Sprudelsteine (Quellsteine) für den Garten

Sprudelsteine (Quellsteine) für den Garten

Wasser im Garten ist eine tolle Dekoration und ersetzt bei nicht wenigen Menschen die Entspannungstherapie zum Stressabbau.

steine-garten_flDies umso mehr, wenn sich das in den Garten gebrachte Wasser bewegt, zum Beispiel sanft vor sich hin sprudelt. Nicht umsonst wird unter allen Möglichkeiten, Wasser in den Garten zu integrieren, die Installation eines Sprudelsteins immer beliebter.

Vorteile & Nachteile von Sprudelsteinen

Der Sprudelstein im Garten bringt in mehrfacher Hinsicht eine vorteilhafte Verwandlung:
  • Ein Sprudelstein braucht weniger Platz als ein

    Teich, kann also auch in einen kleinen Garten integriert werden, ohne dass er überdimensioniert wirkt.
  • Dabei ist der Quellstein aber nicht weniger dekorativ. - Der Sprudelstein setzt das Wasser in ähnlich belebender Weise in Bewegung wie ein Bachlauf oder ein Brunnen, ist aber mit erheblich weniger Aufwand zu installieren.
  • Der Sprudelstein ergießt sich meist in einen Bereich, in dem stilleres Wasser steht. Das ist bei vielen Tieren sehr willkommen, ob als Vogelbad oder als Tränke. 
Der Nachteil ist, dass ein echter Sprudelstein eine Pumpe braucht, und die Pumpe braucht etwas Pflege, damit sie immer störungsfrei funktioniert.

Preise für Sprudelsteine
  • Bei den Sprudelsteinen haben Sie ein weites Feld bei der Preisgestaltung zur Auswahl, letztendlich eignet sich jeder größere Naturstein, durch den ein Loch gebohrt werden kann.
  • Den Kaskaden-Quellstein aus grauem Schiefer gibt es ab rund 75,- Euro, einen imposanten Sandstein mit einem Umfang von rund 50 Zentimetern bekommen Sie für etwa 100,- Euro.
  • Ein komplettes Quellelement aus glasfaserverstärkter Kunststoffschale mit naturbesandeter Oberfläche kostet dann um 190,- Euro. Hier ist jedoch ein Messing-Anschlussgewinde für die Wassereinspeisung bereits integriert, das Material ist schlagfest, formstabil, UV-beständig und frostsicher. Auf das einem Naturfelsen verblüffend ähnliche Element von drei viertel Meter Größe und einem Gewicht von etwa 8 kg gibt es 10 Jahre Garantie.
  • Edlere bzw. größere Steine sind dann etwas kostspieliger, der Sprudelstein aus Söker-Marmor mit 60 cm Umfang kostet fast 290,- Euro, ein mächtiger Sandstein von einem Meter um 400,- Euro. Einen ganzen Sandstein-Felsen in Menschengröße gibt es erst für rund 1.400,- Euro, Söker-Marmor mit einer Höhe von 2 Metern kostet über 2.500,- Euro.
  • Ein reizvolles Zubehör für das neue Quellelement im Garten ist der Beleuchtungsring für den Wasseraustritt am Quellstein, der in einem Durchmesser von 5 cm um 55,- Euro kostet.Die
    Wasserspielpumpe für den Sprudelstein gibt es von rund 30,- in einfacher Ausführung bis um 100,- Euro mit LEDs und sonstigen Extras ausgestattet. 
Quellsteine - Händler und Hersteller
  • Wasserspielpumpen gibt es in einigen Baumärkten, zum Beispiel bei Praktiker, www.praktiker.de, in den meisten Gartencentern oder bei speziellen Pumpenherstellern.
  • Quellsteine hat zum Beispiel die Anthurium Services GmbH in Berlin, www.japangarten-berlin.de, die nach vorheriger Terminabsprache auch in einem kleinen Mustergarten besichtigt werden können.
  • Eine ganze Reihe von Produkten rund um den Sprudelstein bietet die Schlegel & Co. Gartenprodukte GmbH unter www.der-gartenteich.com an, beeindruckende Quellsteine aus Sandstein oder Söker-Marmor verkauft die Firma Markus Tröster, zu besichtigen auf www.brunnenwelt.eu. Neben genannten Steinen finden Sie Quellsteine als Granit-Monolith und aus Kristall-Onyx, Regenbogen Sandsteine oder Quarzite in Lofoten-Grün und wunderschöne Steine aus schwarzem Marmor mit weißen Einschlüssen (Black-Angel-Marmor).
  • Spezialisiert unter dem Namen Monolithique hat sich der Steinmetzmeister Sandro Dudenhausen aus dem belgischen Montzen, er bietet in seinem Shop www.monolithique.yatego.com die verschiedensten Quellsteine aus den verschiedensten Materialien an. Bei ihm gibt es Quell-Monolithen und Quell-Megalithen, Quell-Obelisken und Quell-Triolithen, Quell-Kaskaden und Quell-Steinmännchen, Quell-Türme und Quell-Bachläufe. Sie erhalten auch komplette Quell-Schaumsprudler, die aus einem Kunststoffbecken mit Glasfaser-Kunststoff-Abdeckung mit passender Pumpe, Schaumsprudler und circa 70 kg Dekosteinen bestehen. Oder Quell-Vulkane aus einem Lava Quellstein von circa 75 cm Höhe mit Höhle, Licht und Nebler und andere Quellstein-Komplettsets, die mit allem notwendigen Zubehör ausgestattet sind. 
steine-wasser_flFazit

Wenn der Garten wirklich nicht groß genug ist, um einen Gartenteich oder einen künstlichen Bachlauf im Garten anzulegen, ist die Installation eines Sprudelsteins eine Alternative, die nicht sehr viel Platz wegnimmt. Die Anlage und Pflege einer Sprudelstein-Quelle ist auch wesentlich weniger aufwendig als alle anderen Möglichkeiten, Wasser in den Garten zu bringen. Sogar der schlichte Wassertrog im Garten kann mehr Arbeit machen, wenn das Wasser oft erneuert werden muss.

Tipps
  • Fragen Sie beim Kauf nach der richtigen Reinigung, für jedes der vielen unterschiedlichen Materialien gibt es die perfekte Reinigungsmethode, die der Anbieter am besten kennt.
  •  Der Sprudelstein wird üblicherweise in der Mitte durchbohrt, was die käuflichen Steine nicht preiswerter macht.
  • Wenn Sie sich Ihren Sprudelstein selber bauen wollen und über schöne Stein verfügen, aber nicht das passende Werkzeug zur Verfügung haben, können Sie auf die Bohrung aber auch verzichten: Sie ordnen Ihre Steine einfach liegend in einem kleinen stehenden Gewässer an und installieren die Sprudeleinheit in der Mitte.
  • Soll der Sprudelstein im Teich seinen Dienst tun, kann er ein übermäßiges Algenwachstum verhindern, wenn er zu den richtigen Zeiten angestellt wird.
  • Sie können den Sprudelstein im Aquarium mit dem gleichen Ziel einsetzen, es muss nur immer auf das richtige Gleichgewicht zwischen Sauerstoff und CO2 im Wasser geachtet werden.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…