Holzwurmbefall an Möbel - erkennen und bekämpfen

Holzwurmbefall an Möbel - erkennen und bekämpfen

Holzwürmer fressen zunächst alles, was unter die Rubrik Holz fällt. Das bedeutet, sie fressen auch Möbel.

holzwurm-flHat sich der Holzwurm erst einmal eingenistet, dann ist es schwierig, diesen wieder los zu werden. Dies kann sich über Jahre hinziehen und der Schaden ist meist erheblich.

Holzwurmbefall erkennen - Ursachen

Wenn Sie ein bis zwei Millimeter große Löcher in Ihrem Mobiliar erkennen, aus denen auch noch Bohrmehl dringt, dann handelt es sich unter Umständen um

ein erstes Zeichen, dass sich bereits die Larven der Holzwürmer im Holz zu schaffen machen.

Eigentlich findet man die kleinen Nagerinsekten vorrangig in Kellern oder auf alten Dachböden, in Brennholzlagern oder in alten, leer stehenden Gebäuden, welche nicht beheizt sind. Aber hin und wieder kommt es auch vor, dass sich die Holzwürmer dennoch im Wohnraum ansiedeln. Dies liegt dann wahrscheinlich daran, dass Ihre Holzmöbel Feuchtigkeit abbekommen haben, welche auf zu feuchtes Abwischen oder auf ein allgemein zu feuchtes Raumklima zurückzuführen sind.

Fühlt sich der Holzwurm in Ihren Möbeln wohl, dann legt er dort seine Larven ab. Dann ist es in der Regel auch schon fast zu spät und der Holzwurmbefall an den Möbeln schreitet unaufhörlich voran. Erkennen Sie den Befall jedoch rechtzeitig, dann kann es unter Umständen noch eine lange Zeit hinziehen, bis Sie den Holzwurmbefall in den Griff bekommen.

Wie erkennen Sie Holzwürmer?

Bevor Sie jedoch handeln können, müssen Sie natürlich wissen, wie die kleinen Nager überhaupt aussehen. Ein
href="pflanzenschutz/bekaempfung/holzwurmbekaempfung-mittel.html">Holzwurm ähnelt einem Brotkäfer. Er wird etwa 3 bis 5 mm, ist dunkelbraun und besitzt eine ovale Körperform. Die Larven sind gekrümmt und verfügen über stark ausgeprägte Kieferzangen, mit denen sie sich im Holz zu schaffen machen.

So gehen Sie gegen den Holzwurmbefall an Möbeln vor

Sie können sich für die chemische Bekämpfung entscheiden. Diese Variante sollten Sie zumindest in Betracht ziehen, wenn es sich um einen großflächigen Holzwurmbefall an Ihren Möbeln handelt. Der Handel bietet Ihnen hierfür diverse Sprays gegen Holzwürmer an. Allerdings sollten Sie sich bei der Anwendung strickt an die Sicherheits- und Anwendungshinweise halten. Wenn Sie sich unsicher sind, ist es ratsam, einen Kammerjäger mit der Bekämpfung des Holzwurmbefalls zu beauftragen.

Eine andere Möglichkeit wäre die biologische Bekämpfung. Wenn es sich nur um ein Möbelstück handelt, welches Sie jedoch auf keinen Fall entsorgen möchten, dann stellen Sie das Möbelstück an einen warmen beheizten Ort. Dort kann das Möbelstück austrocknen und die Larven sterben ab. Extreme Hitze wäre eine weitere Möglichkeit, denn Holzwürmer sterben bei über 55 °C. Wenn es sich also um ein kleines Möbelstück handelt, dann stellen Sie dieses für ein bis zwei Stunden in die Sauna.

holzwurm1-flGut zu wissen ist, dass Holzwürmer Eicheln lieben. Legen Sie dazu einfach eine Handvoll Eicheln vor die befallenen Stellen. Es wird gar nicht lange dauern, und die Holzwürmer geben sich dem verlockenden Duft der Eicheln hin und verlassen ihre Fraß Löcher. So können Sie die Holzwürmer leicht vernichten.

Achten Sie vor allem bei der Bekämpfung darauf, dass Sie nicht

nur die ausgewachsenen Holzwürmer, sondern auch die Larven ausgerottet haben. Übersehen Sie auch nur eine Larve, so beginnt der Holzwurmbefall nach einer geraumen Zeit von Neuem.

Holzwurmbefall an Möbeln vorbeugen ist besser als bekämpfen

Denken Sie immer daran, dass Ihre Möbel niemals Feuchtigkeit abbekommen dürfen. Im Außenbereich können Sie Ihre Möbel mit speziellen Lasuren vor Feuchtigkeit schützen. Im Innenraum sollten Sie nur Mittel verwenden, die für den Innenraum vorgesehen sind. Behalten Sie Ihre Holzmöbel regelmäßig im Auge, damit Sie rechtzeitig reagieren und gegen den Holzwurmbefall angehen können.