Zierbrunnen für Garten selber bauen

Zierbrunnen für Garten selber bauen

Eine mit zahlreichen Deko-Ideen idyllisch gestaltete Wohlfühl-Oase im heimischen Garten trägt sicherlich maßgeblich dazu bei, dass die Außenanlagen noch einladender, noch attraktiver erscheinen.

Insbesondere ein optisch ansprechender Zierbrunnen, der die eine oder andere Ecke der Außenanlagen schmückt, sollte in diesem Zusammenhang natürlich nicht fehlen.

Der angenehme Nebeneffekt dabei: Amsel, Drossel, Fink und Star fühlen sich von der neuen Trinkstation herzlich eingeladen und werden in Zukunft wohl häufiger vorbeischauen.

Und auch die vom Brunnen ausgestrahlte, kühlere Luft, die durch die Wasserverdunstung

entsteht, sorgt für eine angenehme Atmosphäre.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass ein Zierbrunnen in gewisser Weise sogar Einfluss zu nehmen vermag auf den Sauerstoffgehalt in der direkten Umgebung. Im Zuge dessen können - erfahrenen Botanikern zufolge - sogar dauerhaft lästige Insekten vertrieben werden.

Möglichkeiten und Gestaltung

Warum aber sollte man sich mit hübschen Brunnen-Elementen zufrieden geben, die lediglich als schnöde Pflanzkübel dienen, ohne allerdings jemals als echter Wasserspender eingesetzt werden zu können?

Nichtsdestotrotz macht selbst ein solcher Brunnen, sprich: ein Zierbrunnen ohne separaten Wasserlauf eine Menge her. Zu diesem Zweck genügt es bereits, einen schönen Holzbrunnen mit ein wenig Teichfolie auszulegen und das Bauwerk mit dekorativen Blumen und Efeupflanzen zu bestücken.

In jedem Fall bereitet es viel Vergnügen, der kreativen Phantasie nach Herzenslust freien Lauf zu lassen und sich umgehend
ans Werk zu machen. Ein wenig zeitaufwendiger ist es allerdings, in Eigenregie einen Zierbrunnen zu erstellen, der zugleich auch eine wasserspendende Funktion aufweist.

Wichtige Details beim Eigenbau

Zunächst sollte freilich die Frage beantwortet werden, ob der selbstgebaute Brunnen aus Edelstahl oder Terrakotta, oder vielleicht doch lieber aus Naturstein oder Polyresin et cetera erstellt werden soll. Eine qualitativ hochwertige Materialauswahl spielt in dieser Hinsicht jedenfalls eine sehr große Rolle.

Schließlich will an man am selbstgestalteten Objekt über viele Jahre hinweg Freude haben. Holzelemente, die mit einer witterungsbeständigen bzw. feuchtigkeitsabweisenden Lasur versehen sind, können mittels Bitumenkleber miteinander verbunden oder darüber hinaus mit attraktiven Metall- oder Steinbauteilen beklebt werden.

Einerseits sind im (Fach-)Handel entsprechende Bausätze inklusive Wasserpumpe erhältlich, andererseits bereitet es noch mehr Freude, diese selbst herzustellen. Die Wasserpumpe sowie der Filter können hinter der Konstruktion angebracht werden, sodass sie - wenn der neue Zierbrunnen vor der Hauswand oder vor einem Strauch positioniert wird - nicht mehr zu sehen sind.

Besonders attraktiv ist es darüber hinaus, dekorative Findlinge mit Bitumenkleber zu bestreichen, die Steine nach Belieben zusammenzufügen und die Pumpe sowie die übrigen Zubehörteile in der Mitte der attraktiven Eigenkonstruktion zu platzieren. In jedem Fall ist es von entscheidender Bedeutung, für den Zierbrunnen der Marke Eigenbau eine möglichst leistungsstarke Pumpe in Verbindung mit einer hochwertigen Filteranlage zu verwenden.

Alles andere ergibt sich praktisch von selbst: der jeweils verwendete Strom sowie auch die Wasserzuleitung kann in Terrassennähe oder auch im Gartenhäuschen positioniert werden; gut geschützt gegen neugierige Blicke.

Als i-Tüpfelchen dienen üppige Pflanzen als dekoratives Versteck. Wenn der eine oder andere Gartenbesitzer sich scheut, Kabel- und Stromanschlüsse in den Außenanlagen anzubringen, ist Flexibilität gefragt.

Eine perfekte Alternative in diesem Zusammenhang sind solarbetriebene Brunnen. Hierfür werden Solarplatten, die selbstverständlich auch im Baufachhandel zu finden sind, an die Außenseite des Zierbrunnens angebracht und sorgen somit bei gutem Wetter dafür, dass gesellige Stunden mit Freunden im heimischen Garten von einem angenehmen Wasserplätschern begleitet werden.

Frisch aus der Redaktion

  • Buschwindröschen - Anemone nemorosa

    Anleitung: Pflanzplan für ein blühendes Staudenbeet

    Das blühende Staudenbeet gehört zu den pflegeleichtesten Blumenbeeten überhaupt - wenn es erst einmal angelegt ist, und das ist eine Aufgabe, die einen Gärtner lange beschäftigen kann. Nicht weil diese Aufgabe so schwierig wäre, sondern weil es eine unendliche Vielfalt an blühenden Stauden gibt,…
  • Rasen - Wiese - Gras

    Rasenkrankheiten erkennen - Liste der häufigsten Rasenprobleme

    Wenn der Rasen nicht gleichmäßig Grün wächst, kann eine Rasenkrankheit vorliegen. Der Artikel listet die häufigsten Rasenprobleme auf, damit Sie einschätzen können, ob der Rasen mehr als ein wenig zusätzliche Pflege braucht.
  • Zaunkönig

    Zaunkönig - Steckbrief, Brutzeit und Infos zum Futter

    Von einem kleinen Vogel wie den Zaunkönig, ist eine so laute Stimme kaum zu erwarten, die ihn zu einer ganz besonderen Art seiner Spezies macht. Sein Gesang füllt ganze Gärten und bringt sogar in der dicht besiedelten Stadt einen Hauch von Natur. Im Hausgarten-Wissensportal erfahren Sie alles rund…
  • Wiese - Rasen - Gras

    Rasenpflege im Frühjahr - so kalken, düngen und mähen Sie richtig

    Rasenpflege im Frühjahr hilft gesundem Rasen beim Start ins Wachstum und setzt bei nicht so gesundem Rasen die entscheidenden Voraussetzungen, damit es dem Rasen bald besser geht. Lesen Sie, was bei Kalken, Düngen und Mähen im Frühjahr zu beachten ist.
  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…