Blumenampel - ein Blumengruss durch das ganze Jahr

Jeder gestaltet sich seinen Garten so, wie es ihm besonders gut gefällt. Und genauso wird auch jeder auf seinem Balkon oder seiner Terrasse kreativ. Sich mit Blumen und anderen Gewächsen zu umgeben, ist ja auch eine schöne und entspannende Sache. Auf Balkonen und Terrassen sind da aber die Möglichkeiten etwas eingeschränkter als im großen Garten, aber trotzdem kann viel machen, um sich wohl zu fühlen. Eine Möglichkeit ist hierbei die bepflanzte Blumenampel.

Blumenampeln hängt man in seiner Umgebung auf, das bedeutet, dass sie keinen wertvollen Platz auf dem begrenzten Boden

wegnehmen. Und die Vielfalt an Blumenampeln hat keine Grenzen. Man kann sie in jedem Supermarkt, in jedem Fachhandel oder auch über den Versandhandel kaufen und dann individuell gestalten. Diese hängenden Blumentöpfe gibt es in allen Farben, so dass immer ein passender dabei ist. Außerdem kann man aus verschiedenen Größen und Materialien wählen. Blumenampeln gibt es aus witterungsbeständigem Kunststoff, aus Korbgeflecht oder auch aus Holz.

Man kann sich natürlich auch seine ganz persönliche einzigartige Blumenampel selbst herstellen. Dabei sind der Kreativität und den verwendbaren Materialien keine Grenzen gesetzt. Zum Einsatz kommen können gesammelte Stöcke, Gerten, Stroh oder auch Kokosnüsse, alte Blumentöpfe, die man verziert, Leinen, Sisalbänder, Gardinenringe oder auch Strasssteinchen und Perlen, mit denen man die Seile verziert, an denen die Ampel aufgehängt wird. Ist die Blumenampel fertig oder hat man seine ganz persönliche gefunden, dann geht es an die Bepflanzung.

Zum Bepflanzen eignen sich natürlich am besten Blumen mit farbenfroher und großblütiger Vielfalt. Und hierbei besonders hängende Pflanzen, das heißt, Pflanzen, die nach unten wachsen und somit die Terrasse oder den Balkon zusätzlich verschönern. Einige dieser Pflanzen sind nachfolgend kurz beschrieben.

Eine wunderschöne Pflanze, die sich hervorragend zur Ampelbepflanzung eignet, ist die üAsteriscus maritimusü Golden Dollar, eine hängende Pflanze mit großen gelben Blüten. Sie blüht mehrmals zu verschiedenen Zeiten und garantiert so einen Blickfang zu fast jeder Zeit. Der Topf oder die Ampel sollte für diese Pflanze mindestens 10 Zentimeter Durchmesser haben, so dass sie sich auch bestens entfalten kann. Getopft wird im Februar bis März. Die Pflanze sollte immer gut gedüngt werden, da ihr
Nährstoffbedarf sehr hoch ist. Die Temperatur darf an den ersten 10 Tagen nach dem Topfen nicht unter 18üC fallen, danach machen der Blume auch 12üC nichts aus. Da eine Austrocknung zu gelben Blättern führt, sollte sie regelmäßig gut gewässert werden. Auch der Lichtbedarf ist relativ hoch, so dass ein sonniger Platz optimal ist. Wer diese Pflanze hegt und pflegt, der bekommt zur Belohnung strahlende, große, gelbe Blüten.

{mospagebreak}

Blumenampel II

Auch gut für die Ampelbepflanzung geeignet ist die Begonie ü Orange Elsertaü. Sie besitzt einen sehr schönen, hängenden Wuchs und hat auffallend große, orange Blüten. Auch für die Begonie sollte der Topf nicht zu klein sein und mindestens 10 Zentimeter im Durchmesser haben. Die Begonie liebt tonhaltige Erde und hat einen mittleren Nährstoffbedarf, so dass man nicht vergessen sollte, sie zu düngen. In der Anwachsphase benötigt die Pflanze so um die 20üC, später reichen ihr auch 17üC. Sehr viel Licht und somit einen sonnigen Platz braucht sie genauso wie ausreichend

Wasser. Allerdings sollte man beim Wässern beachten, dass es nicht zur Staunässe kommt, was sich wiederum fatal auswirken würde.
Wer Petunien liebt, der hat auf jeden Fall die richtige Blume für seine Ampel gefunden, denn viele Petunienarten wachsen hängend und in Büschen. Die Blüten sind über der ganzen Pflanze verteilt angeordnet. Petunien gibt es in sehr vielen Farben, angefangen bei weiß und gelb, über rosa, violett und aprikot, bis hin zu blau und pink. Aber auch gemusterte und gemischte Farben kommen in den Petunienfamilien vor. So gibt es zum Beispiel lila-rosa Blüten, weiß mit blauer Äderung, gelb-grüne Farbmischungen und helle Blüten mit dunklem Schlund. Bei den Petunien findet sich somit eine Sorte für jeden.

Besonders schön sieht es aus, wenn  man bunte Petunien in eine Ampel pflanzt. Bei drei Pflanzen braucht der Topf dann aber schon einen Durchmesser von 25 Zentimetern. Spezielle Pflanzerde für Petunien bietet der Fachhandel an, oder aber man greift auf Substrat ü Erden mit hohem Luftvolumen zurück. Auch Dünger benötigt die Petunie, sie hat allerdings ihre ganz eigenen Ansprüche, so dass man einen speziellen Dünger für Petunien nutzen sollte. Auch Petunien müssen natürlich regelmäßig gewässert werden, lieben aber nassen Boden überhaupt nicht. Und wenn man ihnen dann noch viel Sonne schenkt, dann wird man seine helle Freude an den Pflanzen haben.

Egal, welche Pflanze man in die Blumenampeln auf seinem Balkon oder auf seiner Terrasse pflanzt, mit ein wenig Pflege hat man immer den passenden Blickfang. Und so kann man auch enge Räume wunderschön aussehen lassen. Perfekt wird das Ganze dann mit einer farblich passenden Blumenampel oder verzierten Seilen, an denen sie hängt. Viel Spaß!
 
von Annett Biermann