Rustikale Gartenmöbel: schnörkellos & langlebig

Rustikale Gartenmöbel: schnörkellos & langlebig

Viele wollen wieder Anschaffungen fürs Leben, nachdem sie viel Zeit mit der Beschaffung und Entsorgung von Wegwerfgütern verbracht haben.

gartenmoebel11_flWenn neue Gartenmöbel anstehen, eignen sich dann rustikale Gartenmöbel sehr gut. Gerade für Menschen, die Wert auf Beständigkeit legen, sind rustikale Gartenmöbel eine vorteilhafte Anschaffung:

  • Rustikale Gartenmöbel bringen Natur in den Garten und passen sich unauffällig in ihre Umgebung ein.
  • Diese Gartenmöbel sind das Richtige für alle Menschen, die auf Umweltgesichtspunkte achten, da sie aus Naturmaterialien bestehen.
  • Sie sind mit rustikalen Gartenmöbeln keiner Mode

    mehr unterworfen, da diese Möbel ein klassisches Design aufweisen, das keiner Modeströmung zugeordnet werden kann.
  • Mit der richtigen Behandlung sind rustikale Gartenmöbel eine Anschaffung fürs Leben.

Der Nachteil ist eben diese richtige Behandlung, einfach so im Regen stehen lassen können Sie solche Möbel nicht. Wer aber gerne mit wertvollen Naturmaterialien lebt, für den wird ein wenig Pflege eine Selbstverständlichkeit und Freude sein.

Preise der rustikalen Gartenmöbel

Je massiver rustikale Gartenmöbel werden, desto teurer werden sie natürlich auch, die ersten nicht sehr schweren Bänke können Sie ab rund 100,- Euro erwerben, Garnituren mit Tisch und zwei Bänken gibt es dann ab 400,- Euro. Der massive Stuhl kostet etwa 150,- Euro, die einfache Bank aus Baumscheiben dann 250,- Euro, der passende Tisch um 350,- Euro, die Sitzgruppe aus Massivholz gibt es für etwa 800,- Euro.

Eichenbank und Eichentisch kosten jeweils um 600,- Euro, der passende Stuhl 370,- Euro, die Gartenlaube im Stil einer Biergartengarnitur mit Überdachung gibt es für rund 1.000,- Euro, den Tisch mit 4 Bänken aus Holzstämmen für

etwa 1200,- Euro.

Hersteller und Händler

Rustikale Gartenmöbel gibt es im Baumarkt oder auch im Möbelhaus, allerdings selten die massiven Ausführungen, die ein Leben halten. Obi hat zum Beispiel einiges im Angebot, www.obi.de, eine noch größere Auswahl bietet www.moebel-profi.de.

Handarbeit aus Eiche bietet die Firma Weber in Pelchenhofen, anzusehen unter www.weber-pelchenhofen.de/gartenmoebel.htm, selbst gesägt und auf natürliche Art getrocknet. Zwischen Baum und fertiger Gartenbank liegen keine 10 Kilometer Entfernung, aber bis zu 5 Jahre Zeit (Trocknung). Echte Handarbeit bekommen Sie auch bei der Firma DeWall Design, die verschiedene Bankgarnituren, Sitzgruppen mit Bänken und überdachte Ensembles im Angebot hat. Einen Überblick gibt die Seite www.dewall-design.de.

Das Holzcenter Ocker fertigt eine Reihe von rustikalen Gartenmöbeln aus vollem Holz, hier bekommen Sie auch runde Garnituren, www.holzcenter-ocker.de. Als kleine Holzblockmacherei am Rande des Harzes fertigt die Firma Carsten Barke Gartenmöbel aus heimischen Hölzern, wie Ahorn, Buche, Esche oder Erlenholz, www.rustikalegartenmoebel.com.gartenmoebel1_ca

Hochwertige rustikale Gartenmöbel fertigt auch die Firma Dietmar Christof Garten- und Landschaftsbau, www.naturstamm-moebel.de. Die Gartenmöbel werden aus wertvollem Lärchenholz aus der Rostocker Heide gefertigt.

Das sind alles nur Beispiele, die Sie ermutigen sollen, auch in Ihrer Nähe nach einem Anbieter zu suchen, viele Handwerksbetriebe fertigen heute aufgrund steigender Nachfrage wieder Möbel an. Nicht nur, dass Sie viel Transportkosten sparen, es ist auch ein reizvoller Gedanke, Gartenmöbel aus heimatlichen Bäumen zu besitzen.          

Fazit

Wer nicht nur Wert auf Haltbarkeit legt, sondern sich auch gerne mit einfachen klaren Dingen umgibt, ist

mit rustikalen Gartenmöbeln sehr gut beraten. Es gibt auch in diesem Bereich genügend Auswahl, um den persönlichen Stil zu finden.

Tipps der Redaktion

  1. Erkundigen Sie sich, ob Ihre neuen Gartenmöbel mit biologischem Hartwachsöl wetterfest gemacht werden können, dann kommen Sie ohne jeden chemischen Holzschutz aus.
  2. Wenn Ihnen versichert wird, dass ein rustikales Gartenmöbel auch ohne Chemie lange halten wird, haben Sie keine Angst: Denken Sie einfach an die alten Wirthaustische von früher, die mehrere hundertmal im Monat gescheuert wurden und trotzdem immer schöner wurden.