Terrassenmöbel & Gartenmöbel: Materialien & Modelle

Terrassenmöbel & Gartenmöbel: Materialien & Modelle

Gartenmöbel gibt es vor allem aus Holz, Kunststoff, Aluminium und Rattan. Aus diesen Materialien werden Sitzgruppen, Bänke, Tische und Liegen in vielen verschiedenen Modellen hergestellt, die für die nötige Entspannung auf der Terrasse, dem Balkon oder mitten im Garten sorgen.

gartenmoebel2_flVorteile der Materialien für Gartenmöbel

Terrassenmöbel gibt es aus vielen verschiedenen Materialien, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Daher ist hauptsächlich der Geschmack entscheidend, daneben spielt es aber auch eine Rolle, ob die Möbel an einer

überdachten und geschützten Stelle stehen.
  • Terrassenmöbel aus Polyrattan sind im Allgemeinen sehr unempfindlich gegen Sonne und Regen. Sie können im Winter draußen bleiben und an sonnigen Tagen auch dann noch genutzt werden. Bei ihnen gehören die Polster meist schon zum Lieferumfang, sodass sie nicht separat gekauft werden müssen.
  • Auch Gartenmöbel aus Kunststoff sind sehr unempfindlich und dürfen im Regen stehen. Sie können ganz einfach mit warmem Wasser und etwas Spülmittel gereinigt werden. Meist sind sie zusammenklappbar und auch stapelbar, sodass sie während der Wintersaison nur sehr wenig Platz benötigen.
  • Modelle aus Holz wirken im Garten sehr natürlich. Sie werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und sind damit sehr umweltfreundlich, solange sie nicht aus illegal geschlagenem Tropenholz gefertigt wurden.
  • Terrassenmöbel mit einem Aluminiumgestell sind sehr leicht und können daher mühelos verstellt werden. Sie haben Sitzflächen aus einem Kunststoff- oder Textilgewebe, das sehr robust und haltbar ist.
Nachteile der verschiedenen Modelle

Ebenso wie alle für die Gartenmöbel verwendeten Werkstoffe ihre Vorteile haben, haben sie auch ihre Nachteile. Sie sind unterschiedlich empfindlich gegen Sonne, Regen, Kratzer und Schmutz.
  • Gartenmöbel aus Holz müssen regelmäßig gepflegt werden, um sie vor der Witterung zu schützen. Besonders die heimischen Holzarten sind anfällig, doch auch Möbel aus Tropenhölzern sollten einmal jährlich geölt werden, damit sie schön bleiben. Sie sind ohne passende Auflagen nicht sehr bequem, daher ist mit weiteren Kosten zu rechnen.
  • Kunststoff verkratzt sehr leicht, besonders schnell ist dies auf
    Gartenmöbeln aus farbigem Kunststoff sichtbar. Auch diese Möbel benötigen eine Auflage, damit es sich bequem auf ihnen liegen lässt.
  • Terrassenmöbel aus Polyrattan können mit der Zeit ausbleichen und das Flechtwerk kann spröde werden und reißen. Ein Austausch einzelner Flächen ist in den meisten Fällen nicht möglich oder zu teuer.
  • Gartenmöbel aus einem Stahlrohrgestell mit einer Stoffbespannung reißen sehr schnell, wenn sie nicht gut verarbeitet sind. Oft ist der Bezug nicht abnehmbar, sodass er gar nicht oder nur sehr schlecht gereinigt werden kann.
gartenmoebel7_flPreise

Terrassenmöbel aus Polyrattan gibt es häufig als Sitzgruppe zu kaufen, die ein wenig an eine Wohnzimmercouch erinnert. Solche Sitzecken gibt es schon für weniger als 500 Euro, in einer guten und haltbaren Qualität aber auch weitaus teurer. Bei Gartenmöbeln aus Holz ist der Preis abhängig von der Holzart. Häufig wird Eukalyptusholz verwendet, dann gibt es auch eine solche Sitzgruppe unter 500 Euro, Teakholz ist allerdings meist teurer. Besonders günstig sind Möbel aus Kunststoff, die auch in den Baumärkten verkauft werden, Stühle aus Kunststoff gibt es schon für weniger als 10 Euro, die bequemeren Varianten sind aber auch in diesem Fall um einiges teurer.

Hersteller und Händler
  • Eine große Auswahl

    an Terrassenmöbeln aus Polyrattan gibt es bei der Firma Rattania, die sich auf dieses Material spezialisiert hat und die ihre Ware auch direkt über das Internet vertreibt.
  • Die Hans Lünse GmbH verkauft Gartenmöbel aus verschiedenen Materialien, hat aber besonders viele Modelle aus Holz im Programm.
  • Eine noch größere Auswahl hat Moebel-profi.de. Dort gibt es nicht nur Gartenmöbel, sondern auch Möbel für den gesamten Innenbereich.
gartenmoebel4_flFazit

Gartenmöbel sollten einfach nach Geschmack ausgesucht werden, denn alle Materialien sind für den Garten gut geeignet. Viel wichtiger ist die Bequemlichkeit der Möbel, die aber bei allen Materialien je nach Modell unterschiedlich ausfällt. Daher hilft nur ein Probe sitzen bzw. liegen. Pflege brauchen die Möbel allesamt sehr wenig, nur Holzmöbel, die an einer nicht überdachten Stelle stehen, müssen regelmäßig mit einem Holzschutz versehen werden.

Zusatztipps der Redaktion

Damit die Terrassenmöbel auch abends noch genutzt werden können, ist eine schöne Beleuchtung sehr wichtig. Viel gemütlicher als eine fest installierte Leuchte sind kleine Ölfackeln, die den Teelichtern ähneln und die an jede beliebige Stelle gesetzt werden können.

Für die nötige Wärme an kühleren Abenden sorgt ein Gartenkamin, auf dem auch gegrillt werden kann. Alternativ eignet sich hierfür aber auch eine Feuerschale oder ein Heizstrahler.

Richtig gemütlich wird die Terrasse aber erst durch einige Kübel und Kästen mit schönen Pflanzen. Im Sommer ist die Auswahl riesig, doch auch im Winter gibt es viele Möglichkeiten, die Terrasse ein wenig zu schmücken.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…