Womit und wann sollte man Buchsbaum düngen?

Er erfreut uns als formschöne Beeteinfassung, repräsentative Hecke oder furiose Grün-Skulptur. Damit Buchsbaum die floralen Erwartungen seiner Gärtner erfüllt, kommt es auf eine umsichtige Kultivierung an. Im Reigen sachkundiger Pflegemaßnahmen nimmt die wohl dosierte Gabe von Stickstoff, Phosphor, Kalium und Spurenelementen eine zentrale Rolle ein.  Zeitpunkt und Nährstoff-Formulierung sind dabei ebenso relevant, wie die verabreichte Menge. Rätseln Sie nicht länger über die Frage, womit und wann Buchsbaum zu düngen ist. Hier lesen Sie die Antwort, praxiserprobt und präzise.

Empfehlenswerte Düngemittel

Die Entscheidung für den favorisierten Buchsbaum-Dünger geht konform mit der individuellen Grundsatzhaltung

des Gärtners. Basiert die Gartenbewirtschaftung auf naturnahen Prämissen, ist der Griff zum mineralischen respektive mineralisch-organischen Präparat verpönt. In diesem Fall stehen rein organische Dünger im Fokus. Wer auf den raschen Erfolg einer mineralischen Düngung abzielt und die höheren Kosten nicht scheut, richtet sein Augenmerk auf die adäquaten Angebote des Fachhandels. Die folgende Übersicht stellt bewährte Buchsbaum-Dünger vor mit Tipps zum richtigen Zeitpunkt der Anwendung:

Mineralische und mineralisch-organische Dünger für Freiland-Buxus

Gedeiht ein Buchsbaum im Beet, stellt die Pflanze andere Anforderungen an die Nährstoffversorgung als im Kübel. Da das Ziergehölz im Freiland seine Wurzeln weitgehend ungehindert ausbreiten kann, steht ihm hier ein weitreichender Zugang zu Nährstoffen zur Verfügung, als im eng begrenzten Substratvolumen eines Pflanzgefäßes. Darüber hinaus favorisieren Hobbygärtner für Freiland-Buxus einen Feststoff-Dünger, während im Topf - aus praktischen Überlegungen heraus - ein flüssiges Präparat verwendet wird.

Compo Buchsbaumdünger
Der mineralische Langzeitdünger mit einer NPK-Zusammensetzung von 8+3+4, ist so strukturiert, dass er seine Inhaltsstoffe über einen Zeitraum von 6 Monaten sukzessive abgibt. Dies gelingt, da die Düngeperlen mit einer Harzschicht umhüllt sind.
Zeitpunkt: Eine Gabe im März genügt für die gesamte Saison

Chrystal Buchsbaum mit Kalk
Die Formulierung dieses mineralischen Düngers schenkt dem erhöhten Kalkbedarf von Buchsbäumen besondere Beachtung. Die NPK-Zusammensetzung aus 9+5+8 wird ergänzt mit 32 Prozent Kalk. Das ist insbesondere in Böden erforderlich, die zu einem leicht sauren pH-Wert tendieren.
Zeitpunkt: Im März und Juni 1 Messlöffel je Strauch

Buchsbaumdünger von Oscorna
Das Produkt kommt mit einer ausgewogenen Kombination aus mineralischen und organischen Bestandteilen daher. Eine rasche Anfangswirkung mündet in einer lang anhaltenden Nährstoffversorgung für bis zu 3 Monate.
Zeitpunkt: Im März 100-120 Gramm je Quadratmeter und im Juni Nachdüngung mit 50-60 Gramm je Quadratmeter

Tipp: Die Gabe von Dünger mündet an Buchsbäumen einzig dann im erhofften Erfolg, wenn das Präparat unmittelbar auf die Wurzeln verabreicht wird, ohne Kontakt zu den Blättern zu bekommen. Anschließend wird das Gehölz ausgiebig gegossen.

Cuxin Buchsbaumdünger
Dieser Spezialdünger erfreut sich unter Hobbygärtnern bester Bewertungen. Dies verdankt das Produkt einer gut austarierten NPK-Struktur von 6+3+6 zuzüglich Magnesium und Meeresalgenkalk. Wird ein Buxus mit dieser geballten Ladung aus Nährstoffen und Kalk verwöhnt, zeigt er sich das ganze Jahr hindurch von seiner besten Seite. Diese Premium-Qualität hat freilich ihren Preis, der sich deutlich über dem durchschnittlichen Marktniveau befindet.
Zeitpunkt: Im März/April und August/September jeweils 100-150 Gramm je Quadratmeter verabreichen

Mineralische und mineralisch-organische Flüssigdünger für Kübel-Buxus

Compo Buchsbaumdünger flüssig
Für immergrüne Ziergehölze auf Balkon und Terrasse ideal geeignet ist dieser mineralische NPK-Dünger 8-3+4. Angereichert mit Eisen, unterstützt das Präparat eine sattgrüne Blattfarbe und dichtes Wachstum.
Zeitpunkt: Ab März wöchentlich 1 Dosierkappe in 5 Liter Gießwasser


style="text-decoration: underline;">Cuxin Buchsbaum Flüssigdünger

Premium-Dünger für Ihren Buxus im Kübel. Dem organisch-mineralischen Flüssigdünger fügte der Hersteller noch reichlich Eisen hinzu, damit die sattgrüne, glänzende Blattfarbe über lange Zeit erhalten bleibt.
Zeitpunkt: Ab März wöchentlich 3-5 ml in 1 l Gießwasser

Gärtner's Buchsbaumdünger flüssig
Der ideale Dünger für die Sparfüchse unter den Hobbygärtnern, denn das Produkt
punktet mit einem günstigen Preis, ohne auf eine angemessene NPK-Formulierung von 8+5+6 zu verzichten. Darüber hinaus ist es sparsam in der Anwendung, denn auf 3 Liter Wasser genügt 1 Dosierkappe.
Zeitpunkt: Von März bis August wöchentlich in Gießwasser geben

Chrystal Buchsbaum Düngestäbchen
Eine sinnvolle Alternative zum Flüssigdünger für Gärtner, die für ihren Buxus im Kübel nicht jede Woche an die Düngung denken mögen. Stammnah ins Substrat gedrückt, entfalten die Stäbchen ihre Wirkung über 3 Monate.
Zeitpunkt: Im März und Juni ins Substrat drücken und gießen

Tipp: Düngemittel dürfen nicht auf angetrocknetes Substrat gegeben werden. Die darin enthaltenen Salze können den Wurzeln Schaden zufügen. Gießen Sie daher den Buchsbaum im Vorlauf mit klarem Wasser, bevor Sie den Flüssigdünger ins Gießwasser geben.

Dehner Buchsbaumdünger flüssig
Die Düngerlösung überzeugt mit einer NPK-Komposition von 7+5+5 und ist sehr ergiebig. Eine Verschlusskappe auf 3 Liter deckt den Nährstoffbedarf eines Buxus für eine Woche ab. Größere Exemplare werden idealerweise 2 Mal pro Woche mit der Nährlösung verwöhnt.
Zeitpunkt: Von März bis August wöchentlich 1 bis 2 Mal ins Gießwasser geben

Organische Düngemittel

Kompost
Im umweltbewussten Hobbygarten gehört der Komposthaufen zur Standard-Ausstattung. Werden hier fachgerecht Garten- und Küchenabfälle aufgeschichtet und wiederholt umgesetzt, steht innerhalb weniger Monate ein gehaltvoller, rein natürlicher Dünger zur Verfügung. Da Buchsbäume nur langsam wachsen, verhindert die Düngung mit Kompost zuverlässig eine schädliche Überdosierung.
Zeitpunkt: Ab März/April alle 3-4 Wochen maximal 3 Liter Kompost je Quadratmeter einarbeiten

Hornspäne
In den Hufen und Hörnern von Schlachtvieh befindet sich eine hohe Konzentration an Stickstoff. Zerkleinert oder gemahlen und ergänzend zum Kompost verabreicht, fördert der organische Dünger das Wachstum.
Zeitpunkt: Ab März/April je Buxus einen gestrichenen Esslöffel alle 4 Wochen applizieren

Azet Buxusdünger von Neudorff
Wo aus Platz- oder Zeitgründen die eigene Herstellung von Kompost nicht möglich ist, muss nicht auf die rein organische Düngung verzichtet werden. Dieses Produkt enthält ausschließlich pflanzliche und tierische Stoffe, die dem Wachstum eines Buchsbaums zuträglich sind. Die ebenfalls darin befindlichen Mikroorganismen leisten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung eines biologisch aktiven Gartenbodens.
Zeitpunkt: Im März/April und August/September je Pflanze 25-50 Gramm verabreichen

BioTrissol Buxusdünger von Neudorff
Da die Gabe von festem, organischem Dünger an Kübelpflanzen umständlich ist, bietet der Fachhandel spezielle Flüssigdünger an. Dieses Präparat besteht aus rein natürlichen Zutaten in einer NPK-Zusammensetzung von 3+1+5 zuzüglich Schwefel, Spurenelementen und Vitaminen.
Zeitpunkt: Von März bis August wöchentlich 5 ml auf 1 l Gießwasser

Ab September nicht mehr düngen

Unabhängig vom verwendeten Buchsbaum-Dünger, endet im August die Gabe von zusätzlichen Nährstoffen. Ab September sollte dem immergrünen Buxus ein ausreichend langes Zeitfenster zur Verfügung stehen, um sich auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Käme es nach Herbstanfang aufgrund einer Düngung zum Austrieb junger Zweige, sind diese bis zum ersten Frost nicht ausgereift und erfrieren. Dieses Manko schwächt den Buchsbaum in seiner Gesamtheit, da die erfrorenen Triebspitzen Krankheiten und Schädlingen Tür und Tor zum Rest der Pflanze öffnen. Anfang bis Mitte August verabreichen umsichtige Hobbygärtner daher die letzte Dosis Dünger.

Kalium stärkt die Frosthärte

Im Gegensatz zur vorherigen Nährstoff-Zusammensetzung, kommt für die Herbstdüngung ein Kalium-betonter Dünger zum Einsatz. Kalium verfügt über die besondere Eigenschaft, die Pflanzenzellen zu stärken und den Gefrierpunkt des Zellsaftes zu senken. Genau dieses Spezifikum steht kurz vor Beginn des Winters im Zentrum des Interesses, denn Stickstoff-betriebenes Wachstum ist jetzt nicht mehr erwünscht. Wenn Sie Ihren Buchsbaum letztmalig im Jahr düngen, empfehlen wir daher eines der folgenden Mittel:
  • Kalimagnesia, auch bekannt als Patentkali, mit 30 Prozent Kalium und 10 Prozent Magnesium
  • Organisch düngen mit kaliumreicher Beinwelljauche oder reiner Holzkohleasche  
Übrigens vollbringt Kaliumdünger sein nutzbringendes Werk nicht nur an Buchsbäumen. Nahezu jede Zier- und Nutzpflanze profitiert von der kräftigenden Wirkung des Nährstoffes.

Fazit

Damit ein Buchsbaum das erhoffte dichte, glänzend grüne Blätterkleid präsentiert, trägt ein wohl überlegtes Ernährungskonzept maßgeblich zum Erfolg bei. Das langsame Wachstum, die Anforderungen an den Kalkgehalt im Boden und die regelmäßigen Formschnitte erfordern eine spezifische Nährstoff-Formulierung, die mit anderen Zierpflanzen nicht unmittelbar konform geht. Um die Frage zu beantworten, womit und wann Buchsbaum zu düngen ist, sollte im Vorfeld die Frage geklärt sein, ob eine rein organische oder mineralische Nährstoffversorgung infrage kommt. Besteht hier Klarheit, wählen Sie einfach aus den hier vorgestellten, in der Praxis gut bewährten Dünge-Präparaten. Für Freiland-Buxus darf es ein Feststoff-Dünger sein, während für Kübel-Gehölze vorzugsweise Flüssigdünger in Betracht kommen. Wer sich in der Bewirtschaftung des Gartens rein ökologisch orientiert, verwöhnt sein immergrünes Ziergehölz mit Kompost, Hornspänen oder einem organischen Produkt. Unabhängig vom favorisierten Dünger, erstreckt sich der Zeitraum grundsätzlich von März bis August. Damit frostempfindlicher Buxus gesund und munter durch den Winter kommt, endet die jährliche Nährstoffversorgung mit einem Kalium-betonten Dünger.