem sind Holzart und Herstellungsaufwand berücksichtigt. Massenware ist deutlich teurer als Designerstücke. Holzkübel gibt es ab etwa 40 Euro, das sind allerdings ganz einfache Gefäße. Je größer und je aufwändiger ihre Gestaltung, desto teurer sind sie. Nicht vergessen darf man die Folgekosten. Jährlich muss imprägniert werden. Holzschutzmittel kosten ab etwa 10 Euro, aber man kommt lange damit hin und kann sie auch für Gartenmöbel und ähnliches verwenden.

Hersteller und Händler
  • Man bekommt fertige Kübel im Baumarkt, aber auch Bausätze, die leicht zu montieren sind und alle Einzelteile, will man alles allein bauen.
  • Auch Pflanzenmärkte bieten diese Kübel an und Schreiner.
  • Die größte Auswahl findet man im Internet bei verschiedensten Anbietern.
Fazit

Pflanzkübel aus Holz sind ideal für Pflanzen aller Art. Sie passen sowohl in die Wohnung, werden aber hauptsächlich für Außenbereiche genutzt. Behandelt man sie gut, erfreuen sie ihre Besitzer viele Jahre lang. Das Material muss geschützt werden, sowohl von außen, als auch von innen, das sichert ein langes Leben und gutes Aussehen. Große und damit schwere Pflanzgefäße aus Holz sollten mit einer Ganzjahresbepflanzung versehen werden, dann muss man sie nicht umstellen. Verwendet man die Gefäße für Kübelpflanzen, die ins Winterquartier müssen, wird es eine ziemliche Plackerei, es sei denn, man stellt die Gefäße auf Untersetzer mit Rollen.

Tipps der Redaktion

  1. Besonders geeignet sind Kübel aus Eiche, Robinie, Bangkirai und Teak. Dieses Holz ist besonders widerstandsfähig.
  2. Nur FSC zertifizierte Gefäße kaufen; der Natur und den Menschen zuliebe!
  3. Beim Schutzanstrich verwendet man Mittel in der Dauerhaftigkeitsklasse 2, besser noch Klasse 3!


Frisch aus der Redaktion

  • Geldbaum Crassula

    Geldbaum, Crassula ovata/argentea - Pflege des Pfennigbaums

    Der gute alte Geldbaum ist nach wie vor beliebt, weil er fast nichts übel nimmt. Im Artikel geht es um seine Pflege, aber auch darum, wie Sie den Pfennigbaum zum Blühen bringen und so eine scheinbar altvertraute Blattschmuckpflanze von einer völlig neuen Seite erleben.
  • Zierbäume

    Zierbäume für den Vorgarten - kleine Bäume für kleine Gärten

    Ein Garten ohne Baum ist kein richtiger Garten, die alte Tradition des schützenden Hausbaums lebt gerade wieder auf – nur der Hektar Garten mit Platz für deutsche Linden und Eichen ist etwas seltener geworden. Wie gut, dass es viele schöne kleine Zierbäume gibt: Einheimische Gehölze, bekannte…
  • Calla Zantedeschia

    Calla, Zantedeschia - Pflege und Überwintern der Zimmerpflanze

    Die schöne Calla kann heute nicht mehr nur exklusiv weiß blühen, sondern ein ganzes Farbenfeuerwerk entfalten. Mit neuen Sorten, anderen Blütezeiten, aber ganz ähnlicher Pflege wie beim bekannten Klassiker. Im Artikel lernen Sie die ganze Familie Zantedeschia inklusive ihrer jeweiligen Ansprüche…
  • Drachenbaum Dracaena

    Drachenbaum, Dracaena - Pflege und Vermehren

    Drachenbäume sind leicht zu pflegen und leicht zu vermehren, können ansonsten aber ziemlich überraschen, wie Sie im Artikel zur Pflege und Vermehrung der Dracaena erfahren werden.
  • Schlafmohn - Papaver somniferum

    Schlafmohn, Papaver somniferum - Darf man den Drogen-Mohn anbauen?

    Der Schlafmohn, botanisch Papaver somniferum, gehört zu den Mohngewächsen und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Während die Samen als Nahrungsmittel und zur Ölgewinnung verwendet werden, finden sich in der Pflanze vor allem im Milchsaft hohe Konzentrationen von Alkaloiden. Dieser Saft…
  • Buchsbaum Buxus

    Buchsbaumschnitt - Anleitung und wann ist die beste Zeit?

    Buchsbaum schneiden kann so einfach sein: Für "senkrecht hoch, waagerecht rüber, senkrecht runter" brauchen Sie höchstens ein paar Tipps dazu, wann und wie die Schere am besten anzusetzen ist. Für die Buchsbaum-Figur wird die Anleitung auch nicht viel komplizierter, Sie brauchen nur viel Zeit bis…
  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum richtig überwintern - sicher durch die Kälte bringen

    Ein Zitronenbaum bringt südländisches Flair in den Garten, auf Balkon und Terrasse. Mit etwas Glück kann er sogar blühen und Früchte tragen. Allerdings sind diese mediterranen Pflanzen sehr wärmebedürftig und das mitteleuropäische Klima deutlich zu kalt. Aufgrund dessen werden sie in der Regel im…
  • Skimmie

    Skimmie, Skimmia japonica - Pflege und Hilfe bei gelben Blättern

    Im Winter zieht die Skimmie alle Register, um lichtarme Nischen mit immergrünem Laub und roten Beeren zu verschönern. Mit einer duftenden Frühlingsblüte beginnt der gefällige Reigen dann erneut. Mit welcher Pflege Sie eine Skimmia japonica zu dieser Meisterleistung motivieren, erklärt Ihnen unser…
  • Riesenbambus

    Riesenbambus im Garten ziehen - Pflege der Pflanzen in Deutschland

    Kaum eine andere Pflanze wächst so rasant und hoch wie der Riesenbambus. Man kann ihm buchstäblich beim Wachsen zusehen. Die zu den Süßgräsern zählenden Pflanzen sind eine imposante Erscheinung. Sowohl das wintergrüne, teils mehrfarbige Laub als auch die mächtigen Bambushalme setzen ganzjährig…
  • Kalmus

    Kalmus-Pflanze, Acorus calamus - Anbau, Pflege und Verwendung

    Kalmus ist eine vielseitige Pflanze. Schilfartig ragen die sommergrünen Blätter der Sumpfstaude in die Höhe und bieten sich als dekorative Einfassung von Gewässern an. Gleichzeitig beugt die Staude einer Algenbildung vor. Seit Jahrhunderten werden die Wurzeln des Kalmus wegen ihrer heilkräftigen…