Gartenmöbelserien: eine Auswahl

Gartenmöbelserien: eine Auswahl

Wer sich eine neue Gartenmöbelserie anschaffen möchte, sollte vor dem Kauf einige Überlegungen anstellen. Gartenmöbelserien von guter Qualität halten sehr lange, die neuen Gartenmöbel sollten also bestens zu Ihnen und zu Ihrem Garten passen, damit Sie eine schöne Zeit mit ihnen und auf ihnen verbringen werden. Die Gartenmöbelserien können unter mehreren Gesichtspunkten betrachtet werden:

gartenmoebel11 flDas Material

Während man sich früher nur zwischen Stahl, Holz oder Kunststoff entscheiden konnte, kann man heute aus einer Fülle von Materialien und Materialkombinationen wählen. Wichtige Punkte bei

der Materialauswahl:
  • Hölzerne Gartenmöbel sollten aus Holzarten gefertigt sein, die von Natur aus eine hohe Widerstandsfähigkeit aufweisen. Je robuster das Holz ist, desto weniger Holzschutz für die Gartenmöbel ist erforderlich.
  • Werden die Gartenmöbel aus Holz importiert oder aus importiertem Holz gefertigt, ist immer die Gefahr des Raubbaus an Urwaldbäumen gegeben, hier sollte also die Herkunft des Holzes ganz klar sein oder eine FSC-Zertifizierung nachgewiesen werden können.
  • Gartenmöbelserien aus Metall müssen aus feuchtigkeitsabweisend ausgestatteten Metallen gefertigt sein, auch hier muss auf die Materialbeschreibung geachtet werden.
  • Die heutigen Gartenmöbelserien aus Kunststoff werden teilweise aus völlig neuartigen Materialien gefertigt, die die Umwelt nicht mehr belasten. Wenn Sie Wert darauf legen, keine Gartenmöbel mehr zu erwerben, deren Inhaltsstoffe Mensch oder Natur schaden könnten, sollten Sie sich sehr genau erkundigen, aus welcher Materialzusammensetzung eine Gartenmöbelserie aus Kunststoff besteht. Die Anbieter, die die neuen umweltfreundlichen Materialien verwenden, werden gerne Auskunft geben, es werden aber immer noch Gartenmöbelserien aus schädlichen Chlor-Kunststoffen angeboten.
Die Grundform der Möbel

Den guten alten Klappstuhl und den einfachen runden Tisch gibt es immer noch, heute können Sie aber auch aufsehenerregende Loungemöbel für Ihren Garten erwerben. Für die optimale Wahl kommt es nicht nur darauf an, ob Sie im Garten Schlichtheit bevorzugen oder auch im Außenbereich gerne in Luxus schwelgen. Die Möbelformen sind auch für unterschiedliche Einsatzzwecke besonders geeignet, die lasziven Loungesessel werden sich beim klassischen Grillabend mit den Nachbarn als nicht so praktisch erweisen wie robuste und leicht verstellbare Stühle und Bänke. Sie eignen sich dafür besonders gut, um zu zweit einen entspannten Abend im Freien mit einem Glas Wein zu genießen.

alt="gartenmoebel4 fl" src="/images/stories/gartenmoebel4_fl.jpg" height="240" width="159" />Die Größe des Stellplatzes

Ein entscheidendes Kriterium ist die Größe des Platzes, an den die Gartenmöbelserie gestellt werden soll. Die modernen Lounge-Möbel sind meist ziemlich opulent, wenn sie auf engem Raum versammelt werden sollen, wirken sie schnell überdimensioniert. Für einen solchen Stellplatz eignet sich besser eine klassische Sitzgruppe aus Tisch und Stühlen, die dann lieber eine Nummer größer gewählt werden sollte, damit sie auch noch Sitzgelegenheiten für ein kleines Grillfest bietet. Am besten messen Sie die künftige Stellfläche aus und zeichnen Sie Ihre neue Gartenmöbelserie maßstabsgerecht ein, dann können Sie gut abschätzen, ob der Platz ausreicht. Sie müssen natürlich auch Zubehör wie Grill und Blumenkübel, Sonnenliege und Sonnenschirm berücksichtigen, sonst wird es später auf dem Sitzplatz doch zu eng.

Einfacher oder zweifacher Nutzen?

Heute werden immer mehr Gartenmöbelserien angeboten, die wetterfest und so für den Außeneinsatz geeignet sind, sich aber genauso gut im Innenraum machen. Sie können wahlweise auch den Wintergarten ausstatten oder einen nur im Winter genutzten Nebenraum

möblieren.

Welchen Stil drückt Ihr Garten aus?
 
Die Auswahl der neuen Gartenmöbel ist auch eine Stilfrage. Ihr ausnehmend romantisch gestalteter Rosengarten wird durch eine puristische Gartenmöbelserie aus Edelstahl wahrscheinlich nicht entscheidend gewinnen, während die reich mit Ornamenten geschmückte schmiedeeiserne Gartenmöbelserie jedem sehr modern gestalteten Garten einen falschen Akzent verpasst. Im Zweifel sollten Sie einfach eine klassische Sitzgruppe aus Holz wählen, die sich je nach Design jedem Gartenstil anpasst. Schwieriger kann die harmonische Eingliederung bei den modernen Werkstoffen Edelstahl und Polyrattan werden, die ziemlich schnell wie Fremdkörper im Garten wirken.

gartenmoebel2 flDie Farben der Gartenmöbel

Auch die Frage der Farbwahl gehört in den Bereich der gewünschten Wirkung. Heute werden viele Gartenmöbelserien in hellen oder dunklen Naturfarben wie Karamell, Mokka oder Anthrazit angeboten, die mit einfarbigen Polstern in zurückhaltenden Tönen eigentlich überall hinpassen. Wählen Sie die Kissen in leuchtenden Tönen wie Apfelgrün und Rosa, Rot oder Orange, setzen Sie fröhliche Akzente, genau Ihren Stil können Sie durch diverse Muster betonen.

Die passende Zusammenstellung der Gartenmöbelserie

Gartenmöbelserien bestehen aus den verschiedensten Möbeln, die alle farblich und von der Form her zusammenpassen. Meist brauchen Sie jedoch nicht alle angebotenen Einzelteile, deshalb können Sie sich Ihre Gartenmöbelserie nach dem eigenen Bedarf individuell zusammenstellen. Bänke und Stühle, Tische, Liegen und Beistelltische, einige Teile in verschiedenen Größen, aus diesem Angebot wählen Sie Ihre Zusammenstellung. Brauchen Sie später vielleicht doch einige Teile mehr, können die Bestandteile einer Gartenmöbelserie meist geraume Zeit nachgekauft werden. Wenn Sie den Nachkauf bereits absehen können, sollten Sie sich erkundigen, wie lange diese Gartenmöbelserie noch produziert wird.

Nun müssen Sie noch auf Gewicht und Lagerplatzbedarf achten, Gartenmöbel werden häufig bewegt, wenn das Winterquartier sehr eng ist, sollten sie klappbar sein. Versuchen Sie möglichst, Ihre neue Gartenmöbelserie Probe zu sitzen, auch Internethändler sollten ein Rückgaberecht einräumen, wenn Ihnen die Möbel zu unbequem sind.

Frisch aus der Redaktion

  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum richtig überwintern - sicher durch die Kälte bringen

    Ein Zitronenbaum bringt südländisches Flair in den Garten, auf Balkon und Terrasse. Mit etwas Glück kann er sogar blühen und Früchte tragen. Allerdings sind diese mediterranen Pflanzen sehr wärmebedürftig und das mitteleuropäische Klima deutlich zu kalt. Aufgrund dessen werden sie in der Regel im…
  • Skimmie

    Skimmie, Skimmia japonica - Pflege und Hilfe bei gelben Blättern

    Im Winter zieht die Skimmie alle Register, um lichtarme Nischen mit immergrünem Laub und roten Beeren zu verschönern. Mit einer duftenden Frühlingsblüte beginnt der gefällige Reigen dann erneut. Mit welcher Pflege Sie eine Skimmia japonica zu dieser Meisterleistung motivieren, erklärt Ihnen unser…
  • Riesenbambus

    Riesenbambus im Garten ziehen - Pflege der Pflanzen in Deutschland

    Kaum eine andere Pflanze wächst so rasant und hoch wie der Riesenbambus. Man kann ihm buchstäblich beim Wachsen zusehen. Die zu den Süßgräsern zählenden Pflanzen sind eine imposante Erscheinung. Sowohl das wintergrüne, teils mehrfarbige Laub als auch die mächtigen Bambushalme setzen ganzjährig…
  • Kalmus

    Kalmus-Pflanze, Acorus calamus - Anbau, Pflege und Verwendung

    Kalmus ist eine vielseitige Pflanze. Schilfartig ragen die sommergrünen Blätter der Sumpfstaude in die Höhe und bieten sich als dekorative Einfassung von Gewässern an. Gleichzeitig beugt die Staude einer Algenbildung vor. Seit Jahrhunderten werden die Wurzeln des Kalmus wegen ihrer heilkräftigen…
  • Lorbeerrose

    Lorbeerrose, Kalmia latifolia - Standort und Pflege von Berglorbeer

    Wenn Sie einen der schönsten Blütensträucher auf Ihrem eigenen Grundstück anpflanzen möchten, entscheiden Sie sich für den Berglorbeer. Diese Büsche sind nicht schwer zu kultivieren, wenn Sie ein paar einfache Regeln beachten. Der Berglorbeer ist sehr pflegeleicht und gut winterhart. Bei uns gehört…
  • Pferd giftige Pflanzen

    Giftige und ungiftige Pflanzen für Pferde - Achtung Giftpflanzen

    Das Pferd hat sich als Sportpartner unentbehrlich gemacht, sein evolutionärer Fortbestand scheint gesichert. Die Giftpflanzen, denen ein Pferd im Alltag begegnen kann, werden allerdings ständig vielfältiger, sie können sogar bis ins Heu oder Kraftfutter gelangen. Ein wenig Information ist also…
  • Kletterhortensie

    Pflege der Kletterhortensie im Kübel und Topf - Anleitung

    Wuchsstark, blütenreich und ungemein dekorativ - diese Attribute flankieren die Kletterhortensie. Ausgestattet mit stabilen Haftorganen, ziert die schnell wachsende Kletterpflanze lichtarme Fassaden und lässt Fallrohre verschwinden, ohne dabei zwingend im Boden eingepflanzt zu sein. Wie Sie die…
  • Katze ungiftige Pflanzen

    Ungiftige Pflanzen für Katzen im Zimmer, Balkon und Garten

    Die meist beworbene Zimmerpflanze oder Trendpflanze für Balkon und Garten kommt von weit her und hat Abwehrsubstanzen gegen hier unbekannte Gefahren entwickelt – bei uns ist sie giftig, für Menschen und für Katzen. Wer Stress vermeiden will, setzt auf ungiftige Pflanzen, die häufig zusätzliche…
  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum hat keine Blätter mehr - so bekommen Sie ihn fit!

    Gerät ein Zitronenbaum unter Stress, wirft er als Überlebensstrategie seine Blätter ab. Ebenso verfährt das mediterrane Gehölz, wenn seine Pflege aus dem Gleichgewicht gerät. Erfahren Sie hier, auf welche Ursachen der Blattfall zurückzuführen ist. Mit diesen Maßnahmen bekommen Sie ihre blattlose…
  • Hausmaus

    Mäuse im Haus - welche Hausmittel gegen die Hausmaus helfen

    Raus die Maus, mit Karacho, und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, wenn die Maus gerade einzieht. Wenn die Maus schon drin ist, geht es auch ohne Gift; was nicht nur deshalb vorteilhaft ist, weil verwesende Hausmäuse nicht wirklich schick riechen und diesen Gestank lange hinterlassen können.