Automatische Bewässerung selber bauen

Automatische Bewässerung selber bauen

Eine automatische Bewässerungsanlage selber bauen ist gar nicht so schwer, wie man im ersten Moment vermutet. Jedoch ist die Frage entscheidend, für welchen Bereich man eine automatische Bewässerungsanlage selber bauen möchte. Die nächste Frage ist, ob man Regenwasser zur Bewässerung verwenden möchte oder die Bewässerungsanlage an die herkömmliche Wasserversorgung anschließen will. Letztlich noch die Frage, wie viel Geld man auszugeben gewillt ist.

Kostenlose bzw. kostengünstige Bewässerungsanlagen selber bauen:

Automatische Bewässerungsanlage selber bauen für Zimmerpflanzen, Topfpflanzen, Kübelpflanzen, Balkonkästen. Hier gibt es unterschiedliche, sich dennoch sehr ähnelnde Möglichkeiten zur Bewässerung. Aber eine

(fast) kostenlose automatische Bewässerung kann man ebenfalls selber bauen. Unsere Großmütter verwendeten einen Woll- oder Bindfadentrick, wenn Zimmerpflanzen ein paar Tage ohne Aufsicht bleiben sollten. Hierzu stellt man die Pflanzen in einem Kreis auf und in die Mitte stellt man auf einen erhöhten Platz einen Wasserbehälter. In diesen hängt man Woll- bzw. Bindfäden, deren anderes Ende befestigt man in der Erde des jeweiligen Blumentopfs. Ein paar Tage kann man so seine Pflanzen ohne Aufsicht sich selber überlassen und sicher sein, dass sie keinen Schaden nehmen werden. Eine weitere Variante ist eine zweckentfremdete Möglichkeit. Hierzu
benötigt man einen Wasserbehälter, die wiederum höher angebracht werden muss als die zu bewässernde Pflanze, und einen kleinen Schlauch mit Einstellmöglichkeit und Injektionsnadel aus dem medizinischen Bedarfshandel. Das ist ein Tropf an den normalerweise eine Infusion angeschlossen wird. Bei dieser Verwendung wird jedoch die Injektionsnadel in die Erde der Kübelpflanze gesteckt, und mittels des Regulators, der am Schlauch angebracht ist, lässt sich die Durchflussmenge des Wassers regulieren. Ist der Wasserbehälter groß genug, können die hier am Tropf liegenden Pflanzen einige Tage ohne Aufsicht ausharren ohne Durst darben zu müssen.

Selbstverständlich kann man auch eine automatische Bewässerungsanlage selber bauen, indem man die dazu gehörenden Bauteile im entsprechenden Fachhandel, Garenmarkt oder Online kauft. Hier benötigt man ebenfalls einen Wasserbehälter, eine Pumpe und einen Regulator. Dann einen Schlauch, Befestigungsstecker, die den Schlauch (Tropfschlauch) am Blumenkasten oder an der Kübelpflanze befestigen und Einzeltropfer, die so zwischen dem Tropfschlauch angebracht werden, dass sie die Wassertropfen in die jeweilige Blumenerde tropfen.

Möchte man eine automatische Bewässerungsanlage im Garten installieren, so finden sich im Internet bei namhaften Gartengeräte Herstellern Bewässerungsrechner, mit denen der individuelle Bedarf der Bauteile bezüglich der zu bewässernden Fläche ausgerechnet und sogar simuliert werden kann. Nebst der Bauanleitung damit man die automatische Bewässerungsanlage auch ohne Probleme einfach selber bauen kann.