Gartenbank aus Holz (Teak), Eisen oder Kunststoff

Gartenbank aus Holz (Teak), Eisen oder Kunststoff

Gartenbänke sollten möglichst witterungsbeständig sein, weil sie nicht unbedingt im Winter eingeräumt werden sollen.
garten-zecken-pi-2Sie sind meistens nicht zusammenklappbar und würden dann zu viel Platz benötigen. Deshalb wird für Gartenbänke besonders gern Teakholz, Kunststoff oder Eisen verwendet, das im Winter draußen bleiben kann.

Vorteile der Gartenbänke aus Holz, Eisen und Kunststoff

Auch im Winter gibt es Tage, an denen man gern einmal im Freien sitzt, wenn auch vielleicht mit einer Jacke. Dann sind aber meist

die Gartenmöbel schon eingeräumt und auf den Steinen ist es zu kalt zum sitzen. Für diese Fälle ist eine wetterfeste Gartenbank gut geeignet, auf der man für eine Weile Platz nehmen kann, um die Wintersonne zu genießen.
  • Am häufigsten findet man im Winter die Bänke aus Eisen noch draußen. Sie werden beschichtet, um sie gegen Rost zu schützen, und sind dann äußerst langlebig. Zum Teil werden diese Bänke komplett aus Eisen gefertigt, sehr beliebt ist aber auch ein Gestell aus Eisen mit einer Sitzfläche und einer Rückenlehne aus Holz.
  • Kunststoff ist ebenfalls sehr witterungsbeständig und haltbar. Es hat darüberhinaus den Vorteil, dass es leicht zu reinigen und recht günstig ist.
  • Teakholz gehört zu den wetterfesten Holzarten, denen die Feuchtigkeit wenig ausmacht, weil sie Öle enthalten. Auch Eukalyptusholz, das etwas günstiger als Teak ist, wird für den Gartenbereich gern verwendet.
Nachteile der verschiedenen Materialien

Bei Teakholz, Eisen und Kunststoff handelt es sich zwar um Materialien, die sehr witterungsbeständig sind, Regen, Schnee und Kälte hinterlassen aber auch auf ihnen ihre Spuren, sodass man es ihnen bald ansieht, wenn sie Sommer wie Winter draußen gestanden haben.
  • Eisenbänke rosten mit der Zeit, besonders an Verschraubungen und Fußkappen bildet sich leicht Flugrost. Sie sind außerdem sehr kalt und hart, deshalb sitzt es sich auf solch einer Bank ohne Polster nicht all zu bequem.
  • Auch Kunststoffe sind nicht ganz so witterungsbeständig, wie man annehmen könnte. Sie werden durch Temperaturunterschiede und besonders durch die Einwirkung von Sonnenstrahlen spröde, weil die Zusatzstoffe, die ihnen beigemischt wurden, um sie elastisch und haltbar zu machen, mit der Zeit entweichen. Außerdem besteht bei Kunststoffen generell ein
    Problem mit der Entsorgung, sodass sie als umweltschädigend anzusehen sind.
  • Gartenbänke aus heimischem Holz müssen gestrichen oder lasiert werden, um sie gegen die Feuchtigkeit und Insektenbefall zu schützen. Um die Bank ganzjährig im Freien zu lassen, sind die Tropenhölzer wie zum Beispiel das Teakholz besser geeignet. Es bildet jedoch mit der Zeit eine Patina, die zwar vielen Menschen gefällt, möglicherweise aber nicht erwünscht ist. Holz ist außerdem ein natürlicher Werkstoff und daher nie völlig gleichmäßig. Meistens dunkelt es mit der Zeit auch ein wenig nach.
Preise

Die günstigsten Bänke für den Garten bestehen meist aus Kunststoff. Diese Bänke gibt es in vielen Farben ab etwa 30 Euro. Gartenbänke aus Eisen kosten etwa 100 Euro, wobei schön gearbeitete Produkte durchaus auch mehrere hundert Euro kosten können. Bei den Holzbänken sind die Preise sehr unterschiedlich und neben der Verarbeitung vor allem von der Holzart abhängig. Günstig ist zum Beispiel Kiefernholz, das aber im Außenbereich auch keine all zu lange Lebensdauer hat. Auch bei den Tropenhölzern gibt es Unterschiede. Am meisten wird Teak-

und Eukalyptusholz verwendet, wobei Eukalyptus sehr viel günstiger als Teak ist. Eine Schutzhülle für die Gartenbank kostet etwa 10 Euro und eventuell müssen noch die Ausgaben für Kissen oder eine Auflage hinzugerechnet werden, damit es sich auf der Bank auch längere Zeit bequem sitzen lässt.

gartenbankHersteller und Händler
  • Die  Kunstschlosserei Hellmuth verkauft Gartenbänke aus Eisen, bei denen die Oberfläche wahlweise verzinkt, patiniert oder lackiert ist. Auf Tradoria findet sich eine Übersicht über die Angebote verschiedener Händler.
  • Kunststoffbänke gibt es in den Baumärkten und in den Gartenfachmärkten, um sie im Internet zu bestellen, kann die Übersicht der Anbieter bei Idealo genutzt werden. Auch amazon hat viele Angebote verschiedener Händler.
  • Holzbänke in einer großen Auswahl finden sich bei Livingo, beim Möbel-Profi und beim Möbelkarton. Kombinationen aus Metall und Holz verkauft die Firma Demmelhuber.
Fazit

Eine Bank macht den Garten so richtig gemütlich. Wenn sie dann auch noch einigermaßen wetterfest ist, kann sie auch außerhalb der Sommermonate genutzt werden. Die Auswahl des richtigen Materials bleibt dem Benutzer überlassen, Holz, Eisen und Kunststoff haben alle ihre Vor- und Nachteile, sodass am besten der Geschmack und die übrige Einrichtung des Gartens darüber entscheiden sollte, welche Bank hinein gehört.

Tipps & Hinweise

  1. Gartenbänke aus Eisen gibt es mit einem an die Bank angesetzten Rosenbogen, der sehr schön mit Kletterpflanzen wie Efeu, Kletterrosen oder Clematis begrünt werden kann. Auf diese Weise bietet die Bank im Sommer einen schattigen Platz zum ausruhen.
  2. Auch eine Holzbank kann für einen Schattenplatz sorgen, indem sie unter einen großen Baum gestellt wird. Für diesen Zweck gibt es die Baumbänke, die eine runde Form haben und rund um den Stamm eines Baumes platziert werden.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…