Gartenbrunnen selber bohren - so geht's

Gartenbrunnen selber bohren - so geht's

Ein Brunnen im eigenen Garten? Es gibt wohl keinen Garten- und Hausbesitzer, der davon nicht träumt. Denn diese Anschaffung bringt zahllose Vorteile:

brunnen4_flEinen schönen Anblick, eine Abhebung von anderen, gewöhnlichen Gärten, Wasser für Blumenbeete, Sträucher und andere Pflanzen sowie noch vieles mehr.

Doch bis diese Vorteile verfügbar sind, muss der Brunnen - in welcher Form auch immer - erst einmal entstehen. Hierfür nötig ist die Brunnenbohrung. Um sie kommt niemand herum, der zum Brunnenbesitzer werden möchte.


/>Viele stellen sich daher die Frage: kann ich die Brunnenbohrung für den Garten selbst übernehmen oder sollte dies lieber eine Firma anpacken?

Zunächst einmal hängt das von der Brunnentiefe ab und der Frage, wie weit gebohrt werden muss, bis auf Grundwasser gestoßen wird. Wer die Brunnenbohrung selbst übernimmt, kann ohne Zweifel sparen. Denn Arbeitszeit und Kosten von Unternehmen reißen schnell ein Loch in die Finanzkasse.

Doch benötigt man bei der Eigeninitiative viel Zeit, Geduld und das nötige Werkzeug. Es ist im Fachhandel erhältlich, lassen Sie sich in Baumärkten beraten oder leihen Sie sich einen entsprechend nötigen
Bohrer von einer Firma.

So bohrt man den Brunnen selbst:
  • Zuerst muss gebohrt werden, bis das Grundwasser erreicht ist, dann kommt das Brunnenrohr in das bestehende Loch, danach ist die so genannte Kiesbüchse an der Reihe, deren Installation besonders aufwändig ist. Bei diesem Vorgang kommt Wasser in das Bohrloch, durch den Sog werden Sand und Kies gefördert. Das Bohrrohr muss mit einem Gewicht schwerer gemacht werden, damit es noch tiefer in die Erde gelangen kann.
  • Zuletzt wird die Büchse herausgezogen und das Rohr geleert, bevor dann das Filterrohr eingebaut wird und der Filterkies zum Einsatz kommt.
  • Auch die Pumpe für den Gartenbrunnen darf natürlich nicht fehlen, sie ist ebenfalls im Fachhandel zu beziehen. Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass der Brunnenbau und das Bohren eines Gartenbrunnens auch auf eigene Faust bewerkstelligt werden können. Allerdings muss auch hier einiges an Geld für Werkzeuge investiert werden bzw. für das Leihen von Werkzeugen und speziellen Hilfsmitteln.
In Eigenleistung dauert das Bohren nach Fachwissen deutlich länger. Doch der Aufwand lohnt sich, wenn man Kostenvoranschlag von Firmen und selbst ausgegebene Kosten dann letztendlich vergleicht.

Wer dagegen weniger Ahnung von Bautätigkeiten besitzt und sich unsicher ist, ob er die Bohrung mit all ihren aufwändigen Schritten selbst bewerkstelligen kann, sollte sich lieber fachmännische Hilfe holen. Hier ist es wichtig, dass man mit dem jeweils beauftragten Unternehmen einen Festpreis für den Brunnenbau verhandelt. Der Vorteil ist dann, dass auch bei Komplikationen keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…