Zimmerbrunnen mit Pflanzen aufwerten

Zimmerbrunnen mit Pflanzen aufwerten

Zimmerbrunnen mit Pflanzen sind eine tolle Ergänzung im Bereich der Raumgestaltung, da sie einem Zimmer einen komplett neuen Look verleihen können und außerdem das Gefühl beim Wohnen verändern.

wasser1Um sich so eine Schönheit ins Zimmer zu stellen, sollte man jedoch vorher gewisse Punkte bedenken, damit man das neue Gefühl dann auch komplett und ohne Einschränkungen genießen kann. Ein Zimmerbrunnen mit Pflanzen bieten einem nämlich auch die Möglichkeit, auch solche Pflanzen in der Wohnung zu halten, die sich bei trockener Luft ansonsten eher

nicht so wohl fühlen.

Welche Pflanzen eignen sich?

Bei der Bepflanzung bleibt einem also recht viel Auswahl, wobei es natürlich einige Favoriten gibt, die immer gerne genommen werden. Einer davon ist das Usambara-Veilchen, welches erstens sehr intensiv und lange blüht und zweitens natürlich auch wunderschön aussieht. Auch Efeu wird gerne genommen, wobei man die Wahl hat zwischen normalem Efeu und einigen Efeusorten, die sich am Stab hinaufhangeln. Man sollte vor allem beim Stabefeu vorsichtig sein, da die Ranken auch an Möbeln hochklettern und immer weiter wachsen. Daher ist es wichtig, den Efeu entsprechend regelmäßig zu stutzen.

So gehen Sie vor!

Um einen Zimmerbrunnen mit Pflanzen zu bestücken, sollte man eine Blumenschale mit einem Platzhalter für den Brunnen füllen und diese danach rundherum mit Erde auffüllen. Nach diesem Schritt kann die Bepflanzung beginnen, wobei man eben die Auswahl zwischen den verschiedensten Gewächsen hat. Neben dem Efeu und dem
Usambara-Veilchen und dem Efeu macht sich auch eine Areca-Palme oder Zwergpfeffer sehr gut, zumal beide sich auch im Rauminneren machen, weil sie unbedingt auf Sonnenlicht angewiesen sind. Zum Schluss muss der Platzhalter noch durch den Brunnen ersetzt werden, der so einen Freiraum in der Erde nutzen kann.

Mögliche Probleme

Ein Zimmerbrunnen mit Pflanzen ist also eine kleine, farbige Oase inmitten der Wohnungslandschaft und kann diese enorm aufwerten. Trotzdem gibt es natürlich auch Probleme, die auftreten können und mit denen man sich dann entsprechend auseinandersetzen muss. So kann das geschlossene System trotz allem hin und wieder Wasser verlieren, was auf Dauer natürlich wirklich problematisch ist. Die Gründe für den Wasserverlust können einen Schiefstand des Brunnens sein, so dass Wasser in die umgebende Erde versickert. Sind diese Fehler behoben, dürfte eigentlich kein Problem mehr mit dem Wasserhaushalt auftreten.      

Regelmäßiger Wassertausch

Auch wenn es kaum zur Algenbildung im Zimmerbrunnen mit Pflanzen kommt, sollte man trotzdem hin und wieder das Wasser austauschen, da es dabei auch relativ einfach möglich ist, den Gesamtzustand des Brunnens einmal erneut zu überprüfen. Darüber hinaus sollte in regelmäßigen Abständen der Filter der Wasserpumpe gereinigt werden, da sich schnell Dreck darin verfängt. Wer sich um diese potenziellen Probleme bemüht und sie am besten gar nicht auftreten lässt, wird bestimmt viel Freude durch seinen Zimmerbrunnen mit Pflanzen haben.

Individuell und schön - warum sich die Investition in einen Zimmerbrunnen lohnt

Insgesamt betrachtet ist ein Zimmerbrunnen mit Pflanzen also eine Investition, die sich in jeder Hinsicht bezahlt macht, da erstens das Wohnambiente wesentlich angenehmer gestaltet wird und zweitens auch die Luftqualität im Raum steigt. Wer sich sein Zuhause also richtig schön machen will, sollte einen Zimmerbrunnen mit Pflanzen dabei zumindest in Betracht ziehen. Durch die Wahl der jeweiligen Pflanzen lässt sich der eigene Zimmerbrunnen zudem sehr individuell gestalten.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…