Gartenstuhl - aus Holz, Alu & Teak

Gartenstuhl - aus Holz, Alu & Teak 

In den warmen Monaten spielt sich ein Teil des täglichen Lebens im Freien ab. Das ist auch gut so, denn so erhält der menschliche Körper ausreichend Vitamin D, das er nicht selber bilden kann. Für den Aufenthalt auf dem Balkon, im Hof und Garten oder auf der Terrasse werden natürlich entsprechende Sitzmöbel benötigt.

gartenstuhlDie Auswahl an Gartenstühlen aus Holz, Alu und Teak ist riesengroß. Designer brachten unzählige Modelle heraus. Kaufentscheidend sind dabei unter anderem die gegebenen

Platzverhältnisse.

Gartenstuhl aus Holz

 
Bei einem naturnahen Garten bietet sich gleichfalls ein natürliches Material an. Was liegt da näher als ein Gartenstuhl aus Holz? Ein von der Konstruktion her einfacher Gartenstuhl, mit oder ohne Lehne, eignet sich als Teil einer Sitzgarnitur, an der im Sommer das tägliche Familienessen im Freien stattfindet. Klappstühle mit Armlehnen verfügen mit einer verstellbaren Lehne über weitaus mehr Komfort. Dazu lassen sie sich zur Überwinterung platzsparend zusammenstellen. An Holzarten aus heimischen Wäldern kommen Lärche, Eiche oder Fichte in Frage. In der Regel ist ein Gartenstuhl aus Holz bereits gegen Witterungseinflüsse vorbehandelt. Damit Holz im Laufe der Zeit nicht vergraut, sollte es mindestens einmal im Jahr mit einem Holzöl behandelt werden, dann kommt auch die Maserung wieder besser ans Licht. Holz-Wachs eignet sich weniger, da es nach einem Regen Flecken bilden kann.

Gartenstuhl aus Alu 

Wer das Praktische liebt und einen Hang zu Metallen besitzt, entscheidet sich wahrscheinlich für einen Gartenstuhl aus Aluminium. Diese Materialart wird häufig als Stapelstuhl angeboten, ideal bei Platzmangel. Aluminium kommt auch oft in Kombination mit anderen Materialien, wie zum Beispiel Rattangeflecht, zum Einsatz. 

Gartenstuhl aus Teak

Teakholz fasziniert aufgrund seiner hochwertigen Beschaffenheit und gilt deshalb als Renner in Sachen Gartenstühle. Die Angebote umfassen meist extrem massive und standfeste Gartenstühle im Landhausstil und verstellbare Klappstühle, zum Teil mit Hochlehne.

Herausragende Vorteile

Verschiedene Materialien besitzen auch unterschiedliche Eigenschaften, vor allem in Bezug auf Haltbarkeit, Handhabung und Reinigung. Hier die Merkmale, mit denen sich Holz, Alu und Teak besonders auszeichnen:
  • Heimische Hölzer sind nachwachsende Rohstoffe und somit besonders umweltfreundlich. - Holz nimmt Hitze nicht
    so stark auf wie Metall und wird deshalb nicht so heiß.
  • Mit dem entsprechenden Lack erhält Holz jede gewünschte Farbe, ideal für Menschen, die es lieber etwas bunter haben.
  • Alu lässt sich von allen genannten Materialien am einfachsten reinigen.- Was die Leichtigkeit betrifft, nimmt Aluminium Platz 1 ein.
  • Teakholz wirkt besonders edel und ist als tropisches Hartholz extrem witterungsbeständig.
gartenstuhl-gartendeko-herbst_flNachteile in Bezug auf Holz, Alu oder Teak

Natürlich besitzt jedes Material auch Attribute, die einem bestimmten Einsatzzweck weniger dienlich sind. Welche Eigenschaften eher Nachteile mit sich bringen im Detail:
  • Heimische Hölzer sind weniger widerstandsfähig und brauchen deshalb eine regelmäßige Pflege.
  • Holz kann sich als Naturstoff bei großer Hitze verziehen oder springt auf.- Aluminium wird in der Sonne so heiß, dass es zu Brandverletzungen kommen kann.
  • Ein Gartenstuhl aus Teakholz wiegt sehr viel. Ein Standortwechsel ist deshalb mit Kraftaufwand verbunden.
  • Das Abholzen von Teakholz bedeutet gleichzeitig das Schwinden von Regenwäldern. Zudem wird für den weiten Transportweg extrem viel Energie verbraucht. Ein

    Gartenstuhl aus Teak ist somit alles andere als umweltgerecht.
Gartenstuhl aus Holz, Alu und Teak – Preise

Das Preisspektrum für einen Gartenstuhl beginnt bei Sonderangeboten für einen einfachen Holzklappstuhl bei etwa 20,-- Euro und erhöht sich für massive Holzstühle auf bis zu 100,-- oder mehr. Speziell angebotene Sets sind manchmal besonders billig. Auch Alustühle sind vom Preis her recht günstig in der Anschaffung, so kommt ein Klappstuhl auf etwa 20,-- Euro und ein Bistrostuhl auf etwa 30,-- Euro. Breite Stapelstühle kosten gewöhnlich mehr. Für einen  Gartenstuhl aus Teakholz liegen die Preise deutlich höher und zwar in der Regel ab 100,-- Euro aufwärts. 

gartenmoebel2_flGartenstuhl aus Holz, Alu und Teak – Händler 
  • Baumärkte wie OBI, Hagebaumarkt, Toom, Baywa, Max Bahr, Bauhaus, Globus, Praktiker oder Hellweg bieten eine große Auswahl an Gartenstühlen an.
  • Möbelhäuser, wie zum Beispiel IKEA, POCO oder XXL locken im Sommer mit Sonderverkäufen.- Wem die Möglichkeit des Transportes fehlt, kann sich seine Gartenstühle bequem ins Haus schicken lassen.
  • Die großen Versandhäuser wie Otto, Neckermann und BAUR halten verschiedene Modelle bereit. Auch zahlreiche Online-Shops spezialisierten sich in Sachen Gartenmöbel.
Die Auswahl des idealen Gartenstuhles fällt nicht leicht, wenn man die umfangreichen Offerten betrachtet. Nicht nur der persönliche Geschmack, sondern auch der jeweilige Einsatzzweck und die Materialeigenschaften spielen beim Kauf eine wichtige Rolle. 

Tipps zum Aufmöbeln
  • Hässliche Flecken auf Aluminiumstühlen verschwinden mit Hilfe eines Schmutzradierers oder mit einem Felgenreiniger fürs Auto. 
  • Steht für Gartenstühle aus Holz ein Anstrich an, sollten unbedingt UV-beständige Lacke zum Einsatz kommen, damit später nichts abblättert.
  • Glitschige Beläge auf Teakholz entfernt man am besten mit einer Wurzelbürste, Wasser und Spülmittel. Dabei unbedingt darauf achten, dass immer mit der Faser geschrubbt wird.

Frisch aus der Redaktion

  • Hanfpalme

    Hanfpalme, Trachycarpus - Pflege-Infos, richtig düngen und schneiden

    Hanfpalme oder Trachycarpus - wie dieses Gewächs aus dem Himalaja mit botanischer Bezeichnung genannt wird - ist eine ungewöhnlich robuste Palme, die unter bestimmten Voraussetzungen sogar im Freien gedeihen kann. Durch ihre Besonderheiten braucht es für die erfolgreiche Kultur aber auch das…
  • Hibiskus Hibiscus

    Hibiskus vermehren - Eibisch aus Samen und Stecklingen ziehen

    Die Vermehrung von Hibiskuspflanzen durch Aussaat und Stecklinge ist fast so einfach und unkompliziert wie die Pflege der Pflanzen. Die Vermehrung durch Stecklinge eignet sich insbesondere für die tropischen Hibiskus-Sorten, die in der Regel keine Samenstände bilden. Die Vermehrung durch Samen ist…
  • Rosen

    Rosen umpflanzen - wann und wie setzt man Rosen um?

    Wie lange kann eine Rose umpflanzt werden? Das erklärt der Artikel, mit allen für kritische alte Rosen verfügbaren Optionen, und Sie erfahren auch, wann und wie eine Rose am besten umgesetzt wird.
  • Buchsbaum buxus

    Buchsbaum schneiden - DIY-Anleitung + 25 Expertentipps

    Buchsbaum schneiden? Zwei Worte, 2.000 Schnittformen, unzählige Expertenmeinungen, wie eine bestimmte Buchsbaum-Figur am besten zu beschneiden ist? Es geht auch einfacher, und die wichtigsten Expertentipps betreffen ohnehin die grundlegenden Schnittregeln. Dann wird das Buchsbaum schneiden (nach…
  • Sommerstauden Knäuel-Glockenblume

    Sommerstauden von A-Z - nach Farben und Winterhärte

    Sommerstauden von A-Z werden Ihnen im Artikel vorgestellt, Zuchtsorten mit besonders schönen Blütenfarben, Gattungen nach Gestaltungszweck. Eine umfassende Liste würde 100 Artikel füllen, deshalb erhalten Sie dazu die Auswahlkriterien und Informationen, die Sie brauchen, um Ihren Garten in ein…
  • Geldbaum Crassula

    Geldbaum, Crassula ovata/argentea - Pflege des Pfennigbaums

    Der gute alte Geldbaum ist nach wie vor beliebt, weil er fast nichts übel nimmt. Im Artikel geht es um seine Pflege, aber auch darum, wie Sie den Pfennigbaum zum Blühen bringen und so eine scheinbar altvertraute Blattschmuckpflanze von einer völlig neuen Seite erleben.
  • Berglorbeer

    Zierbäume für den Vorgarten - kleine Bäume für kleine Gärten

    Ein Garten ohne Baum ist kein richtiger Garten, die alte Tradition des schützenden Hausbaums lebt gerade wieder auf – nur der Hektar Garten mit Platz für deutsche Linden und Eichen ist etwas seltener geworden. Wie gut, dass es viele schöne kleine Zierbäume gibt: Einheimische Gehölze, bekannte…
  • Calla Zantedeschia

    Calla, Zantedeschia - Pflege und Überwintern der Zimmerpflanze

    Die schöne Calla kann heute nicht mehr nur exklusiv weiß blühen, sondern ein ganzes Farbenfeuerwerk entfalten. Mit neuen Sorten, anderen Blütezeiten, aber ganz ähnlicher Pflege wie beim bekannten Klassiker. Im Artikel lernen Sie die ganze Familie Zantedeschia inklusive ihrer jeweiligen Ansprüche…
  • Drachenbaum Dracaena

    Drachenbaum, Dracaena - Pflege und Vermehren

    Drachenbäume sind leicht zu pflegen und leicht zu vermehren, können ansonsten aber ziemlich überraschen, wie Sie im Artikel zur Pflege und Vermehrung der Dracaena erfahren werden.
  • Schlafmohn - Papaver somniferum

    Schlafmohn, Papaver somniferum - Darf man den Drogen-Mohn anbauen?

    Der Schlafmohn, botanisch Papaver somniferum, gehört zu den Mohngewächsen und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Während die Samen als Nahrungsmittel und zur Ölgewinnung verwendet werden, finden sich in der Pflanze vor allem im Milchsaft hohe Konzentrationen von Alkaloiden. Dieser Saft…