Balkontisch - Gartenmöbel für den Balkon

Balkontisch - Gartenmöbel für den Balkon

Die kleinste Einheit zum Genießen frischer Luft ist der Balkon. Mit der richtigen Balkonbepflanzung ausgestattet, verwandelt er sich in ein grünes Paradies.

balkon-terrasse-sichtschutz-bambus_flMit den richtigen Gartenmöbeln ausgestattet, wird der Balkon zum kleinen extra Zimmer für den Sommer. Die Gartenmöbel für den Balkon müssen gut durchdacht sein, damit sie ihre Funktion erfüllen können.

Vorteile von Balkontisch & Co. 

Wenn Gartenmöbel speziell für den Balkon gefertigt werden, hat das mehrere Vorteile:
  • Sie sind in der Regel aus

    sehr wetterbeständigen Materialien hergestellt.
  • Die Hersteller haben beim Design bedacht, dass auf dem Balkon nicht endlos Platz zur Verfügung steht.
  • Es gibt die Zusammenstellungen, die von der Mehrzahl der Menschen benötigt werden.
  • Das Design richtet sich nach den neuesten Trends.
Nachteile

Die Nachteile von Gartenmöbeln für den Balkon ergeben sich meist aus der Größenbeschränkung, wenn ein Sitz zu klein ist, wird er für stundenlanges Sitzen weniger geeignet sein.

Gartenmöbel für den Balkon - Preise
  • Einen Balkon können Sie mit sehr wenig Geld in eine Sommeroase verwandeln, für kleine Möbel wird eben auch nur wenig Material benötigt.
  • Einen praktischen Balkon-Hängetisch aus weißem Stahlrohrgestell mit melaninbeschichteter Platte gibt es mit einer Tischfläche von 40 x 60 Zentimetern schon ab 16,- Euro, mit einer größeren Tischfläche kostet dieses Modell bis 35,- Euro. Dann noch ein paar Klappstühle aus Kunststoff (ab 17,50 Euro) dazu, und der Balkon ist möbliert.
  • Wenn etwas mehr Platz ist, macht sich vielleicht ein runder Tisch aus Kunststoff gut, mit einem Durchmesser von 90 cm gibt es ihn ab 18,- Euro, zum gleichen Preis erhalten Sie auch einen Klapptisch von 60 x 80 cm. Dazu gibt es Kunststoff Sessel ab 25,- Euro. Der Bistrotisch aus wetterfestem Kunststoff mit pulverbeschichtetem Metallgestell schmückt ab 40,- Euro Ihren Balkon, einen passenden Klappstuhl aus Aluminium mit Kunststoff gibt es für etwa 50,- Euro. Ab 65,- Euro gibt es platzsparende Klappmöbel, die an der Wand angebracht werden. In der Bistro-Linie gibt es edle Modelle aus Eisen und Teak, den Klappstuhl ab 80,- Euro, eine Bank kostet etwa 200,- Euro, die passenden anderen Teile entsprechend.
  • Design auf dem Balkon gibt es ab 79,- Euro, allerdings ist das nur ein Kinderstuhl. Der Designer-Stuhl kostet dann schon um 180,- Euro,
    der Tisch rund 360,- Euro. Dafür gibt es viele schöne Farben und ein garantiert wetterfestes Material. Natürlich kann Design noch teurer werden, einen klappbaren Rolltisch aus Metall gibt es für etwa 700,- Euro, der Balkonstuhl aus Edelstahl mit glasfaserverstärktem Polyamid wird in sieben Farben für rund 195,- Euro angeboten, der Bistrotisch aus Teak und HPL-Kunststoff kostet etwa 380,- Euro. Wenn Platz ist, gibt es heute sogar das Sofa für den Balkon, es besteht aus gefärbtem Polyäthylen und kostet etwa 620,- Euro.
  • Hersteller für hochwertige Wohn- und Gartenprodukte wie www.newgape.de bieten auch häufig spezielle Pflegesets für alle möglichen Holzsorten, Metall und Kunststoff an.
balkon3_flHersteller und Händler von Gartenmöbeln für den Balkon
  • Holzmöbel für den Balkon gibt es in Baumärkten wie Hornbach, www.hornbach.de und im Gartencenter, hier finden Sie zum Beispiel häufig klassische Bistromöbel aus Eisen mit Teak und Stapelsessel aus Aluminium mit Kunststoff. Ein häufig vertretenes Gartencenter vor allem in Süddeutschland ist Dehner, Sie können die Balkonmöbel auch unter www.dehner.de anschauen.
  • Die bekannten Hersteller von Gartenmöbeln haben meist auch an den Balkon gedacht, zum Beispiel Kettler (de.kettler.net) und Sieger (www.sieger.eu). Eine Fülle von witzigen Balkontischen gibt es bei Car Selbstbaumöbel, www.car-moebel.de.
  • Design bieten zum Beispiel Alias, emu und Driade (über www.ambientedirect.com), conmoto (www.conmotoshop.com), Kartell (über www.kartell-design.de), Kettal (über www.exclusivgarten.de) und Weishäuptl (www.die-besten-gartenmöbel.de).
  • Möbel aus dem neuen Material Resysta hat die Firma MBM (www.mbm-moebel.de), dieses umweltfreundliche und wetterfeste Material lässt sich auch gut zu platzsparenden Möbeln verarbeiten.
Fazit

Wie man beim Vorbeifahren unschwer beobachten kann, werden viele Balkons überhaupt nicht genutzt. Wie schade! Ein Balkon kann mit wenig Arbeit in ein zusätzliches Zimmer für den Sommer verwandelt werden. Gerade im Bereich der Möbel für den Balkon gibt es eine Fülle von Design-Ideen, Aufgabenstellungen wie die bestmögliche Nutzung von begrenztem Raum haben Designer schon immer angeregt. Neben den oben erwähnten Anbietern gibt es hier im Internet eine Menge zu entdecken.

Tipps

  1. Ein Balkon wird erst durch eine schöne Bepflanzung zum besonderen Raum. Für die Blumenkästen auf dem Balkon gibt es viele Bepflanzungsmöglichkeiten, schön und zugleich nützlich ist der Kräutergarten auf dem Balkon, sehr grün wird es mit Kletterpflanzen auf dem Balkon. Wenig Arbeit machen winterfeste Blumen für den Balkon, Kübelpflanzen auf Balkon und Terrasse können zeitweise auch die Innenräume verschönern. Wenn Sie noch einen Windschutz oder Sichtschutz für den Balkon einplanen, wird er noch häufiger nutzbar.
  2. Stilvoll und zugleich witzig komplettiert wird der Design-Balkon mit dem richtigen Grill. Es gibt speziell für den Balkon zum Beispiel einen kleinen Barbecuegrill, der blumenkastenähnlich am Geländer befestigt wird. Er ermöglicht das Grillen auf dem Balkon unter sehr geringem Platzbedarf, die durchdachte Konstruktion bietet aber dieselbe Grillfläche wie ein durchschnittlicher Holzkohle-Rundgrill.