Gerätehaus aus Metall, Edelstahl, Aluminium

Gerätehaus aus Metall, Edelstahl, Aluminium

Ein Gerätehaus im Garten ist unverzichtbar, das sieht auch jeder neue Gartenbesitzer schon nach kurzer Zeit ein.

gartenhaus-gartenwerkzeug-laube_flAber nicht immer passt rustikales Holz zum Ambiente, zu mancher Fassade muss es wirklich etwas anderes sein. Kein Problem, es gibt ja Gerätehäuser aus Metall, Edelstahl und Aluminium.

Vorteile eines Gerätehauses aus Metall

  • Gerätehäuser aus Metall passen zu den modernen Häusern, in einer Produktpalette, die die Wahl zwischen sachlicher, verspielter oder ausgesprochener eleganter Wirkung lässt.
  • Gerätehäuser aus Metall müssen nicht gestrichen werden, ein großer

    Vorteil gegenüber den Holzhäusern vor allem für zeitlich gut ausgelastete Gärtner.
  • Die Gartengeräte sind nicht nur ordentlich untergebracht, sondern auch vor Regen und Feuchtigkeit geschützt.
  • Der Garten wird profitieren, das passende Gerät für jede Arbeit ja nun schnell zur Hand.
  • In manch dicht besiedeltem Gebiet hat das Schloss am Gartenhaus schon dafür gesorgt, dass wertvolle Gartengeräte ihren Besitzern erhalten blieben.

Nachteile der Gerätehäuser aus Metall

Nachteile gibt es wohl keine, außer dass das Gerätehaus ein wenig Platz braucht. Aber bei den meisten Gerätehäusern aus Metall ist sogar eine Fehlentscheidung bei der Platzwahl korrigierbar, da sie unschwer umgestellt werden können.

Preise der Gerätehäuser aus Metall

  • Gerätehäuser aus Metall gibt es in verschiedenen Preisklassen in den meisten Baumärkten, eine einfache Gartenhütte aus Stahlblech bei einer Grundfläche von nur 1,5 Quadratmetern können Sie ab etwa 150,- Euro erwerben. 
  • gartenwerkzeug2_flEin Metallgerätehaus von 4,1 qm kostet um 400,- Euro. Es hat ein klassisches Giebeldach und ist aus pulverbeschichtetem, feuerverzinktem Stahlblech, das eine lange Lebensdauer garantiert. Zwei große Schiebetüren und eine hohe Türöffnung ermöglichen den bequemen Zugang, einen schnellen Aufbau mit zwei Personen soll die intuitive Anleitung sichern. Diese Gerätehäuser werden in verschiedenen Größen angeboten, 10,6 qm kosten dann um 900,- Euro. 
  • Der Markenhersteller Biohort hat ein Kaminholzregal, das auch als Gerätehaus genutzt werden kann, es kostet in einer Größe von rund 2,1 qm um 500,- Euro, 3,1 qm gibt es für 650,- Euro. Diese Gerätehäuser sind aus feuerverzinktem, polyamid-einbrennlackiertem Stahlblech, haben hochwertige Alu-Profile und Schrauben und Scharniere aus Edelstahl. Sie werden inklusive Schrauben und Dübel für die Bodenbefestigung geliefert und haben durch den massiven Alurohr-Rahmen eine hohe Seitenstabilität. Auf ein solches Haus gibt es 20 Jahre Garantie.
  • Die Gerätehäuser von Biohort beginnen mit der Linie Europa in Gr. 1, das
    Modell in quarzgrauem Metall bietet etwas über 1,4 qm Raum und kostet rund 700,- Euro. Das größte Metall-Gerätehaus der Linie Europa hat dann rund 9,5 qm und kostet 1.600,- Euro. Die Designlinie von Biohort soll den Ansprüchen moderner Architektur gerecht werden, das Metallhaus Avantgarde Größe M in edlem silbermetallic oder dunkelgrün hat eine Größe von knapp 4 qm und kostet 1300,- Euro. Der Preis geht dann bis 2.300,- Euro hoch, dafür gibt es fast 10 qm.
  • Wichtig bei diesen Angeboten ist der Umfang, häufiger als vermutet gehören Boden oder Rückwand nicht mit zum Angebot. Das steht auch bei Gerätehäusern zu 500,- Euro nicht ausdrücklich dabei, hier heißt es aufpassen. Wenn weder Boden noch Rückwand oder Türen zum mitgelieferten Zubehör gehören, kann das vermeintlich günstige Gartenhaus dann doch ganz schön teuer werden. Bei einem Haus für 500,- Euro kommen dann 130,- Euro für die Bodenplatte dazu, 120,- Euro für die Rückwand und 300,- Euro für das Türpaket (= Türen). Zusammen 550,- Euro, das gesamte Haus kostet dann 1.050,- Euro. Beim Haus von 650,- Euro kommen 740,- Euro (190,- Euro für die Bodenplatte, 150,- Euro für die Rückwand und 400,- Euro für die Türen) dazu, bis ein komplettes Haus dasteht, das dann fast 1.400,- Euro gekostet hat. 
  • Dafür bekommt man dann schon einen Carport mit integriertem Geräteschuppen (18,59 qm, 1300,- Euro) oder einen Materialcontainer mit Klappe, der auch als Verkaufsstand genutzt werden kann (3 x 3 Meter, 1400,- Euro). 
  • Es sei denn, Sie möchten Design in Edelstahl und Aluminium, hier gibt es 4 qm für etwas unter 3.400,- Euro, das Haus aus reinem Edelstahl gibt es dann mit einer Größe von etwas über 4 qm ab etwa 4.000,- Euro. Nicht wenig Geld, aber bei diesen Häusern haben Sie nicht nur wohl für immer Ihre Ruhe, sie sehen auch einfach wunderschön aus.
  • Zu allen Gerätehäusern gibt es zahlreiche Artikel, die bei der perfekten Einrichtung helfen, Biohort zum Beispiel bietet unter Zubehör neben Rückwänden, Böden und Türen auch alle möglichen Inneneinrichtungen wie Regale usw. an.

Gerätehäuser aus Metall - Händler und Hersteller

  • Gartenhäuser aus Metall werden natürlich im nächsten Baumarkt angeboten, wenn Sie dort nicht das perfekte Gartenhaus finden, lohnt sich ein Blick ins Internet. Interessante Angebote finden Sie zum Beispiel bei Westfalia, www.westfalia.de oder bei Neckermann (www.neckermann.de), wo die Metall-Gartenhütten des Markenherstellers Tepro vertrieben werden. 
  • Die Metall-Gerätehäuser von Biohort und Gerätehäuser aus vielen anderen Materialien finden Sie beim edinger Fachmarkt GmbH in 97638 Mellrichstadt, Sie können auch unter www.gartenhaus.edingershops.de bestellt werden. 
  • gartenwerkzeug_flAuch bei der Firma Tonnenhaus Reinhard Golbach aus 24113 Molfsee gibt es eine Reihe von Gerätehäusern aus Metall. Spezialität dieser Firma sind jedoch die Design-Gerätehäuser aus Edelstahl und Aluminium, die in frischen Farben Design in den Garten bringen. Die Firma Carl Gartendesign von Petra Carl aus 55291 Saulheim stellt die Gartenhäuser aus Edelstahl her, die auf Wunsch auch mit Holzbalken kombiniert werden können. Diese Gerätehäuser gehen eigentlich aus einem Sichtschutzsystem hervor, alle Informationen zu diesem Flexhide-System finden Sie auf www.carl-gartendesign.de.

Fazit

Wer im Garten gestaltend tätig werden möchte, braucht Gartengeräte. Wenn der Platz im Garten es zulässt, sind diese Geräte in einem Gerätehaus aus Metall hervorragend verwahrt.

Tipps

  1. Zu wenig Platz im Garten? Dann könnte ein Geräteschrank die Lösung sein, der auf kleinstem Raum die wichtigsten Gartengeräte unterbringt.
  2. Wer sich überhaupt nicht mit den Gerätehäusern anfreunden kann, die es zu kaufen gibt, muss kreativ werden. Wie wäre es mit einem Gewächshaus als Gerätehaus? Wenn die Gartengeräte hinter einer von innen begrünten Wand versteckt werden, kann das durchaus eine reizvolle Variante sein.


Informieren Sie sich auch über Gartenmöbel.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…