Bewässerungskugeln für Pflanzen

Bewässerungskugeln für Pflanzen

Bewässerungskugeln für Pflanzen, oft auch Durstkugeln genannt, sind zwar oft wirkliche Hingucker, aber sie sind weniger zur Zierde als eher zu einem bestimmten Zweck gedacht. Sie sollen Pflanzen gleichmäßig mit Wasser versorgen.

Besonders ideal ist das natürlich während der Urlaubszeit, aber auch die restliche Zeit des Jahres erfüllen sie ihrer Funktion entsprechend ihre Aufgabe.

Wer Pflanzen besitzt, die regelmäßig gegossen werden müssen und dies gern einmal vergisst, ist mit einer Bewässerungskugel  gut beraten. Diese gibt regelmäßig Wasser ab, immer wenn der Boden trocken wird. Bewässerungskugeln für Pflanzen

sind sowohl dekorativ, als auch funktional.

Verschiedene Modelle

Bewässerungskugeln gibt es in verschiedenen Größen, da es ja auch unterschiedlich große Pflanzgefäße gibt. So kann man eine kleinere Kugel in einen kleinen bis mittleren Topf geben und eine oder mehrere große Kugeln in einen entsprechend großen Blumentopf.  Bei Pflanzen, die sehr viel Wasser benötigen, muss man mehrere Kugeln verwenden. So können schon mal mehrere Tage ohne Gießen überstanden werden. Ideal für eine längere Dauer ist das dann aber nicht, denn die Kugeln müssen ja auch immer aufgefüllt werden. Hat man Bewässerungskugeln mit einer Öffnung im Glasballon gewählt, können diese leicht von oben nachgefüllt werden. Muss man aber jedes Mal den gesamten Stiel mit herausziehen, macht das viel Arbeit. Oft verstopft erde den Eingang für
das Wasser und es ist mühsam, die Kugel davon zu befreien und wieder Wasser einzufüllen. Auch die richtige Position zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Da ist es bequemer, wenn man die Bewässerungskugel stecken lassen kann und einfach von oben Wasser nachfüllt.

Bewässerungskugeln für Pflanzen können ein sehr unterschiedliches Design haben. In der Regel sind sie aus Glas, viele davon sogar mundgeblasen, also reine Handarbeit.  Die einfachen Modelle sind aus Klarglas und durchsichtig. Es gibt aber auch verschiedenfarbige Modelle und ebenso richtig bunte. Die Auswahl ist groß und ein Stöbern im Internet lohnt sich.

Inzwischen sind auch andere Formen als Kugeln erhältlich, so z.B. Enten, Hähne und andere Vögel. Wer also mal etwas Form und Farbe in seine Blumentöpfe bringen möchte, der ist mit diesen neuen Modellen gut beraten.

Bewässerungskugeln für alle Pflanzen?

In der Urlaubszeit kann man Bewässerungskugeln eigentlich für jede Pflanze nutzen. Allerdings muss man schon berechnen, wie groß die Kugel ist und wie viel Wasser die Pflanze in der Zeit benötigt. Eine, die viel Wasser am Tag zieht, leert auch die Kugel in einem oder zwei Tagen. Da kann man nicht erwarten, dass die Bewässerungskugel Wasser für zwei Wochen hergibt. Da ist man mit dem Tropf-Blumat ( siehe auch: Tropf-Blumat - Bewässerung für Haus & Garten)  besser bedient. Außerhalb der Urlaubszeit sind die Durstkugeln gut geeignet für Pflanzen, die gern gleichmäßig feuchte Erde mögen. Gewächse, die es lieber haben, wenn ihr Pflanzsubstrat vor einer erneuten Wassergabe erst einmal richtig abtrocknet, die kommen mit den Kugeln nicht so zurecht, ebenso wie Pflanzen, die viel Wasser benötigen. Es ist wesentlich einfacher, täglich normal zu gießen, als jeden Tag die Kugel wieder auffüllen zu müssen, zumindest, wenn sie von unten befüllt werden muss.

Wenn man sich also eine Bewässerungskugel für seine Pflanzen anschaffen möchte, sollte man vorher

klären, ob die Gießbedingungen günstig sind und welche Größe man verwenden sollte!