Brunnentröge aus Stein (Naturstein, Sandstein)

Brunnentröge aus Stein (Naturstein, Sandstein)

Wer das Glück hat, einen Brunnen sein Eigen zu nennen, der kann nicht nur von der Wasserförderung profitieren, sondern in seinem Garten ein optisches Highlight setzen. Dabei nimmt natürlich der Brunnentrog eine entscheidende Rolle ein.

Brunnentröge gibt es in allen erdenklichen Größen, Formen und Materialien. Besonders hübsch anzusehen sind Brunnentröge aus Stein, wobei hier klare Unterschiede zwischen den verschiedenen Steinarten zu machen sind.

Brunnentröge aus Naturstein – Vor- und Nachteile, Pflegehinweise

Naturstein ist die Bezeichnung für alle Steinarten, die in ihrer verwendeten Form in der Umwelt vorzufinden sind und

nicht künstlich hergestellt wurden. Am bekanntesten sind dabei ganz klar der Granit, der Marmor und der Schiefer, wobei auch Sandstein oder Kalksandstein zu den Natursteinen zählen. Genauso vielfältig und facettenreich wie die Natursteinarten selbst, sind auch die Brunnentröge, die aus Naturstein gemacht werden: farblich äußerst variabel und einzigartig.

Abgesehen vom Sandstein, der mit besonderen Charakteristiken behaftet ist, vereinen Brunnentröge aus Naturstein vor allem den Vorteil der ausgesprochenen Härte und Witterungsunanfälligkeit.

Gerade Marmor, Granit und Schiefer benötigen nur gelegentliche Reinigungen, um über lange Jahre ihre Schönheit zu behalten. Ansonsten kann man kaum Verwitterungsanzeichen bei Brunnentrögen aus Naturstein feststellen. An einem fachgerecht gepflegten Brunnentrog aus Naturstein hat man somit lange Jahre Freude.

Darüber hinaus ist Naturstein vor allem für Allergiker gut geeignet, was gerade bei Brunnentrögen eine wichtige Rolle spielt. Die große Abriebfestigkeit in Kombination mit der absoluten Umweltverträglichkeit macht das Vorteilsspektrum des Natursteins für einen Brunnentrog perfekt.

All diese positiven Aspekte müssen jedoch mit einem Aufpreis bezahlt werden. Brunnentröge aus Naturstein sind die mit Abstand kostenintensivsten Varianten in der gesamten Bandbreite der möglichen Materialien, was der größte Minuspunkt für die Entscheidung für einen
Brunnentrog aus Naturstein ist.

Das immense Gewicht der meisten Natursteine kommt zwar der Beständigkeit dieses Naturprodukts zu Gute, führt aber dazu, dass die Brunnentröge nur schwer transportiert oder umgelagert werden können.

Kann man sich nun über die Anschaffung eines Brunnentrogs aus Naturstein freuen, so sollte man gewisse Pflegehinweise beachten, um eine lange Lebensdauer des Produkts zu gewährleisten. Auch Naturstein ist vor Verfärbungen und Moosablagerungen nicht geschützt. Entsprechend ist eine regelmäßige Reinigung zwingend notwendig.

Dabei sollte man jedoch auf scharfe Reinigungsmittel verzichten und auf spezielle Steinpflegeprodukte zurückgreifen. Essig- oder Zitronensäure können dem Naturstein irreparabel schaden. Der Einsatz von Reinigungsmitteln erübrigt sich generell, wenn man die Brunnentröge aus Naturstein regelmäßig mit lauwarmem, klarem Wasser abwischt. Zwei Mal pro Jahr reicht ein solcher Einsatz aus, um den Naturstein dauerhaft ansehnlich zu erhalten.

Brunnentröge aus Sandstein – Vor- und Nachteile, Pflegehinweise

Obwohl es sich bei Sandstein ebenfalls um einen Naturstein handelt, muss dieser hinsichtlich der Vor- und Nachteile deutlich von Granit, Marmor und Co. abgegrenzt werden. Sandstein birgt gegenüber den anderen Natursteinen den Vorteil, dass er vom Gewicht her deutlich leichter und somit flexibler einsetzbar und leichter zu bearbeiten ist.

Der Brunnentrog kann also bequem einem Standortwechsel unterzogen werden und in alle erdenklichen Formen gebracht werden. Die farblichen Facetten sind beim Sandstein nicht so umfangreich, der typische rot-bräunliche Farbton passt  jedoch perfekt zu fast jeder Umgebung.

Der größte Vorteil liegt jedoch klar im Preis: Brunnentröge aus Sandstein sind deutlich günstiger als alle anderen Natursteinalternativen.

Dies liegt jedoch in den Nachteilen begründet, die beim Sandstein nicht zu verachten sind.

Sandstein ist ein weiches Gestein und deshalb nicht vor „Auswaschung“ und Verwitterung sicher. Eine Imprägnierung ist nicht möglich, weshalb Brunnentröge aus Sandstein vermehrt Wasser in sich aufnehmen und dadurch beschleunigt ihre Form verlieren.

Von der Pflege her sind Brunnentröge aus Sandstein mit den anderen Natursteinen vergleichbar. Allerdings sollte die Reinigung mit lauwarmem Wasser mehrmals pro Jahr erfolgen.

Frisch aus der Redaktion

  • Schwedenfeuer - Baumfackel - diy Anleitung

    Bauanleitung für Schwedenfeuer und Baumfackeln

    Schwedenfeuer oder Baumfackeln, wie diese auch genannt werden, sind im Garten ein toller Blickfang und für viele Tradition im Sommer und Herbst. Mit der folgenden Bauanleitung können diese sogar ganz einfach selbst hergestellt werden und ergeben so wunderbare Geschenke oder eine prima Verwendung…
  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…