Brunnen schlagen - Kosten

Brunnen schlagen - Kosten

Wer einen eigenen Garten hat, einen Großen dazu, kennt die Probleme, die gern bei der Bewässerung auftreten: Aufwand und eventuell auch hohe Wasserkosten.Daher kann es sich als durchaus rentabel gestalten, einen eigenen Brunnen im Garten zu haben.

brunnenbohren_dieter1Hierbei gibt es generell zwei Möglichkeiten:Einen Rammbrunnen oder einen Bohrbrunnen. Der Rammbrunnen ist zur Entnahme geringerer Wassermengen geeignet. Wer viel Wasser braucht, sollte auf den Bohrbrunnen setzen, der gleichzeitig auch langlebiger ist.

Vor dem Bau

Bevor der Brunnen tatsächlich geschlagen werden kann, müssen

verschiedene Dinge vorher geklärt werden. Am wichtigsten: Die Genehmigung der Baubehörde. Ohne diese kann es zu unschönen Sanktionen kommen, sollte ein „schwarz“ angelegter Brunnen bemerkt werden.Danach ist es sinnvoll, sich bei anderen Brunnenbesitzern bezüglich der Wasserqualität zu informieren. Manchmal ist es sinnvoll, für qualitativ besseres Wasser ein Stück tiefer zu bohren, denn nicht in allen Schichten ist das Wasser von gleicher Qualität. Wenn Wasser sehr
eisenhaltig ist, bildet sich Rost auf Gehwegen. Das ist nicht schön und kann so vermieden werden. Wer eine tiefere Bohrung wünscht, muss das vorher absprechen, denn normalerweise wird nur bis zur ersten wasserführenden Schicht gebohrt.

Kosten beim Fachmann

Einen Pauschalpreis kann man hier nicht angeben. Der Preis des Brunnens hängt von verschiedenen Faktoren ab. In erster Linie von der Art des Brunnens, wie oben erläutert.Dann werden die Kosten für einen Brunnen im Allgemeinen je Meter Material gerechnet.Bedeutet: Je tiefer gebohrt werden muss, desto teurer wird das gute Stück. Auch die Art des Bodens spielt hier eine Rolle: Durch sandigen Boden arbeitet es sich leichter als durch Granit. Je schwerer, desto teurer.

Die Preise für einen Brunnen schwanken zwischen 50€ pro Meter bis hin zu 200€ pro Meter. Einzelteile, wie etwa eine Pumpe, kann der Bauherr selbst kaufen, um weitere anfallende Kosten so gering wie möglich zu halten. Auch hier kann man andere Brunnenbesitzer nach Erfahrungen mit gewissen Modellen und Marken fragen.
Manche Firmen bieten natürlich auch „Komplettpakete“ an. Dies wird dann je nach Situation abgesprochen. So kann man ein wenig sparen, wenn man alles von einer Firma machen lässt. Beispielsweise ist es so möglich, für einen 7m tiefen Brunnen nur etwa 400€ bis 500€ zu bezahlen. Doch derart individuelle Preise und Bauweisen müssen immer beim Fachmann vorher erfragt werden. Für den Kunden ist es also durchaus lohnenswert, sich von verschiedenen Anbietern Kostenvoranschläge zu besorgen.