Gartenpflanzen - Magazin zur Pflanzenpflege

gerbera4 flIn den Gartencentern und Baumschulen gibt es vom Frühling bis zum Herbst eine große Auswahl verschiedener Gartenpflanzen für den ein oder anderen Zweck. Manche werden nur gekauft, weil sie schön aussehen, andere sollen einen Sichtschutz bieten und die Kategorie der Gemüsepflanzen und Obstbäume erfüllt einen rein praktischen Zweck, indem sie die Besitzer des Gartens mit Nahrung und Vitaminen versorgt.
  • Kräuter - Kräuter dürfen in keiner Küche fehlen, um den Gerichten einen guten Geschmack zu geben. Sie dienen aber auch als natürliches Heilmittel gegen

    vielerlei Leiden und werden hierbei meist für einen Teeaufguss verwendet.
  • Obstgarten - In einem gut angelegten Obstgarten gibt es ab Sommer viel zu tun, um die vielen Früchte, die nicht alle sofort gegessen werden können, zu verarbeiten. Bei der Pflege der Obstbäume ist ein regelmäßiger Schnitt besonders wichtig.
  • Gemüsegarten - Gemüse ist am gesündesten, wenn es frisch aus dem eigenen Garten geerntet wird. Damit es eine reiche Ernte bringt, ist neben der
    richtigen Pflege auch darauf zu achten, welche Gemüsesorten sich als Nachbarn eignen.
  • Pflanzen - Alle Pflanzen haben ihre ganz besonderen Wünsche, was die Lichtverhältnisse, die Bodenbeschaffenheit und die Wasserzufuhr betrifft. Diese Bedingungen müssen bestmöglich erfüllt werden, um den Pflanzen ein gutes und gesundes Wachstum zu ermöglichen.
  • gemuesegarten2Pflanzenschutz - Für den Schutz der Pflanzen gibt es im Handel viele Produkte. Genauso wirksam und weniger schädlich sind aber auch natürliche Mittel, die gegen Krankheiten und Schädlinge eingesetzt werden.
Die meisten Gartenpflanzen werden am besten schon im Frühling in den Garten gesetzt, damit sie bis zum nächsten Winter ausreichend Zeit haben, gut anzuwachsen. Doch auch hier gibt es Ausnahmen wie zum Beispiel die Obstbäume, bei denen die Auswahl in den Baumschulen im Herbst meist am größten ist.

Beim Kauf geeigneter Pflanzen für den Garten ist vor allem auf die Winterfestigkeit zu achten. Heimische Pflanzen sind meist gut winterhart, andere dagegen müssen in einem frostfreien Raum überwintern oder brauchen im Freiland einen Winterschutz. Auch manche Gemüsesorten sind winterhart, sie sorgen für Vitamine, wenn die Auswahl an frischem Gemüse nicht so groß ist.

Gartenpflanzen lassen sich aber auch nach ihrer Lebensdauer unterscheiden. Blühpflanzen überleben häufig nur eine Saison, Hecken, Sträucher und Bäume dagegen können Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte alt werden. Bei ihnen ist deshalb die Auswahl des richtigen Standorts besonders wichtig, denn es ist schade, wenn Sträucher oder Bäume gefällt werden müssen, weil sie nach einigen Jahren zu viel Platz in Anspruch nehmen.